100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Feed Reader Begriffserklärung und Definition

feed-readerEin Merkmal, das Weblogs auszeichnet, ist der RSS Feed. Die Abkürzung RSS bedeutet „Really Simple Syndication“ (übersetzt: wirklich einfache Verteilung). 1999 wurde von einem Entwickler Team bei Netscape RSS geboren. Damals galt die Abkürzung für „Rich Site Summary“. Die Firma UserLand Software entwickelte das RSS Format inoffiziell weiter und änderte die Bezeichnung 2002 in „Really Simple Syndication“.

Sinn und Zweck des RSS Feed ist die einfache Bereitstellung von Inhalten einer Webseite oder Blog in einem einheitlichen Format, dem XML-Format. Interessierte Leser können so mit Hilfe eines Feed Readers Kurzmeldungen über neue Artikel individuell und nach ihren eigenen Interessen abonnieren. Die Funktionsweise ähnelt fast einem Newsletter oder Newsticker. Der Unterschied besteht darin, dass der Leser nicht nur über neue Inhalte einer Webseite RSS Feeds abrufen kann, sondern gleichzeitig über relevante Beiträge von verschiedenen Webseiten oder Blogs Informationen erhält.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Nutzer eines Feed Readers keine Daten wie zum Beispiel seine E-Mail Adresse weitergeben muss. Er kann die Seiten anonym verfolgen und abonnierte RSS Feeds, die ihn nicht mehr interessieren, einfach löschen. Anders wie bei einem Newsletter muss er sein Abonnement nicht für jede Webseite einzeln kündigen. Ist der Feed-Link einmal aus seiner Abo-Sammlung gelöscht, erhält der Nutzer auch keine Nachrichten mehr.

Zeitsparend immer auf dem Laufenden bleiben

Ein RSS Feed besteht aus der Überschrift des Beitrages, einem kurzen angerissenen Text und einem Link, der auf den ganzen Artikel verweist. Manche Feeds werden auch mit Vorschaubildern angeboten. Ohne die jeweiligen Seiten besuchen zu müssen, kann der Leser sich nun über neue Beiträge informieren. Mit einem Feed Reader ist es möglich, x-beliebig viele RSS Feeds zu abonnieren. Gerade wenn von verschiedenen Blogs RSS Feeds abonniert werden, muss der Leser nicht extra alle Seiten besuchen, um zu erfahren, wo neue Beiträge zu finden sind. Er erhält mit einem Feed Reader den Überblick über aktuelle, neue Beiträge und kann bei Interesse den weiterführenden Link anklicken, um den Artikel vollständig zu lesen.

Einige Anbieter von RSS Feeds bieten auch den vollständigen Artikel, sogenannte Full Feeds an. In diesem Fall muss die Zielseite gar nicht besucht werden. Der Nutzer kann sofort den ganzen Artikel lesen. Besteht bei einem bestimmten Artikel besonderes Interesse an den abgegebenen Kommentaren von anderen Lesern, können auch diese abonniert werden.

Übersichtliche und effektive Verwaltung von Neuigkeiten

Um Feeds abrufen zu können, benötigt der Nutzer ein spezielles Programm auf seinem Computer. So genannte Feed Reader oder auch News Reader werden von verschiedenen Anbietern, meistens auch kostenlos, zum Download angeboten. Ist ein Feed Programm auf dem PC installiert, hat der Nutzer von vielen verschiedenen Webseiten einen aktuellen Überblick, ohne jede einzelne Webseite im Browser aufrufen zu müssen.

Bei einem Feed Reader können die abonnierten Feeds in Ordnern oder Kategorien abgelegt werden, um den Überblick nicht zu verlieren. Schlagzeilen oder ganze Artikel und Nachrichten können im Anzeigefenster gelesen werden. Auf Wunsch kann direkt aus dem Feed Reader der entsprechende Artikel im Browser aufgerufen werden. Einmal in den Feed Reader eingelesene Nachrichten stehen dann auch offline zur Verfügung. Soll die gesamte Abo-Sammlung zum Beispiel in ein anderes Programm eingelesen oder zur Sicherheit gespeichert werden, ist es möglich, sie problemlos zu im- und exportieren.

Feed Reader direkt im Webbrowser

Ein spezielles Feed Reader Programm ist besonders von Vorteil, wenn sehr viele Feeds abonniert werden. Eine andere Möglichkeit besteht, direkt im Webbrowser RSS Feeds als Lesezeichen/Favorit zu speichern und anzeigen zu lassen. So können abonnierte Feeds ohne in ein anderes Programm wechseln zu müssen, direkt im Browser gespeichert und verwaltet werden.

Die meisten modernen Browser zeigen bereits in der Adresszeile an, ob eine Webseite RSS Feeds anbietet. Wird zum Beispiel das Feed Signet im Mozilla Firefox Browser angeklickt, kann der Feed als dynamisches Lesezeichen direkt gespeichert werden. Zu erkennen ist das Signet an seiner orangen Farbe. Beim Aufrufen des jeweiligen Lesezeichens, werden immer die aktuellen Nachrichten der jeweiligen Webseite geladen.

Ein RSS Signet in der Adresszeile wird auch in anderen Webbrowser, wie ab dem Safari 2, Opera (ab Version 8.5) und ab der Version 7 des Internet Explorers angezeigt. Die Funktionsweise ist ähnlich wie beim Firefox Browser. Bei Safari und Opera wird rechts in der Adresszeile ein blaues Signet mit der Aufschrift „RSS“ angezeigt.

Online Feed Reader ohne Programm

Im Internet werden auch unabhängig vom Computer und ohne Programm Online Feed Reader angeboten. Hier werden die Nachrichten-Feeds auf einer Webseite abgelegt und sind von überall abrufbar.

Am weitesten bekannt ist der Google Reader. Wer diesen Online-Dienst nutzen möchte, muss sich nur ein Benutzerkonto bei Google anlegen. Bei anderen Anbietern kann eine personalisierte Startseite angelegt und Feed-Adressen gespeichert werden. In den meisten Fällen ist eine Registrierung notwendig. Bei einigen Anbietern nicht, wenn immer der gleiche Computer und Webbrowser genutzt wird.

Wo sind Nachrichten Feeds zu finden?

Die Anzahl der Webseiten, die RSS Abonnements anbieten, ist rasant gestiegen und nimmt immer mehr zu. Mittlerweile sind nicht nur Weblogs, sondern auch große Magazine, Nachrichtenseiten und Online-Angebote von Zeitungen und Zeitschriften mit RSS Feeds ausgestattet. Zum Abonnieren von Feeds muss nur auf ein entsprechendes Signet, das meistens orangefarben ist, oder den entsprechenden Link geklickt und die Adresse gespeichert werden. Große Nachrichtendienste oder Zeitungen bieten auch RSS Feeds zu bestimmten Kategorien an. Um leicht Quellen von Feed-Nachrichten zu finden, kann auch in RSS-Nachrichten-Verzeichnissen gesucht werden.



Zurück zur Hauptseite: f

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.