100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Inhalt Begriffserklärung und Definition

inhaltVom Inhalt spricht man bei Webseiten, wenn informative oder unterhaltende Texte gemeint sind. Denn die Zeiten, in denen eine Webseite aus notdürftig zusammengewürfelten Inhalten bestehen, und durch diese auch sehr gut „überleben“ konnte, sind schon lange Geschichte. Heute bestimmten die Inhalte, die auf einer Homepage präsentiert oder auch bereitgestellt werden, über den Erfolg und den Misserfolg des Projektes.

Hier ist es aber vor allem die Qualität der Inhalte, die für die Besucher der Webseite von steigender Bedeutung sind. Schließlich stellen die Texte und Co. die Basis der Seiten dar, durch welche die Besucher je nach Inhalt zu verschiedenen Reaktionen und Handlungen aufgefordert und verlockt werden sollen. Diese Handlungen können unter anderen aus einem Produktkauf, einem erneuten Homepagebesuch in Zukunft oder aus einer Kontaktaufnahme bestehen.

Die Qualität der Inhalte spielt aber nicht nur für die potenziellen Besucher der Homepage eine zentrale Rolle, die nicht zuletzt in den vergangenen Jahren ungemein an Wichtigkeit gewonnen hat. Mittlerweile spielt die Qualität der Texte auch für die Ermittlung der Position in den Rankinglisten von Suchmaschinen eine entscheidende Rolle.

Hochwertige Inhalte, etwa optimierte und inhaltlich wertvolle Texte, Bilder und Co., sind auf einer Homepage eines der zentralsten Kriterien für sämtliche Suchmaschinen geworden – sowohl für kleinere Insider-Programme als auch für weltweit bekannte und bevorzugt benutzte Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing und mehr.

Das war jedoch nicht immer so, denn der Stellenwert der Inhalte hat sich bei der Bewertung der einzelnen Webseiten in den vergangenen Jahren ebenso gewandelt, wie das System, nach welchem moderne Suchmaschinen „guten“ von „schlechten“ Inhalten trennen.

Die Geschichte des Contents: Inhalt früher und heute

Die Geschichte des Contents (zu Deutsch „Inhalt“) der Webseiten beginnt einige Jahre, nachdem die Geschichte der Suchmaschinen begonnen hat. Denn erst einmal war für diese lange Zeit nur interessant, was in den sogenannten Header-Bereichen oder in den Stichworten der Homepages vermerkt war.

Doch bereits in den frühen 90er-Jahren begannen immer mehr Suchmaschinen, auch den Inhalt nach den Worten zu durchsuchen, die der Nutzer in die Suchleiste eingegeben hatte. Die Folge war die, dass zahlreiche Webmaster es lange Zeit als die Lösung aller Probleme sahen, beliebte und oft gefragte Wortkombinationen in großer Hülle und Fülle in die Texte der Homepage einzufügen. Darunter litt jedoch die Qualität der Inhalte, was die Besucher nach und nach immer mehr verärgerte. Schließlich suchten diese keine von sinnlosen Satzfragmenten geflutete Webseite, sondern eine Webseite, die informierte und bei der es auch Spaß machte, die bereitgestellten Texte zu studieren.

Das Problem war hier aber, dass das ursprüngliche System es gerade den Webseiten schwer machte, die wirkliches Interesse daran hatten, ihre Besucher zu unterhalten oder zu informieren. Denn die legten folglich mehr Wert auf einen hochwertig zusammengestellten und geschriebenen Inhalt und weniger Wert auf die Fülle der Stichwörter (im SEO oft Keywords genannt). Das bedeutete zwangsläufig oftmals auch, dass man sich als Webseitenbetreiber entweder für eine hohe Platzierung in den Suchmaschinen oder für hochwertige Inhalte entscheiden musste.

Das stellte weder die Besucher noch die meisten Webseitenbetreiber zufrieden – was wiederum die Entwickler der Suchmaschinen auf den Plan rief. Heute sind Suchmaschinen in puncto der Suchmaschinen-Optimierung (SEO) um einiges „wählerischer“ geworden. Das äußert sich nicht nur dahingehend, dass wahllos durch beliebte Keywords zusammengewürfelte Inhalte oft nicht nur als „schlecht“ eingestuft werden, sondern unter Umständen sogar komplett aus den Rankings ausgeschlossen werden können.

Das Thema der modernen und aktuellen Suchmaschinen-Optimierung ist jedoch zu umfangreich und detailliert, um es hier ausreichend anreißen zu können. Vor allem, weil hier nicht nur der Inhalt entscheidet, sondern auch andere Faktoren wie beispielsweise gesetzte Backlinks und mehr. Der Inhalt spielt aber, wie bereits angedeutet, eine sehr große Rolle.

