100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

mod_rewrite Begriffserklärung und Definition

mod-rewriteEine bedeutende Funktion von Apache, eine Art Betriebssystem für Webserver, ist die sogenannte Rewrite-Engine mod_rewrite (Apache Modul). Das Modul ermöglicht es, interne URL-Adressen so umzuschreiben, dass auf diese auch unter einer anderen Adresse zugegriffen werden kann. Die Funktion mod_rewrite ist ein spezieller Teil der Apache Software. Auch Webserver mit einer anderen Software besitzen meist eine ähnliche Funktion. Diese besitzen jedoch andere Namen, erfüllen aber eine ähnliche Funktion.

Die Funktion mod_rewrite

Überwiegend Verwendung findet die Funktion bei dynamischen Adressen, etwa von Unterseiten einer Homepage. Sogenannte dynamische Adressen entstehen meist durch die Verwendung von Programmiersprachen wie PHP in Verbindung mit Datenbanken. Viele Webseiten nutzen Datenbanken zur Verwaltung ihrer Texte oder anderer Inhalte.

Um bei Aufruf einer Unterseite gezielt einen Text aus der Datenbank auszugeben, muss der Datensatz gezielt abgefragt werden. Die Abfrage beziehungsweise Identifizierung eines Datensatzes erfolgt meist mithilfe einer Identifikationsnummer (ID). Diese ID wird oftmals parametrisch mithilfe der jeweiligen Internetadresse der Unterseite übergeben. Bei der fiktiv gewählten Internetseite beispielseite.de kann dies folgendermaßen aussehen: beispielseite.de/unterseite.php?ID=1. In diesem Fall würde der Datensatz 1 ausgegeben. Durch die Änderung der ID in der Adresse ändert sich der ausgegebene Datensatz.

Durch die ID in der Internetadresse ist für den menschlichen Nutzer jedoch keine logische Zuordnung möglich. Auch bei der Darstellung in den Ergebnissen von Suchmaschinen erlaubt diese Adresse keine thematische Zuordnung der Unterseite. Die Funktion von mod_rewrite (Apache Modul) besteht nun darin, die kryptische Adresse der Unterseite in eine verständliche URL zu verwandeln, sodass diese zum Beispiel beispielseite.de/Geschirrspüler lautet. Durch diese Veränderung wird sofort klar, dass sich die Unterseite thematisch mit dem Thema Geschirrspüler auseinandersetzt. Theoretisch ist die Seite jetzt sowohl unter der alten, als auch unter der veränderten Adresse erreichbar.

Funktionsweise von mod_rewrite

Die Funktion mod_rewrite veranlasst, dass der Besucher in den internen Abläufen der Webseite auf eine andere Seite umgeleitet wird. Der Nutzer bekommt davon nichts mit. Die Weiterleitung muss vom Betreiber der Webseite eingerichtet werden. Dies kann manuell für jede Seite oder automatisiert für ganze Adressbereiche geschehen. Um die Weiterleitungen mittels mod_rewrite zu realisieren, müssen die erforderlichen Befehle in die Konfigurationsdatei (.htaccess) der jeweiligen Webseite eingetragen werden.

Der Zugriff auf die Konfigurationsdatei durch den Betreiber der Webseite ist nicht immer möglich. Viele Webhoster haben den Zugriff auf die .htaccess für Nutzer aus diversen Sicherheitsgründen gesperrt. Auch im Fall der Zugriffsrechte muss mod_rewrite nicht zwangsläufig vom Webhoster aktiviert sein. Ob die Funktion mod_rewrite vom Webhoster unterstützt wird, kann meist in den jeweiligen Übersichten des gebuchten Webspaces gefunden werden. Alternativ muss der Webhoster kontaktiert werden.

Wo mod_rewrite zum Einsatz kommt

Die Einsatzmöglichkeiten von mod_rewrite sind äußerst vielseitig. Häufig wird es zum Zweck der Suchmaschinenoptimierung genutzt. Das heißt, wie im gezeigten Beispiel, werden unverständliche parametrische Adressen umgeschrieben, sodass sie thematisch zum Inhalt der Seite passen. Dies wird meist bei größeren Webprojekten mit einer komplexen Dateien- und Datenstruktur in Verbindung mit einer Datenbank notwendig. Bestes Beispiel sind die beliebten Content-Management-Systeme (CMS), welche die Verwaltung tausender Unterseiten ermöglichen. Bei Änderung der internen Adresse sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der neue Seitenname thematisch auch zum Inhalt der jeweiligen Seite passt. Ist dies nicht der Fall verwirrt dies nicht nur die Besucher, sondern wird von den Suchmaschinen in Form der Abwertung in den Suchergebnissen hart bestraft.

Neben dem Einsatz zur Suchmaschinenoptimierung ergeben sich weitere Verwendungszwecke von mod_rewrite. Durch die gezielte Konfiguration der Befehle ist es möglich, dass nicht alle Besucher auf eine andere Adresse weitergeleitet werden, sondern anhand verschiedener Kriterien gefiltert wird. Da die verschiedenen Browser Programmierbefehle unterschiedlich interpretieren, ist es mitunter sinnvoll, Besuchern je nach verwendetem Browser unterschiedliche Versionen einer Webseite zu zeigen. Diese Filterung und anschließende Weiterleitung ist mittels mod_rewrite möglich. Weitere Faktoren zur Filterung sind beispielsweise die IP-Adresse oder die Herkunftsseite des Besuchers. Die Funktion kann man somit auch als Schutz vor unliebsamen Besuchern wie Spammern oder Hackern genutzt werden, in dem diese per IP-Adresse geblockt werden.

Missbrauch von mod_rewrite (Apache Modul)

Wie bereits erwähnt, ist der Zugriff auf die Funktion bei vielen Webhostern nicht möglich. Grund ist der mögliche Missbrauch. Durch die Funktion wird es möglich, Besucher auf eine andere Seite weiterzuleiten, auf die sie möglicherweise gar nicht wollen. Dies kann nicht verhindert werden und wird von den Nutzern auch nicht bemerkt. Dies kann entweder vom Betreiber gewollt sein oder etwa durch Hacker veranlasst werden. Die .htaccess ist eine Sicherheits-sensible Datei, mit der durch unerlaubten oder missbräuchlichen Zugriff viel Schaden angerichtet werden kann.

Zusammenfassung

Das Modul mod_rewrite bei Apache-Servern ist eine mächtige Funktion, die dem Betreiber einer Webseite viele Möglichkeiten zur Gestaltung bieten. Die bedeutendste Anwendung ist die Umwandlung dynamischer und parametrischer Adressen in statische. Diese Adressen entstehen meist durch die Verwendung von Datenbanken zur Identifizierung der auszulesenden Datensätze. Um Suchmaschinen und Besuchern verständliche Adressen zur Verfügung zu stellen, wird mod_rewrite genutzt.

Aus Sicherheitsgründen ist die Funktion bei vielen Webhostern deaktiviert und kann vom Betreiber nicht konfiguriert werden. Ist der Zugriff erlaubt, steht dies meist explizit in den Informationen zum gebuchten Webspace-Produkt. Die Funktion mod_rewrite sollte stets mit Vorsicht genutzt werden.



Zurück zur Hauptseite: m

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.