100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Flickr Begriffserklärung und Definition

Eines der vielen, praktischen Programme für Internetnutzer ist Flickr. Flickr ist ein teilweise bezahlpflichtiger Dienstleister im Internet mit angeschlossenen Community-Bestandteilen. Bei Flickr können User sowohl digitale Fotos wie auch Videos mit einer Länge von bis zu 3 Minuten einstellen, welche sie mit ihren Kommentaren oder kleinen Notizen versehen können.

Der Name Flickr leitet sich von dem englischen Wort to flick oder to flicker ab, das sowohl flimmern wie auch durchblättern bedeutet. Die Bilder und Videos können auch über eine E-Mail oder über ein Smartphone an Flickr geschickt werden. Dort werden sie von anderen Webauftritten genutzt und auch verlinkt.

Allgemeine Informationen zu Flickr

Flickr ist ein Produkt aus der kanadischen Software Schmiede Ludicorp Research & Development Ltd., die ihren Firmensitz in Vancouver hat. Die ursprüngliche Idee hinter Flickr das Hochladen von Bildern für ein Online-Spiel namens ‚Game Neverending‘, das von Caterina und Stewart Butterfield entworfen wurde. Das Hochladen der Bilder erwies sich beliebteste Komponente des Spiels, worauf die Entwicklung des Spiels eingestellt wurde und Flickr entstand.

Yahoo kaufte Flickr und die Firma Ludicorp im Jahr 2005. Inzwischen vermeldet Flickr 77 Millionen Nutzer und laut eigener Angabe erfolgen pro Minute rund 5000 Uploads. Flickr gehört zu einer der fünfzig am meisten genutzten Websites laut der Suchmaschine Alexa und wird seit einigen Jahren in verschiedenen Sprachen angeboten, wozu auch deutsch gehört. Wie gut Flickr von den Internet Nutzern angenommen wurde, zeigt sich daran, dass Flickr bereits im Jahr 2007 auf 2 Milliarden Fotos zurückgreifen konnte. Ein Jahr später verfügte das Unternehmen bereits über 3 Milliarden Fotos und konnte sich bis zum Jahr 2012 auf 8 Milliarden Fotos steigern.

Aufgrund des Erfolges entschied sich Flickr dafür, jedem angemeldeten Nutzer 1 Terabyte Speicherplatz für Fotos und Videos mit einer Länge von bis zu 3 Minuten zur Verfügung zu stellen. So können digitale Fotos in maximaler Auflösung hochgeladen werden wie auch Videos in HD Qualität. Außerdem wurde das Design der Websites modernisiert.

Fotos werden in Kategorien unterteilt

Um der unglaublichen Menge an Fotos gerecht zu werden, gibt es verschiedene Unterabteilungen wie Tiere, Sport oder Natur, in denen der Nutzer nach einem passenden Foto suchen kann. Dabei helfen auch die sogenannten Tags, als Schlagwörter, oder auch die Nutzung von Pools. Wer sich die Fotos eines bestimmten Mitglieds ansehen möchte, kann dafür ein Fotostream aufrufen, die in Form von kleinen Fotoblogs die Nutzer Profile aufzeigen. Diese Bilder können kommentiert werden.

Die Nutzer der Webseite Flickr dürfen zahlreiche RSS-Feeds aufrufen, mit deren Hilfe sie die Bilder auf anderen Websites einfügen oder auch mit eigenen Kommentaren versehen können. Eine spezielle Suchfunktion ermöglicht es, Bilder ohne Urheberrecht oder mit einer Creative-Common-Lizenz zu finden, die dann vom Nutzer nach Belieben bearbeitet werden können. Die Umstellung des Designs diente vor allem der Verringerung von nutzlosen Weißflächen und der einfacheren Navigation durch die Websites von Flickr.

Aber auch die Anteile des Social Featurs wurde erhöht und die Flickr Community ausgebaut, um den einzelnen Mitgliedern mehr Kontakt zueinander zu ermöglichen. Flickr ging im November 2009 eine Zusammenarbeit mit Snapfish ein, einem Dienstleister für Foto-Druck von HP. Die Nutzer konnten von Fotos ihrer Wahl Fotoabzüge bestellen oder Grußkarten, Bücher oder Kalender nach ihrem Geschmack erstellen. Die Zusammenarbeit mit Getty Images erleichtert es den Mitgliedern von Flickr, ihre Bilder kommerziell zu nutzen, indem sie lizenziert werden. Zudem unterstützt Getty Images eine Flickr Gruppe, die sich ‚Getty Images Call for Artists‘ nennt. Mitglieder können pro Monat ein Kontingent von 25 Bilder hochladen, die in die Flickr-Sammlung aufgenommen werden sollen.

