100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Allegra Update Begriffserklärung und Definition

allegra-updateAls führende Suchmaschine wird Google regelmäßig damit konfrontiert, dass Webmaster ihre Seiten so gestalten, dass diese den aktuellen Suchkriterien genügen und somit unter den zehn passendsten Ergebnissen für eine Suchanfrage angezeigt werden. Da die am erfolgreichsten optimierte Webseite jedoch nicht zwingend das für den Suchmaschinennutzer optimierte Suchergebnis darstellt, führt Google regelmäßig Updates durch. Nach jedem Google Update verändern sich die Anforderungen an die Suchmaschinenoptimierung, auch wenn einige Selbstverständlichkeiten wie das ausreichende Vorkommen der Suchwörter als Keywords auf einzelnen Seiten Bestand haben.

Eines der bekanntesten frühen Updates von Google war das Allegra Update im Jahr 2005, von dessen Auswirkungen schätzungsweise mindestens achtzig Prozent aller Webseiten betroffen waren. Google äußerte sich wie üblich nicht über die genaue Art der Überarbeitung im Suchalgorithmus, bestätigte jedoch den nicht zu übersehenden Hauptbestandteil des Updates.

Was war das Allegra Update und wann fand es statt?

Als offiziellen Termin für das Allegra Update gab Google den Zeitraum zwischen dem zweiten und dem achten Februar 2005 an. Den Beobachtungen von SEO-Experten zufolge war das Update jedoch am achten Februar noch nicht beendet, sondern wurde zumindest in Bezug auf Feinjustierungen noch einige Tage länger fortgeführt. Einige Beobachter sprachen in ihren Veröffentlichungen sogar von einem scheinbar unendlichen Allegra Update.

Auch wenn das Allegra Update keineswegs die erste umfangreiche Maßnahme von Google darstellte, erzielte es auf Grund seiner hohen Wirksamkeit eine für das Jahr 2005 ungewöhnlich Präsenz im Internet und auch in Printmedien. Nicht wenige Webmaster waren überrascht, dass ihre eigenen Seiten auf Grund des Allegra Updates nicht mehr zu den ersten zehn Suchergebnissen bei Google auftauchten.

Der wichtigste Grund für die Herabstufung von Webseiten bestand beim Allegra Update darin, dass Google erstmals massiv gegen Duplicate Content vorging. Als doppelten Inhalt bewertete das Allegra Update nicht jeden Satz, welcher sich auf mehreren Seiten fand, sondern vor allem die Erreichbarkeit einer Homepage unter verschiedenen Adressen. Diese war vor dem Allegra Update weit verbreitet und ist für den Internet-Nutzer grundsätzlich nützlich, da Shop-Besitzer ihre Kunden erreichen können, wenn diese eine der möglichen Webadressen erraten und in ihren Browser eingeben.

Auch vor dem Allegra Update konnten Webmaster bei einem Seitenzugang über unterschiedliche Adressen dem Crawler von Google mitteilen, dass er nur eine Möglichkeit berücksichtigen soll. Die Eingabe des entsprechenden Befehls war jedoch unüblich, da Google vor dem Allegra Update durch die Erreichbarkeit einer Webseite über unterschiedliche Namen entstandenen Dublicate Content nicht als wesentlichen Grund für eine Abstufung der betroffenen Adressen vorsah.

Ein zweiter Effekt beim Google Allegra Update von 2005 bestand darin, alte und seit längerem nicht mehr überarbeitete Seiten aus der Wertung zu nehmen oder zumindest herabzustufen. Viele nicht selbst betroffene Webmaster erwähnten nach dem Allegra Update lobend, dass deutlich weniger Spamseiten als zuvor bei den Suchergebnissen angezeigt wurden.

Eine weitere Beobachtung bestand darin, dass nach dem Allegra Update offenbar Webseiten bevorzugt angezeigt wurden, welche neben den direkten Inhalten auch einen Bezug zu konkreten Ortschaften aufwiesen. Dieser Effekt war beim Allegra Update jedoch noch nicht so ausgeprägt wie beim sieben Jahre später vorgenommenen Venice Update, nach dessen Einspielen Google bei einer Suchanfrage auch den Standort des anfragenden Computers auswertet. Diese Möglichkeit bestand 2005 noch nicht.

Die meisten Berichte über das Allegra Update befassen sich mit bei Google Suchanfragen weniger sichtbar gewordenen Webseiten. Diesen stehen naturgemäß auch Seiten gegenüber, welche durch das Allegra Update deutlich bessere Platzierungen bei über Google durchgeführten Suchanfragen erzielen konnten. Die vom Allegra Update profitierenden Webmaster haben sich naturgemäß überwiegend über ihre verbesserten Platzierungen gefreut und fühlten sich nicht veranlasst, nach den Ursachen für ihre Verbesserung zu forschen.

Wie reagierte die SEO-Szene auf das Allegra Update?

Mit einer kurzen Verzögerung bestätigte Google, dass Duplicate Content die Hauptursache für Abwertungen von Webseiten im Rahmen des Allegra Updates war. Das von Google als doppelt vorhandener Inhalt gewertete Phänomen entsteht eher selten durch eine legale oder illegale mehrfache Veröffentlichung derselben Texte, sondern wesentlich häufiger durch die Erreichbarkeit einer einzigen Homepage unter verschiedenen Internet-Adressen.

Die wichtigste Maßnahme der Suchmaschinenoptimierung bestand nach dem Allegra Update von Google konsequenterweise darin, bei mehrfach erreichbaren Homepages mit Ausnahme eines Zuganges alle anderen Aufrufmöglichkeiten für den Google Crawler zu sperren. Die entsprechenden Angaben konnten auch vor dem Allegra Update in den Header eingegeben werden. Die meisten Webmaster haben hierauf jedoch verzichtet, da Google vor dem Allegra Update kaum Abwertungen auf Grund von Duplicate Content vorgenommen hatte.

Wie hilfreich war das Allegra Update für die Google-Nutzer ?

Positiv für die Google-Nutzer war beim Allegra Update das Verschwinden von Spamseiten aus den Suchergebnissen. Weniger zufrieden zeigten sie sich mit der stringenten Vorgehensweise gegen Duplicate Content, zumal die meisten Verbraucher als doppelt veröffentlichten Inhalt überwiegend das Vorhandensein derselben Texte auf mindestens zwei Webseiten und nicht die Erreichbarkeit einer Homepage über zwei oder mehr unterschiedliche Adressen bewerten.

Nicht wenige Verbraucher zeigten sich über das Google Allegra Update irritiert, da sie ihre häufig besuchten Seiten nicht mehr über ihre bevorzugte Suchmaschine fanden. Da die meisten der betroffenen Webmaster auf das Allegra Update mit der Behebung des beanstandeten Duplicate Contents antworteten, waren die entsprechenden Seiten nach einigen Monaten jedoch wieder in den Suchergebnissen vorhanden. Faktisch hat Google mit dem Allegra Update in erster Linie die eigene Definition von Duplicate Content auf dem Markt durchgesetzt.



Zurück zur Hauptseite: a

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.