100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

LSO Begriffserklärung und Definition

lsoDie verschiedenen Arten der Suchmaschinenoptimierung sind für den Erfolg jeder Internetpräsenz von entscheidender Bedeutung. Eine besondere und erfolgreiche Art, das Ranking in den Suchmaschinen entscheidend zu verbessern, ist die so genannte latent-semantische Optimierung, kurz LSO.

Externe Ranking-Faktoren verlieren zunehmend an Bedeutung und lassen sich leicht manipulieren. Auf die eigentlichen Inhalte einer Webseite wird es dagegen in Zukunft immer mehr ankommen als entscheidender Faktor für den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung. Die bekannten Suchmaschinen sind bereits längst in einen Modus übergegangen, in dem sie die Inhalte eines Internetauftrittes und insbesondere auch die Textbausteine sehr genau auf deren Relevanz analysieren.

In früheren Zeiten des Internets hat es vielleicht ausgereicht, das so genannte Keyword ein paarmal zu erwähnen und an den richtigen Stellen zu platzieren, doch diese Maßnahmen sind heutzutage längst nicht mehr ausreichend, um das Ranking bei den Suchmaschinen entscheidend nach oben zu katapultieren.

Es zählen also mittlerweile auch ganz andere Faktoren. Das Stichwort zur weitreichenden Suchmaschinenoptimierung lautet daher LSO. Jeder Betreiber einer Internetseite, ganz gleich, ob es sich dabei um einen Blog, eine reine Verkaufsseite oder einen Internetshop handelt, wird sich früher oder später mit dieser latent semantischen Optimierung seiner Seite beschäftigen müssen, um erfolgreich zu sein und es auch langfristig zu bleiben.

LSO kann Texte genauestens bewerten und analysieren

Die Art der Suchmaschinenoptimierung mit LSO baut auf der so genannten latent semantischen Indexierung auf, eine von der Suchmaschine Google verwendete Methode der Indexierung, welche einen Text bewertet und analysiert. Die Analyse und die Bewertung des Textes bezieht sich dabei auch auf das Vorkommen des Suchwortes mit dem in diesem Text vorkommenden Begriffen. LSO versucht also nichts anderes, als genau diese Begriffe zu ermitteln und Texte damit noch relevanter zu gestalten.

Der Prozess der LSO scheint bereits stark fortgeschritten zu sein, den genauen Grad der Anwendung durch eine Suchmaschine kann jedoch auf seriösem Wege niemand ermitteln. Es gibt aber einige Anzeichen, die den Schluss zulassen, dass der Algorithmus der Suchmaschine die Beziehung zwischen den Begriffen bereits jetzt sehr gut erkennen kann. In der deutschen Rechtschreibung, Grammatik und Satzstellung gibt es festgelegte Regeln für die Beziehungen von zwei Wörtern untereinander.

Anhand einiger Beispiele lassen sich die Analyse und die Bewertung durch LSO besser verstehen und nachvollziehen. So kennt jeder beispielsweise Synonyme in der deutschen Sprache, also bedeutungsgleiche Begriffe. Gattin ist beispielsweise das Synonym zu Ehefrau. Das Gegenteil der Synonyme sind die so genannten Antonyme, die in der LSO ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Antonyme sind in der deutschen Sprache so genannte Bedeutungsgegensätze.

Synonyme, Antonyme, Hyponomien und Hyperonymien

Glücklich wäre also das Antonym zu traurig. Es ist für die LSO sogar interessant, dass sowohl Antonyme als auch Synonyme immer derselben Wortklasse entstammen, also beispielsweise Verben oder Adjektive. Antonyme scheinen die thematische Breite von Texten auf einer Webseite besonders gut widerzuspiegeln. Es scheint jedoch so zu sein, dass die Suchmaschinen zumindest noch eine Zeitlang einige Schwierigkeiten damit haben werden, gegensätzliche Begrifflichkeiten einwandfrei zu erkennen.

Für die Textoptimierung bedeutet dies, dass sowohl ähnliche als auch gegensätzliche Begriffe in den Text mit einfließen sollten. Genauso wie die übrige Suchmaschinenoptimierung so ist auch die LSO ständig im Fluss, was heute noch gültig und sinnvoll ist, kann morgen bereits schon wieder überholt sein. Deshalb kommt kein Suchmaschinenoptimierer daran vorbei, sich ständig über die neuesten Entwicklungen im Bereich LSO zu informieren, um seinen Internetauftritt stets erfolgreich zu gestalten.

Bei der LSO sind neben den bereits genannten Antonymen und Synonymem auch Hyperonymien und Hyponomien von Bedeutung. Hyponomien sind Unterbegriffe, Hyperonymien dagegen Oberbegriffe eines Textes. Die Suchmaschine Google scheint diese Wortbeziehungen sehr gut analysieren zu können, was beispielsweise an den alternativen Suchvorschlägen zu erkennen ist. Ein Teil der Begriffe, die in den Alternativen zu Vorschlägen auftaucht, sind nämlich Hyponomien, also Begriffe, die dem eigentlichen Suchwort untergeordnet sind.

LSO setzt auf das frühzeitige Erkennen von Suchgewohnheiten der User

Gibt man beispielsweise bei der Suchmaschine das Schlagwort Rezepte ein, so erhält man unter anderem auch den Wortvorschlag Partyrezepte. Der größte Teil der Vorschläge auf ein bestimmtes Suchwort hin dürften allerdings gespeicherte Daten sein, es handelt sich also um Begriffe, welche bei der Suche nach dem eigentlichen Begriff am meisten Verwendung fanden. Gibt man in der Suchmaschine beispielsweise den Begriff Urlaub ein, so erhält man den Vorschlag nach 1,2 Fly zu suchen. Beide Begriffe stehen jedoch in keinerlei semantischen Beziehungen zueinander.

Für die LSO sind diese Fakten insofern von Bedeutung, dass es zum Auffinden von sozusagen intuitiv in Beziehung miteinander bestehenden Begrifflichkeiten kaum ein richtungsweisendes Tool im Internet gibt. Vielmehr wäre es dazu erforderlich, die Gewohnheiten der Suchenden zu ganz bestimmten Zeitpunkten nachvollziehen zu können, also beispielsweise abzuschätzen, dass immer mehr Menschen eine Flugreise buchen.

LSO – Fazit

Zusammenfassend lässt sich also feststellen, dass LSO sich nicht auf das Erkennen möglicher Algorithmen bezieht, sondern auf die frühzeitige Erkennung und Adaption der Suchgewohnheiten. Welche Begriffe semantisch oder syntaktisch miteinander in Bezug stehen, ist also nicht das Anliegen von LSO. Wer also in den Suchergebnissen mit seinem Internetauftritt aufsteigen möchte, sollte beide Elemente einer latent-semantischen Optimierung im Blick haben, was bedeutet, intuitiv ähnliche und logisch verwandte Begriffe in seinen Texten zu verwenden.



Zurück zur Hauptseite: l

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.