Aviary dient zur online Bearbeitung von Fotos

Auf Flickr können die Nutzer der Webeites ihre Fotos sogar online mithilfe der Software von Aviary bearbeiten, die auch als Editor bezeichnet wird. Jeder Nutzer kann die veröffentlichten Bilder für alle sichtbar machen oder sie unter der Prämisse hochladen, nur selbst darauf zurückgreifen zu können. Dabei kann der Nutzer die Fotos auch für eine bestimmte Gruppe von Nutzern sichtbar machen. Doch der Großteil der Fotos wird für alle sichtbar eingestellt und oft auch für jeden zur Verfügung gestellt.

Es gab bis zum Jahr 2013 6 verschiedene Arten von Creative-Commons-Lizenzen, mit denen die eingestellten Fotos versehen werden können. Ein registriertes Mitglied auf Flickr muss sich an einige Regeln halten. So lag das monatliche Volumen zum Hochladen von Bildern bei 300 MB und die Fotos sollten eine Datengröße von 30 MB nicht überschreiten. Ein öffentlicher Fotostream durfte maximal 200 Fotos enthalten. Kein Nutzer kann auf die Originaldatei, sondern immer nur auf ein verkleinertes Foto zurückgreifen. Es konnten pro Monat auch nur 2 Videos mit einer Größe bis 150 MB eingestellt werden.

Der Internet Dienstleister Flickr behielt sich das Recht vor, Eingänge zu entfernen, die länger als 90 Tage nicht genutzt wurden. Außerdem konnte jedes Bild nur in zehn Fotogruppen eingetragen werden. Nutzer, die mehr Dateiplatz benötigten, konnten diesen Platz kaufen. Seit 2013 gibt es neue Regeln, die den Bedürfnissen der Nutzer von Flickr weitaus mehr entgegenkommen. Flickr stellt jedem Nutzer 1TB Speicherplatz zur Verfügung und die Fotos dürfen bis zu 200 MB groß sein und es ist gleichgültig, welche Abmessungen sie haben. Die Videos können in HD Qualität mit bis zu einer Auflösung von 1080p hochgeladen werden. Die maximale Dauer liegt bei 3 Minuten und die Dateigröße soll 1 GB nicht überschreiten.

Jeder Nutzer kann so viele Daten auf Flickr hochladen, wie er innerhalb seines Kontingentes möchte. Es gibt keine Möglichkeit mehr, ein ‚Pro-Konto‚ zu kaufen, jedoch bleiben bestehende Konten erhalten. Dafür kann ein Kunde von Flickr die Werbung von der Webseite ausschalten lassen, wenn er bezahlt. Außerdem kann er gegen Bezahlung sogar 2 TB Speicherplatz erhalten.

Kritik an der Neugestaltung von Flickr

Seit Ende Mai 2013 gelten die neuen Bedingungen für Flickr und zur gleichen Zeit veränderte Flickr auch seine Darstellung auf der Webseite. Doch diese Veränderung stieß auf weitaus mehr Kritik, als die Anbieter es erwartet hatten. Zudem zeigten sich technische Probleme, welche die Nutzer zusätzlich verärgerten. Trotzdem sind die Nutzer nun in der Lage, schneller Metadaten aufzubauen, indem sie ihre Fotos den entsprechenden Kategorien zuordnen, mit einer passenden Beschreibung versehen und die Meinungen anderer Nutzer dazu präsentiert zu bekommen.

Flickr nutzt spezielle Suchmaschinen, die die Bilder mit ihren Beschreibungen auswerten und so auch bei Bedarf aufrufen können. Dabei werden neue Suchfunktionen genutzt wie zum Beispiel nach Kategorien fragen, wo die neusten Bilder angezeigt werden. Ebenso können Weblinks oder ganze Blog-Artikel aufgerufen werden.

Großes Interesse weckt die Funktion ‚People in Fotos‘. Wenn die Nutzer es erlauben, können sich die Mitglieder von Flickr gegenseitig in ihren Fotos markieren und mit den eigenen Namen anzeigen lassen. Das Programm Ajax sorgt für einen zügigen Aufbau der Webseite und die Open-Source-Software Flash nutzen die Mitglieder, um sich ihre Dia-Shows zu betrachten. Blogs können vor allem durch offene Schnittstellen eingefügt werden, wobei alle Tags und Beschreibungen übernommen werden.

Die Flickr Seiten können durch Atom RSS dauerhaft bestellt werden, wobei die auf den Fotodaten verborgenen GPS-Daten automatisch durch den online Anbieter Flickr gelesen und für den Benutzer zur Verfügung gestellt werden. Nicht alle Länder der Erde erlauben den freien Zugriff auf Flickr. Selbst in Deutschland wird Flickr Suche beschränkt ebenso wie in Singapur, Rumänien, Hong Kong oder Südkorea, wobei sich die Beschränkung aus der Yahoo-ID beruft. Flickr ist eines der größten Fotoportale weltweit und hat unzählige Mitglieder, die die Möglichkeiten von Flickr sehr zu schätzen wissen. Darum wird Flickr auch weiterhin stark anwachsen.



Zurück zur Hauptseite: f

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.