100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

PageRank

Der PageRank ist ein von Google entwickelter Algorithmus, der die Basis der Suchmaschine darstellte. Der Begriff „PageRank“ kam erstmals mit der Suchmaschine Google auf. Der PageRank wird von Google dazu genutzt, um die Relevanz einer Internetpräsenz zu definieren und dem User ein bestmögliches Suchergebnis zu präsentierten. Heute (2016) besitzt der PageRank nahezu keine Relevanz mehr.

Wer denkt, dass der Name sich auf das englische Wort „Page“, die Seite, bezieht, hat weit gefehlt, denn hier fungierte der Entwickler des Algorithmus gleichermaßen als Namensgeber: Die Herren Page und Brin legten während ihrer Zeit an der Stanford University den Grundstein für den PageRank. Dieses Verfahren galt zu dieser Zeit als so revolutionär, dass sich beide dieses Verfahren sogar patentieren ließen.

Funktionsweise des PageRank

Basis für den PageRank ist eine Verlinkung im Internet. Bereits bei seiner Gründung legte man bei Google fest, dass nicht alle Dokumente und Seiten im Internet einheitlich zu bewerten sind. In der täglichen Anwendung bedeutet dies, dass es äußerst wichtig ist, wie viele Seiten auf eine andere verlinkt sind. Oder einfacher: Je mehr Verlinkungen und Referenzen es auf eine Seite gibt, desto wertiger wird sie im PageRank. In Zahlen ausgedrückt bewegt sich ein PageRank von 0 (unwichtig) bis 10 (wichtig).

Viele Links = hoher PageRank?

So einfach, wie sich diese Formel darstellt, macht es Google Seitenbetreibern doch nicht. Um möglichst wenig Spam auf den Seiten und in den Suchergebnissen aufgeführt zu bekommen, macht sich Google immer wieder daran, neue Mechanismen zu entwickeln, um die reale Wichtigkeit einer Seite festzustellen. Verlinkungen auf die eigene Internetseite bedeuten nicht gleichwohl einen hohen PageRank.

Vielmehr ist entscheidend, welchen Stellenwert die Seite besitzt, die auf die eigene Internetpräsenz verlinkt. Umso höher der PageRank der Seite, welche auf die eigene verlinkt, umso weiter vorn wird die eigene Seite im Index der Google Suchmaschine geführt.

Um dieses äußerst abstrakte Vorgehen zu verdeutlichen, nachfolgend ein anschauliches Beispiel. Sie haben eine Seite und jeder Ihrer Kollegen oder Freunde hat ebenso eine eigene Internetpräsenz. Jeder Einzelne versieht seine Seite mit einem Hinweis zu Ihrer Homepage, setzt einen Link. Die Suchmaschine registriert dies und so nimmt die Wichtigkeit Ihrer eigenen Internetpräsenz zu. Auf diese Weise ist es möglich, dass Ihre Seite in den Suchergebnissen weiter vorn platziert wird und Sie so mehr Zugriffe auf Ihre Webpage erhalten können.

Um einen adäquaten PageRank zu ermitteln, ist es bei diesem Verfahren ebenso entscheidend, wie wichtig oder begehrt die Seite ist, die auf Ihre verweist. Dadurch wird eine Verlinkung von einer stark besuchten Webseite beispielsweise als wichtiger eingestuft, als von Internetpräsenzen, welche nur eine untergeordnete Rolle spielen.

In den PageRank fließt die „Wichtigkeit“ der Seite die den Link setzt ein. Mit dieser Darstellung lässt sich zeigen, dass Google mit dem PageRank nicht den Content einer Internetseite, sondern vielmehr die Beziehungen der einzelnen Seiten bewertet.

PageRank ungleich IP Populartity

Besitzt ein Seitenbetreiber gleich mehrere Webseiten, so verlinkt man diese gern untereinander. Oftmals werden diese jedoch auf demselben Server gehostet. Auf diese Weise kommt es dazu, dass die Internetpräsenzen eine identische IP-Adresse aufweisen. Die Links wurden von Google mitunter als höherwertig angesehen.

Heutzutage ist es nichts Ungewöhnliches, dass Inhaber von mehreren Webseiten diese auch auf einem Server platzieren. Ein wichtiger Grund hierfür ist die Ersparnis, die viele Anbieter bei ihren Kunden in solch einem Fall gewähren. Google hat dieses Problem erkannt, es kann jedoch durch den PageRank Algorithmus nicht behoben werden.

Google nutzt daher zusätzliche Faktoren wie die IP Popularity und die Domain Popularity für die Ermittlung der Rankings. Der Methodenkanon, der für die Ermittlung der Google Platzierungen zum Einsatz kommt, ist mittlerweile sehr groß, der PageRank ist nur einer von vielen Faktoren.

Berechnung des PageRank

Wie bereits erwähnt, hat sich Google das Verfahren des PageRanks patentieren lassen. Daher ist auch detailliert aufgeführt, wie genau man den PageRank berechnen kann. Die Gleichung lautet seit Anbeginn: PR(A) = (1-d) + d (PR(T1)/C(T1) + … + PR(Tn)/C(Tn)). Die Parameter „PR(A)“ stehen hierbei für den PageRank einer Seite A. „PR(Ti)“ bestimmt den PageRank der Seiten Ti, welche auf die Seite A verlinken.

Des Weiteren „C(Ti)“, diese Komponente bildet die Links auf der Seite Ti ab. Eine der wichtigsten und undurchsichtigsten Bestandteile der Gleichung ist „d“. Dieser Buchstabe wird von Google als sogenannter Dämpfungsfaktor bezeichnet. Für ihn gilt 0 < = d < = 1.

Google PageRank kontrollieren

Möchte man den PageRank seiner Seite stets im Fokus behalten, so kann man dies unter Zuhilfenahme verschiedener Tools tun. Auch Onlineabfragen liefern aufschlussreiche Informationen. Google selbst stellt seinen Nutzern ein Programm zur Verfügung, die Toolbar. Mit ihr lassen sich rasch die entsprechenden Zahlen ermitteln.

Möchten Sie ein anderes Tool nutzen, so kann es gut möglich sein, dass Ihre Seite plötzlich den Dienst versagt, denn Google „is not amused“ über die Abfragen durch Fremdwerkzeuge. Daher haben die Entwickler den ein oder anderen Fallstrick eingebaut, welcher die Ermittlung des PageRanks erschwert oder gar unmöglich macht.



Zurück zur Hauptseite: Google

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.