Manuel Fuchs
Administrator
Beiträge: 462
Registriert: Mo Jul 05, 2004 12:25 am
Wohnort: Donaueschingen

IP Sperre via .htaccess

Mo Mär 19, 2007 4:49 am

Da aktuell mal wieder einige "Proxy"Seiten Webseiten unerlaubt duplizieren (siehe duplicate content), habe ich mir gedacht, dass ich Euch an dieser Stelle ein Add-On für Eure .htaccess-Datei zur Verfügung stelle um es diesen Seiten nicht zu ermöglichen, Eure Webseite zu kopieren.

Weshalb das Ganze? Ganz einfach:

Das Kopieren Eurer Webseiten führt zu sog. duplicate content (doppelten Inhalten) und ggf. sogar zu URL hijacking. Das kann für Eure Webseiten einen Ranking-Verlust oder ggf. sogar den Ausschluss aus den Suchergebnissen bedeuten! Und das selbst dann, wenn Eure Webseiten absolut "sauber" sind und voll und ganz den Webmaster Guidelines von Google bzw. den Regeln der Suchmaschinen entsprechen.


Die folgenden IPs beziehen sich auf die Seiten:

redime.com | IP: 66.150.225.84
webwarper.net | IP: 69.41.173.145

Code-Snippet zur Integration in Eure .htaccess-Datei:

---------An den Anfang der .htaccess-Datei kopieren---------

order deny,allow
deny from 66.150.225.84
deny from 69.41.173.145

---------Ende des Codes----------------------------------------

Falls Ihr noch über keine .htaccess-Datei verfügt, so erstellt einfach eine neue Textdatei (Rechtsklick auf Desktop - Neu - Textdokument) und fügt den o.g. Code ein. Bitte beachtet, dass Ihr die Datei "htaccess.txt" benennt. Ladet dann einfach die Datei in das Root-Verzeichnis Eures Servers bzw. Eures Speicherplatzes hoch und benennt sie dann um (ganz wichtig - sonst funktioniert das Ganze nicht!) in ".htaccess". Und schon habt Ihr eine funktionsfähige .htaccess online gestellt, die Eure Webseiten vor der Duplizierung durch u.g. Proxys schützen kann.

Also liebe Besucher - packt einfach den o.g. Code in Eure .htaccess und schon könnt Ihr derartige Proxy Seiten davon abbringen, Eure Inhalte zu nutzen! Die o.g. Liste ist natürlich beliebig erweiterbar - achtet aber beim Aussperren unbedingt darauf, dass Ihr nur die "bösen" IPs sperrt.

Wenn Ihr beispielsweise nur einen Bereich einer IP sperren wollt (was in obigem Beispiel aber NICHT der Fall ist!), dann kann es vorkommen, dass Eure Seite aus den Suchergebnissen verschwindet, weil Google & Co mit einer IP aus diesem (ggf. sehr groß gefassten Bereich) Eure Seite besuchen möchten, es aber nicht können, da sie ebenfalls ausgeschlossen sind.

Ich empfehle daher ausschließlich vollständige IPs (4 Ziffernblöcke) zu sperren und vor der Sperrung die IPs nochmals zu checken. Das geht ganz einfach, indem Ihr auf "Start-> Ausführen" geht, "CMD" eingebt und mit Enter bestätigt. Dann gebt Ihr "ping www.domainderihrdenzugriffsperrenwollt.tld" ein und bestätigt mit Enter. Dann sehr Ihr im Ergebnis der Ping-Abfrage die IP der Domain und schon könnt Ihr diese gemäß o.g. Anleitung per .htaccess vom Zugriff auf Eure Webseite(n) hindern.

Beste Grüße,
Manuel

PS. Jeder, der den Google Spam Report (siehe: http://www.google.de/webmasters/spamreport.html) nutzt, um Webseiten direkt an Google zu melden, die gegen die Google Webmaster Guidelines verstoßen bzw. offentlichtlich Suchmaschinen-Spam publizieren, der hilft aktiv mit, den Google Index "sauber" zu halten und wird ggf. auch nicht Opfer derartiger Webseiten! *lol*

Zurück zu „Suchmaschinenoptimierung“