100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Deep Link Begriffserklärung und Definition

deep-linkIn der verzweigten Welt des Internets kommt es vor allem darauf an, von möglichst vielen Interessierten oder auch möglichen Kunden gefunden zu werden. Mit Verweisen auf andere Seiten und die Einbindung bestimmter externer Daten kann das Ranking positiv beeinflusst werden. Durch diese Hotlinking-Strukturen der Deep Links baut das Internet somit eine reiche Vielfalt an Präsentationsmöglichkeiten an, welche viele Nischen offerieren und dennoch auch einen Nutzen für Surfer anbieten können.

Der Deep Link ermöglicht das barrierefreie und unkomplizierte Springen im Internet

Eine solche Verknüpfung dient der vernetzten Kommunikationsstruktur, sodass der Nutzer die Internetpräsenz nicht nur linear zur vorherigen wie auch die nachfolgenden Seiten erkunden kann. Hierbei verweist der Deep Link auf mehrere Optionen. Dies kann sich in einem Fall um eine Datei handeln, wie sie nicht selten als PDF oder als eine Anwendung, welche unter anderem in der Form von Games, Filmen oder Formularen einen gewissen Mehrwert repräsentieren oder der einfachen Unterhaltung dienen, geschehen. In einem ganz anderen Fall kann der Verweis selber auf ein Verzeichnis weiterleiten, sodass Directories oder ganze Datenbanken zur Auswahl gestellt werden können. Gerade bei Vermittlerportalen oder Informationsforen muss die Vorsicht gewahrt bleiben, ob Deep Links, die einer externen Verwendung zukommen, auch rechtlich geschützt, inhaltlich korrekt oder überhaupt frei zugänglich sind oder mitunter vielleicht gar nicht von den Suchmaschinen indiziert worden sind. Mitunter ist für diese Zugangsmöglichkeiten ein Passwort oder ein Login nötig, welches aber natürlich beantragt werden kann. Eine gewisse unseriöse Note kann der Deep Link vor allem beinhalten, wenn er auf Einsiedler-URLs oder Orphan Sites verweist. Hier sollte Obacht gegeben werden, wenn die Navigation nur anhand eines Produktes vonstatten geht. In solchen Fällen hat man schnell mal einen Vertrag angenommen, etwas bestellt oder im argen Fall vielleicht sogar einem Zugang zu illegitimen Inhalten zugestimmt.

Allgegenwärtige Vernetzung zur Orientierungshilfe

In den meisten Situationen führt der Deep Link den Besucher der Seite jedoch lediglich auf einen sehr speziellen Artikel, welcher einem aktuellen Thema als Nachricht oder einem Exzerpt einer Produktbeschreibung entsprechen kann. Um die Informationsvielfalt einer Webseite genügend präsentieren zu können und somit mitunter eine Bindung mehrerer Interessenten zu entfachen, können bewusst gesetzte Deep Links einen leichten Zugang zu weiterführenden beziehungsweise ähnlichen News sorgen, die nicht in jedem Portal aufgeführt sind. So ist im Weballtag unter den bewusst gewählten Artikeln meist mindestens ein weiterer Link positioniert. Sollte es um eine politische Nachricht gehen, können hier zum Beispiel Gegenargumente angeboten oder die Rahmenbedingungen für diese Entscheidung mittels spezifischer Informationsnische aufgeführt werden. Im besonderen Fall ist den meisten Benutzern die einfachste Verschachtelung am Beispiel von amazon.de/com bekannt, die bei jeder Suche die Informationen auflisten, für was sich andere Käufer dieses Produktes zudem noch interessiert haben. Abgesehen vom tatsächlichen Bedarf oder ob es tatsächlich eine Hilfe ist, wird diese Suche als eher unkompliziert und hilfreich empfunden werden – einer langfristigen Bindung an dieses Unternehmen, den Shop beziehungsweise das Portal steht aufgrund der sehr speziellen Auskünfte demzufolge nichts mehr im Weg. Aufgrund dieses großen Potenzials, welche die gesetzten Deep Links generieren, legen viele Onlinepräsentationen auf eine bewusst verlinkte Struktur in ihren Dokumenten entsprechenden Wert, lassen sich mit einigen Kooperationspartnern verbinden und können sich direkt am Kunden oder Seitenbesucher festsetzen oder sich indirekt neues Klientel mit Hilfe der Suchmaschinen, welche diese Struktur bevorzugen, verschaffen.