Wie sollte „guter“ Inhalt am besten aufgebaut sein?

Wenn es um den Inhalt der Webseite geht, spielen meistens auch der übergreifende Aufbau und die Struktur eine wichtige Rolle. Eine sinnvolle Menüführung, eine ansprechende und anspruchsvolle Startseite und informative oder unterhaltende Inhalte auf den verschiedenen Unterseiten werden Besucher anlocken und dazu bringen, die Seiten auch in Zukunft ein weiteres Mal zu besuchen.

Von welcher Art der Inhalt sein soll, also beispielsweise eher informativ oder unterhaltend oder von beidem etwas, kommt in erster Linie darauf an, welche Art von Homepage vorliegt. Die Geschäftshomepage eines Unternehmens sollte beispielsweise eher seriös und informativ sein, während Blogs selbstverständlich eher einen hohen Unterhaltungsfaktor vorweisen sollten.

Hier ist es natürlich auch der Zweck der Homepage, der ein weiteres Kriterium spielt. Möchte man ein Produkt verkaufen oder seine Leistungen und somit eine Kontaktaufnahme erzielen, sollte der Inhalt ebenfalls eher sachlich, seriös und informativ sein. Ausnahmen gibt es hier natürlich ebenso, wie es auch seriöse und sachliche Blogs gibt. Möchte man aber ausschließlich unterhalten und die Besucher immer wieder auf die Homepage locken, sollte es meistens eher informativ und/oder unterhaltend sein – außer die Homepage behandelt ein ernstes oder sachliches Thema (etwa bei Themen wie der Gesundheit, Versicherungsfragen und Co.).

Doch das allein zu berücksichtigen, macht einen Inhalt noch lange nicht hochwertig. Hier kommt es vor allem darauf an, dass man sich erst einmal vor Augen führt, wen man in erster Linie mit den Inhalten ansprechen will – und das ist in den meisten Fällen nicht die Suchmaschine, sondern der Besucher. Im besten Falle sollte die Suchmaschine an zweiter Stelle stehen, denn wenn man diese nicht berücksichtigt und die Inhalte gezielt optimiert, wird die Homepage schließlich von potenziellen Besuchern nur schwer gefunden.

Aber: Gute Inhalte sind mit Stichworten versehen, sind aber nicht von diesen überfüllt, sind gut strukturiert und angenehm und verständlich zu lesen. Interessante Inhalte sind bei Nutzern übrigens auch dann gefragt, wenn diese eigentlich nicht im Mittelpunkt der Dienstleistung stehen sondern im Hintergrund der Homepage. Das heißt, dass man als Unternehmer nicht nur kurz und bündig seine Leistungen anpreisen und anbieten, sondern auch übergreifende und zusätzliche Informationen liefern sollte.

Wenn Inhalte kopiert oder geklaut werden

Hochwertiger Inhalt ist also das A und O, wenn man Besucher auf seine Homepage locken und dort auch soweit überzeugen will, dass diese wiederkommen, Kontakt zum Betreiber aufnehmen oder ein dort beworbenes Produkt erwerben. Viele Homepagebetreiber tun sich jedoch damit schwer, hochwertigen Inhalt zu erstellen. Lange Zeit wurde es daher als bevorzugt und üblich angesehen, dass man Texte frei nach Belieben von anderen Homepages kopierte und auf die eigenen Seiten einfügte.

Was vielen Nutzern hier aber nicht bekannt war, war die Tatsache, dass es sich dabei um Diebstahl handelte. Denn Texte unterliegen, wie beispielsweise auch Bilder, einem sogenannten „Urheberrecht„. Das heißt, dass Texte – selbst die von der Herstellerhomepage eines Produktes – nicht einfach so und ohne Bedenken auf den eigenen Webseiten genutzt werden, nur weil sie bereits im Internet im Umlauf sind. Das wurde bisher unzählige Male rechtlich bestätigt und entsprechend belangt.

Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen: etwa Texte, die von Herstellern für Werbezwecke und mehr kostenlos zur Verbreitung zur Verfügung gestellt wurden. Jedoch begeistern diese in den meisten Fällen eher weniger die Besucherstürme, die es auf die Webseiten zu locken gilt. Denn nur die Wenigsten wollen und werden etwas lesen, was sie bereits auf x anderen Homepages vorgefunden haben. Deshalb ist es durchaus empfehlenswert, für einzigartige und sogenannte unique Inhalte zu sorgen.



Zurück zur Hauptseite: i

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.