100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Bewertung Begriffserklärung und Definition

bewertungDie Möglichkeit der Bewertung von Waren oder Dienstleistungen spielt im interaktiven Dialog zwischen Anbieter und Kunden im Internet eine wichtige Rolle. Bewertungsmöglichkeiten geben dem Kunden Gelegenheit, den Grad seiner Zufriedenheit anderen mitzuteilen und so die Wahrscheinlichkeit eines guten Kaufs zu erhöhen. Sofern Anlass zur Kritik besteht, können Bewertungen auch vor mangelhaften oder unseriösen Anbietern warnen und deren Erfolgschancen verringern. Auf diese Weise werden sie Teil des Verbraucherschutzes und bieten einen Anreiz Kunden zufriedenzustellen.

In Zusammenhang mit sozialen Netzwerken werden über Bewertungen auch Vorlieben erfasst, was zur Schärfung von Kundenprofilen beiträgt. Im weitesten kann auch das Verhalten der Nutzer von Suchmaschinen unter dem Begriff der Bewertung subsumiert werden, weil sie den Betreibern die Möglichkeit geben, Vorlieben und Interessen zu erfassen und diese dann in Form von personalisierter Werbung an den Nutzer zurückzugeben.

Arten der Bewertung

Viele Betreiber von Online-Shops oder Verkaufsportalen geben ihren Kunden die Möglichkeit, Leistung und Waren direkt nach dem Erhalt der Ware zu bewerten. Die Möglichkeit reicht von der Vergabe von Sternen oder dem Hinterlassen kurzer Kommentare bis hin zu kleinen Umfragen (Polls), in denen jeder einzelne Aspekt einer Leistung bewertet wird.

In der Regel bewirbt der Anbieter mit guten Bewertungen seine Waren oder Leistungen. Er hat aber auch Gelegenheit, zu bestimmen, welche Bewertung veröffentlicht wird. Negative Urteile fließen in das Qualitätsmanagement ein, werden aber in der Regel nicht freigeschaltet, wobei in einigen Verkaufsportalen die Händler keinen Einfluss auf die Veröffentlichung nehmen können oder lediglich einer unangemessen schlechten Bewertung durch ein Schreiben an die Redaktion widersprechen können. Hier sind die Bewertungen ein Regulativ, das den Erfolg guter Anbieter begünstigt und die Marktchancen schlechter verringert.

Bewertungsportale

Neben der Möglichkeit, auf Anbieterseiten Bewertungen abzugeben, bieten Bewertungsportale eine unabhängige Form der Qualitätskontrolle für die Angebote bestimmter Branchen. Zwar müssen auch hier die Urteile bestimmten Regeln genügen und auch der Anbieter kann einer Bewertung widersprechen. Grundsätzlich können Bewertungen auch von kommerziellen Interessen geleitet anonym abgegeben werden. Allerdings lassen sich schlechte Leistungen und Wertungen nicht verbergen, sodass Kunden sich vor dem Buchen einer Reise, eines Hotels oder dem Abschluss einer Versicherung ein Bild von der Qualität eines Angebots machen können.

Allerdings verfolgen die Betreiber solcher Portale auch kommerzielle Ziele. Vom Ranking der einzelnen Leistungen hängt ab, wo bestimmte Angebote platziert werden. Besonders beliebte Angebote werden also schneller an prominenter Stelle gefunden als unbeliebte. Die Bewertungen tragen hier also zur Verkaufsförderung bei und die Anbieter der Leistungen sind über das Bewertungsportal verlinkt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es nach dem Lesen einer positiven Bewertung zum Vertragsabschluss kommt.

Like-Buttons

Eine andere Form der Bewertung sind Like-Buttons in sozialen Netzwerken. Sie drücken Interessen und Vorlieben der Benutzer aus und lassen sich den einzelnen Nutzerprofilen zuordnen. Das gibt den Betreibern zum einen die Möglichkeit, über personalisierte Werbung den Nutzern Angebote zu unterbreiten, was die Werbung auf diesen Netzwerken attraktiver macht. Außerdem lassen sich aus den Nutzern Marktanalysen erstellen, die bei der Vermarktung von Waren und Dienstleistungen hilfreich sind und die Erfolgschancen von Unternehmen beim Launchen neuer Produkte oder bei Werbekampagnen erhöhen. Daher sind diese Buttons auch aus datenschutzrechtlichen Gründen umstritten, weil die Profile sich mit den persönlichen Daten verbinden lassen, was bereits zu zahlreichen Diskussionen hinsichtlich des Missbrauchs solcher Daten ausgelöst hat.

Ähnlich verhält es sich bei personalisierten Suchmaschinen und bei Käuferprofilen großer Verkaufsplattformen, bei denen sowohl Bewertungen als auch Suchanfragen zu individualisierten Angeboten in Form von Mails oder Kaufempfehlungen führen. Die Auswertung von Bewertungen und Suchanfragen gibt dem Betreiber eines solchen Portals heute die Möglichkeit, den Bedarf des Kunden, seine Vorlieben und seine Abneigungen punktgenau auszuwerten, um bei jedem Besuch der Webseite die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabschlusses zu erhöhen.

Bewertungen und Umfragen

Da die Nutzung einer Bewertungsfunktion meistens nur nach Anmeldung auf einer Webseite möglich ist, werden aktive Kunden, die oft bewerten, auch gebeten, an Umfragen teilzunehmen. Auf diese Weise lassen sich Daten vervollständigen und es lässt sich ermitteln, welche Leistungen verbessert werden müssen, um den Verkaufserfolg zu steigern. Bewertungen sind dadurch zu einem wichtigen Instrument im Onlinemarketing geworden und ein unverzichtbares Mittel, um die Marktchancen der Anbieter zu verbessern.

Datenschutz bei Bewertungen

Bewertungen lassen sich personalisieren. Sie bieten die Möglichkeit, Kundenprofile und persönliche Daten miteinander zu verbinden. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten, mit Kundendaten zu handeln und diese an Dritte weiterzugeben.

In diesem Zusammenhang fällt oft der Begriff Data Mining. Die meisten Betreiber von Shops, Verkaufs- und Bewertungsportalen schließen die Weitergabe von Daten an Dritte durch ihre Datenschutzerklärungen aus und versichern ihre Kunden, dass die gewonnenen Daten ausschließlich im internen Geschäftsverkehr verwendet werden. Völlige Kontrolle, was mit den Daten geschieht, gibt es aber nicht. Der Weiterverwertung von Daten muss der Kunde ausdrücklich zustimmen. Ist das nicht der Fall und werden Daten dennoch verwendet, dann handelt es sich um einen Datenmissbrauch. Da dieser aber nur schwer kontrollierbar ist oder die Weitergabe von Daten beim Schalten personalisierter Werbung erst gar nicht erforderlich ist, kann davon ausgegangen werden, dass ein Kunde mit jeder Bewertung auch etwas über sich verrät.

Positiv betrachtet hat das Unternehmen die Möglichkeit, wirtschaftlich zu arbeiten und nur die Waren vorzuhalten, die nachgefragt werden. Im negativen Sinn wird in diesem Zusammenhang aber oft vom gläsernen Kunden gesprochen, der durch Weitergabe seiner Daten jederzeit durch Werbung und gezielte Angebote zum Kauf verführt wird.



Zurück zur Hauptseite: b

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.