Besseres Onlineshopping durch Deep Link

Das folgende Beispiel eines Kaufgesuches im Internet zeigt dies bestens auf: Der Nutzer möchte eine Waschmaschine erwerben und gibt die Kenngrößen wie Effizienz und mitunter den Hersteller nutzen. Dabei kann er sich entweder bereits auf einer Verkaufsseite befinden oder diese erst per Suchmaschine herausfinden. Unter der Eingabe verschiedener Buzzwörter wie günstigen, sparsamen oder ähnlichen Formulierungen wird er mittels spezieller Datenbanken oder Angebote im Verkaufsmodul immer weiter an seine Vorstellungen herangeführt. Wenn nun Unterschiede eingesehen werden wollen, die zwecks eigener Unterseiten aufgrund individueller Maschinen auf separaten Seiten liegen, wird die erneute Eingabe aller Spezifizierungen bis hin zur eigentlich nur eine Seite weiter vorher gelagerten Übersichtsseite bei einigen Nutzern schnell als Schikane aufgefasst. Die unterbewusst aufgebaute Antipathie gegenüber dieser Seite des Anbieters kann folglich als der große Nachteil gesehen werden. Im großen Konkurrenzkampf sucht sich der potentielle Käufer höchstwahrscheinlich eine Internetpräsenz, bei der er optimaler seinen Vergleich starten kann und bei der zeiteffektiv ohne vermeintlichen Mehraufwand an seine Informationen gelangt. Genau deshalb sind auch Navigationsstrukturen innerhalb der Unterseiten nahezu ein unbedingtes Muss für den Besitzer einer Internetseite – zum einen zur Bindung an die Kundschaft oder die Fellowship bezüglich Inhalt und Usability, aber auch zur Generierung einer höheren Einstufung der Wichtigkeit durch die Suchmaschinen.

Links sind entscheidend für den Erfolg der Internetpräsenz

Die Relevanz einer Webseite wird durch die Crawler und Parser der diversen Suchmaschinen interpretiert. Dabei wird besonderer Wert auf die Verlinkung innerhalb des Dokumentkonstruktes gelegt. Dies bedeutet zum einen, dass die Seite nur für sich eine entsprechende Verlinkung aufweist und zum anderen, dass auch Links von externen Seiten auf das Dokument verweisen oder dass die aktuelle Page in Korrespondenz mit namhaften anderen Seiten steht. Für die Direktverbindung mit anderen Seiten gibt es einige Optionen, die vor allem von der Kontaktaufnahme oder Kooperation abhängen. Hierbei ist der folglich als Kommunikationspartner auserwählte Linksetzer auf seine Inhalte zu prüfen, auch wenn sich der Betreiber durch eine obligatorische Distanz zum Verlinkten abgrenzen kann. Die interne Struktur jedoch ist auch durch den Betreiber selbst zu optimieren, sodass die Popularität im Internet durch eigene Initiative verbessert werden kann. Dazu sollte sich die generelle Struktur angeschaut werden. Hierbei wird auffallen, dass sich zwei verschiedene Linkarten herauskristallisieren. Als primäre Orientierung dient der Surface Link, welcher stets den direkten Kontakt zur Homepage, im besseren Verständnis zur Eingangsseite einer Thematik, herstellt und die übergeordnete Orientierung bietet. Allerdings sind die Linkarten, die für das von Neugierde geführte und vom folgenden Informationsdrang geprägte Surfen stehen meist durch einen Deep Link geprägt. Dieser verweist somit auf tiefer gelegene Seiten oder sogar Anwendungen. Der Nutzer kann sich mittels dieser „tiefen Verknüpfungen“ viel besser durch die Datenansammlung hangeln und muss dabei nicht ständig auf die Startseite zurück oder den als Usability unfreundlich geltenden „Zurück“-Button betätigen. Es kommt ja nicht selten vor, dass sich ein Surfer auch einmal auf eine falsche Seite verirrt oder am Ende seiner Wissensreise angelangt ist. Dann ist es doch leidlich immer an den Start zurückzukehren. Ähnlich mit einer verpassten Ausfahrt auf der Datenautobahn sollte jetzt nicht gleich die komplette Strecke von vorn angegangen werden müssen. Meist ist die nächste gewünschte Information doch nur einen Querverweis weiter zurück oder ein Topic weiter vorn zu erhalten. Ohne sich komplett von der Begrüßung und der vielleicht erneuten Anfrage der Suchmaske bis hin zur erweiterten Spezialisierung wieder durchzukämpfen und in einer Gesellschaft, ohne viele Zeitreserven dieses minimal vorhandene Potenzial in Wiederholungen zu vergeben, kann sich der Nutzer mit Deep Links besser orientieren. Zudem muss betrachtet werden, dass Deep Links oft auch in Form von Flash-Animationen oder bestimmten Grafiken bestehen. Diese können dann schlecht von den Suchmaschinen interpretiert werden und fallen daher auch meist aus dem Index heraus. Genau dies macht den Gang ins Deep Web, welches deshalb nicht wirklich registriert werden kann, erst möglich und verschafft dem Suchenden im Internet in vielen Fällen sehr spezielles Wissen oder Angebote, die für ihn sehr nützlich sein können.



Zurück zur Hauptseite: d

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.