100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool

Am 15. September 1997 wurde Google.com gegründet. An diesem Tag meldeten die beiden Studenten Larry Page und Sergey Brin die heute berühmte Domain an der US-Eliteuni Stanford an. Ein Jahr später starteten die beiden Jungunternehmer ihre Suchmaschine, womit der Erfolgslauf des Dotcom-Unternehmens gestartet wurde – der Rest ist Geschichte.

Seite dieser Zeit demonstriert Google seine Innovationsstärke in regelmäßigen Abständen. Neben den vielen Produkten für jedermann, welche auch die Bindung zu Google stärken sollen, punktet Google in der Businesswelt vor allem mit den Services ihres Unternehmenspakets, allen voran das Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool.

AdWord – Googles Werbesystem

In den ersten drei Jahren des Betriebs der Suchmaschine wurde die Werbefreiheit der gelieferten Suchergebnisse strikt eingehalten. So sollte die Anzeigereihung der Ergebniseinträge deren tatsächliche Relevanz durch den Suchermarkt widerspiegeln. Im Jahr 2000 schließlich führte Google Adwords ein, womit das Unternehmen die zuvor hochgehaltene Werbefreiheit aufgab.

Das Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool – Paket sollte die Welt der Internet-Werbung in der Folge revolutionieren und dazu führen, dass das Unternehmen jährlich bis zu 96% seines Umsatzes durch Werbeeinahmen lukriert.

Das Wort AdWords im Begriff Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool repräsentiert die verkürzte Kombination der Wörter „Adverts“ und „Words“ und verdeutlicht den Zweck dieses Programms: Eine auf Schlüsselwörter (= Keywords) basierende Form der Werbung im Internet.

Mit Google AdWords können Werbeeinschaltungen auf alle Seiten geschaltet werden, die Teil des Google-Werbenetzwerks sind. Zur Menge dieser Seiten gehören die Google Suchseiten, das Google Werbenetzwerk und das Google Display-Netzwerk. Im Laufe der Zeit haben auch andere Suchmaschinen-Anbieter ähnliche Werbe-Programme implementiert und zur Verwendung angeboten.

Die Besonderheit der Anzeigen bei Google ist der Kontext ihrer Einschaltung. Der Werber hinterlegt mit der Anzeige gewünschte Schlüsselwörter. Werden diese in einer Suchanfrage im engeren oder weiteren Sinn spezifiziert, dann kommen diese Werbeschaltungen zur Anzeige, in der Reihenfolge des Preises, den der Werber für die Schaltung zu zahlen bereit ist.

Grundsätzlich lässt sich AdWords als effizientes Tool des Internet-Direktmarketings beschreiben, womit dessen Stärke, aber auch Schwäche, vor allem für private Anwender dargelegt wird. Anfänger im Bereich dieses Marketings sollten sich unbedingt eingehend mit der Materie an sich, aber auch mit der Handhabung von AdWords selbst auseinandersetzen.

Vor allem die Tatsache, dass etliche Keywords bereits hochgebucht und bei deren Realisierung – beim Klick – sehr hohe Kosten anfallen können, sollte besonders beachtet werden. Zur bestmöglichen Schulung von AdWords-Interessenten werden vom Unternehmen Lehrvideos im Google-Channel von Youtube aufgelegt. Damit versucht Google, die Transparenz seines AdWord-Systems im Online-Werbemarkt zu plausibilisieren.

Das Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool

Das AdWords-System stellt etliche Tools zur Verfügung, um Werbemittel bestmöglich unter Google zu schalten. Ein den Benutzern besonders wertvolles Tool ist dabei vielfach das Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool. Dieses Software-Werkzeug erfüllt unter einer einfachen Benutzermaske viele wichtige Aufgaben im Vorfeld der Werbeschaltung. In einem ersten Schritt kann der Werber durch Eingabe verschiedenster, für ihn interessanter Keywords vorfühlen, ob für diese überhaupt ein Markt im Internet vorhanden ist.

Gibt die Anfrage im Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool eines oder mehrerer Schlüsselwörter einen geringen Anfragewert durch die Internet-Benutzer zurück, so ist der Werber bereits sehr früh gewarnt. Es gilt dann, genau diese Kombination(en) zu vermeiden. Andererseits können – wie bereits erwähnt – sehr häufige Anfragen seitens der Webnutzer mit hohen Klick-Preisen versehen sein und das Werbebudget daher sehr schnell aufgebraucht werden.

Häufig wird daher versucht, authentische Schlüsselwörter zu finden, die von Internet-Benutzern häufig angefragt werden, jedoch durch konkurrierende Werber kaum für Anzeigen gebucht sind. Es zeigt sich aber auch, dass gerade Großunternehmen prestigeträchtige Keywords unabhängig von den Kosten buchen, um sich die Vormachtstellung im Internet-(und damit Google)-Anzeigenmarkt zu sichern.

Eine für Werbende sehr benutzerfreundliche Funktionalität des Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool ist die Möglichkeit, Schlüsselwörter aus einer Website zu generieren. Hierfür gibt der Anzeigenmacher beispielsweise seine Unternehmensseite an und Google generiert aus der Seite schlagkräftige Keywords, die nach einer entsprechenden Analyse durch den Werbetreibenden eventuell in den angebotenen Kombinationen in den späteren Anzeigen hinterlegt werden.

Doch auch die konventionelle Eingabe einzelner Schlüsselwörter im Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool ist möglich. Da Keyword-Analysen sehr komplex werden können, liefert Google die Möglichkeit, einzelne Keyword-Sets für eine nochmalige oder spätere Begutachtung zu speichern und abzulegen. Des Weiteren können Keyword-Sets auch in bestimmten Formaten – wie etwa als Excel- oder CSV-Datei – abgelegt werden.

In der Regel wird ein Werbetreibender zum selben Thema ein oder mehrere Anzeigen anlegen, die er mit unterschiedlichen Schlüsselwörtern hinterlegt. Dadurch wird es spezifischer möglich, das Anfrageverhalten der Webnutzer zu erfassen. Grundsätzlich zahlt der Werbetreibende nur für den Klick auf die Anzeige, nicht für die Darstellung (Impression) in den Google-Pages.

Zusammenfassender Kurzüberblick über das Keyword-Tool

Beim Google Keyword-Tool / AdWords Keyword Tool handelt es sich um ein gratis zu verwendendes Google Tool für die Keyword-Suche. Es liefert Informationen darüber, was das Suchziel von Internet-Benutzern war, in Verbindung mit deren eingegebenen Kriterien wie Wortgruppen.

Des Weiteren erhält der Werbetreibende Informationen über beispielsweise monatliches Suchvolumen, die Anzahl oder Trends von potentiellen Kunden, die Gebote für gegenständliche Schlüsselwörter abgeben. Man findet das Tool im AdWords-Konto unter dem Reiter Tools.

Weitere Funktionen: Trends zum Suchvolumen, Überschlag des durchschnittlichen CPC von Keywords, Zugriffszahl-Schätzung in Abänderung eines Keywords, Optimierung vorhandener Keyword-Listen, Analyse sich logisch ausschließender Keywords zwecks Vermeidung ungewollter Klicks und Impressionen.



Zurück zur Hauptseite: Google Webmaster Services

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.