100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

DMOZ Begriffserklärung und Definition

Bei manchen Webseitebetreibern hat das DMOZ fast Kultstatus, einige würden für ein Link von dieser Webseite mehr geben als für 500 andere Links. Was also hat es auf sich mit dem DMOZ? Worum handelt es sich dabei?

Was ist DMOZ ?

Man könnte sagen, das DMOZ ist ein Webkatalog oder Webverzeichnis und obwohl das nicht falsch ist, trifft es die Wirklichkeit doch überhaupt nicht, da es einen riesigen Unterschied gibt, zwischen dem was im Allgemeinen als Webkatalog oder Webverzeichnis bekannt ist und dem DMOZ.

Wenn man die Webseite aufruft, fällt einem als erstes die sehr minimalistische Gestaltung auf. Eine erste Erklärung für den Erfolg zeigt sich in 3 unauffälligen Wörtern oben im Header. Dort heißt es „Open Directory Projekt„. Was bedeutet das? Das bedeutet, dass die Inhalte frei zugänglich für alle sind und dass die Pflege und Weiterentwicklung des Systems von sog. freiwilligen Editoren erfolgt, die außerdem nicht dafür bezahlt werden (ähnlich Wikipedia).

Warum ist DMOZ so erfolgreich?

Auch wenn es nicht spektakulär klingt, hier liegt bereits eines der Erfolgsgeheimnisse des DMOZ, dessen Motto auch lautet „Humans do it better“ oder frei übersetzt Menschen machen es besser“, womit man sich von automatisierten Verzeichnissen und Webkatalogen abheben will. Dabei sieht das Konzept nicht übermäßig spektakulär aus; Ziel ist es, sinnvolle Informationen sowie Links, die von Editoren kurz kommentiert werden, zu veröffentlichen. Dabei werden die eingetragenen Websites nach Region und Thema strukturiert.

Offensichtlich hatte dieses Konzept durchschlagenden Erfolg, das kann man schlussfolgern, wenn man die spärliche deutsche Startseite unten liest, dort ist die interessante Information zu finden, dass es sich beim DMOZ um das größte von Menschen editierte Projekt handelt. Noch beeindruckender ist diese Information, wenn man sich die internationale Seite unter dmoz.org anschaut. Hier werden dann auch konkrete Zahlen genannt. So erfährt man, dass das Projekt deutlich über 3 Millionen Websites gelistet hat in über 1 Million Kategorien und dass diese Arbeit von annähernd 100.000 Editoren durchgeführt wird. Und spätesten s jetzt wird klar, dass es sich hier um ein Phänomen handelt, das man sich unbedingt etwas näher anschauen sollte.

Wie wichtig ist ein Eintrag im DMOZ ?

Es gibt zum DMOZ sehr gespaltene Meinungen, manche halten es für überflüssig und völlig veraltet, andere wiederum schwören darauf. Wir wollen versuchen, hier ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Ein interessanter Aspekt wurde von einem DMOZ Editor genannt. Aufgrund des „Open Directory“ Charakters sind die Informationen, die man dort erhält nicht nur frei verfügbar, sondern in der Regel auch frei – in diesem Fall also auch lizenzfrei – verwendbar. Man darf also ungestraft kopieren ohne dass man Nutzungsrechte oder Copyright verletzt (sofern man die speziellen Lizenzbestimmungen einhält) und wirkt damit wie ein Multiplikator für die eingetragenen Websites.

Aktuelle Probleme bei DMOZ

Den teilweise schlechten Ruf verdankt DMOZ wohl den zum Teil sehr langen Wartezeiten bei Eintragungswünschen sowie der gewöhnungsbedürftigen Kommunikation.

So kann man seine Webseite bei DMOZ zum Eintrag vorschlagen, danach hört man dann meist über sehr lange Zeit nichts mehr. Man bekommt keine Nachricht über eine Ablehnung und auch keine Statusmeldungen, schon gar keine spezifische Begründungen. Die Editoren begründen dieses Verhalten mit dem Befolgen der eigenen DMOZ Richtlinien, die eben eine solche Kommunikation nicht vorsehen, weil sich das DMOZ nicht als Webkatalog oder Webverzeichnis versteht, sondern sich alle Entscheidungen darüber, welche Websites eingetragen werden und wie lange es vom Anmelden bis zum Eintragen dauert, ausdrücklich vorbehält und diese Entscheidungen weder begründet noch kommuniziert.

Für viele ist das sicherlich ein eher gewöhnungsbedürftiges Verhalten, weshalb es durchaus zahlreiche Kritik gibt. Andererseits berichten ebenfalls viele Webseitebetreiber über einen nachhaltigen Anstieg ihrer Rankings und der Bewertung durch Google nachdem ein Eintrag erfolgt ist und freigeschaltet wurde. Dies ist insofern besonders interessant, weil Google offiziell bekundet, ein Link von DMOZ würde nicht höher gewertet als Links von anderen Qualitäts-Seiten. Dagegen spricht die Erfahrung vieler Suchmaschinen-Optimierer, die noch heute davon berichten, dass relativ kleine Nischenseiten bei einem erfolgreichen DMOZ Eintrag verhältnismäßig schnell ein gutes Ranking erreichen. Dabei scheint es sogar einen Zusammenhang mit dem Wortlaut der Eintragung auf DMOZ zu geben, Suchbegriffe, die mit dem Eintrag identisch sind, werden auffällig oft sehr weit oben in Google gefunden.

Die Zukunft des DMOZ

Daher ist es kein Wunder, dass auch heute noch viele SEO Blogs den Eintrag in das DMOZ unbedingt empfehlen. Es scheint so, als ob Google der Seite immer noch einen relativ hohen Trust beimisst und die dortige Datenbasis als Info für eigene Bewertungen mit verwendet. Zweifellos hat DMOZ im Laufe der Jahre an Bedeutung verloren, andererseits ist ein gut gepflegtes Web Verzeichnis das auf Qualität und Aktualität achtet wichtiger denn je.

DMOZ hat im Laufe der Jahre einige hausgemachte Probleme, bei denen noch nicht klar ist, wohin die Reise geht. Sollten die Betreiber des Verzeichnisses gewillt sein, das DMOZ zu modernisieren und die Probleme zu lösen, kann es gut sein, dass die ursprüngliche Bedeutung zurückkehrt. Wünschenswert wäre es schon und wenn es alleine als Gegengewicht gegen die vielen sinn- und nutzlosen Webverzeichnisse dient, bei denen die Betreiber so offensichtlich gar kein Interesse an der Qualität des Angebotes haben und so immer mehr Informations- und Linkfriedhöfe entstehen. Das macht es einem Nutzer nicht gerade leichter, zwischen sinnvollen und nutzlosen Informationen zu unterscheiden.

Zusammenfassend kann man festhalten, ein Backlink von DMOZ ist nicht (mehr) der heilige Gral der Suchmaschinenoptimierung aber nach wie vor sehr wertvoll, zum einen weil DMOZ nach wie vor einen hohen PageRank besitzt und zum anderen weil die Seite immer noch von Google einen hohen Trust bekommt.



Zurück zur Hauptseite: d

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.