100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Google Webmaster Services

Die Administration einer Seite beschränkt sich heute nicht mehr nur auf die Verwaltung von Benutzern oder die Bereitstellung neuer Inhalte, wer online gefunden werden möchte, muss seine Seite optimieren. Diese Optimierung wird für Suchmaschinen durchgeführt, denn der Großteil der Seiten wird nicht mehr direkt über die Eingabe in der Adresszeile aufgerufen, sondern durch Suchmaschinen gefunden.

Zu den führenden Suchmaschinen zählt Google. Von Google werden mehrere Google Webmaster Services angeboten, um die Seite für die Suchmaschine zu optimieren, wodurch das Ranking einer Webseite deutlich verbessert werden kann. Welche Möglichkeiten die Google Webmaster Services bieten, wird hier erklärt.

Status-Check per Google Webmaster Services vor der Optimierung

Bevor es an die Optimierung einer Webseite geht, kann mit den Google Webmaster Services der Status einer Seite überprüft werden. Bei dem Check wird getestet, ob die Seite beispielsweise Malware besitzt oder über die Datei „robots.txt“ absichtlich das Crawling verhindert wird. Über die Webcrawler von Google (den sogenannten „Googlebot) werden Seiten indexiert bzw. auf Updates regelmäßig durchsucht.

Wird eine Indexierung verhindert, erscheint die Seite nicht bei Google. Handelt es sich um eine Seite, die beispielsweise nur für Vereinsmitglieder ist, ist eine Blockierung des Googlebots durchaus sinnvoll, sollen mit einer Webseite jedoch viele Benutzer angelockt werden, sich dies eher hinderlich.

Um die Indexierung zu beschleunigen, kann eine Seite direkt bei Google angemeldet werden. Dies ist besonders bei Seiten sinnvoll, die gerade erst online gestellt wurden. Wird eine Seite neu hinzugefügt, sollte immer die URL der obersten Ebene angegeben werden. Dadurch wird den Crawlern, die sowieso die gesamte Seite durchsuchen, unnötige Arbeit erspart und eine Indexierung kann rascher durchgeführt werden.

Warum Google eine Seite schmackhaft machen?

Aufgrund der unzähligen Webseiten ist es fast unmöglich ohne Suchmaschinen wie Google zu arbeiten. Die Suchergebnisse auf Basis einer Nutzerabfrage wird anhand verschiedener Algorithmen zusammengestellt. Entscheidend ist jedoch die Qualität einer Seite, die sich beispielsweise aus der Anzahl an Backlinks, passenden Keywords und dem Inhalt zusammensetzen. Technische Details wie Meta-Angaben oder eine Sitemap erleichtern sowohl Nutzern als auch der Suchmaschine die Arbeit und wird positiv bewertet.

Grundsätzlich sollten doppelte Inhalte etwa in Form von kopierten Texten, übermäßig langen Zitaten oder mehrfachen Verweisen, die auf eine Unterseite zeigen, vermieden werden. Diese und viele weitere Faktoren sind entscheidend für die gesamte Bewertung einer Seite und welche Position sie letztendlich im Ranking bezieht. Webmaster sollten sich an die Richtlinien zur Optimierung von Google halten, denn dadurch sind sie auf einem positiven Weg zu einem guten Ranking.

Google Richtlinien zur Optimierung

Die Richtlinien von Google teilen sich in drei große Bereiche: Design- und Inhaltsrichtlinien, technische Richtlinien und Qualitätsrichtlinien. Designrichtlinien sollten bereits bei der Erstellung einer Seite befolgt werden, um umständliche nachträgliche Verbesserungen zu vermeiden. Dies ist nicht nur für Webmaster zeitaufwendig, durch eine gänzlich neue Struktur müssen Nutzer erst wieder auf einer Seite die gewünschten Informationen suchen.

Deshalb ist es wichtig, bereits bei der Entwicklung einer Seite eine klare Struktur vorzugeben. Eine Sitemap ist bei umfangreicheren Seiten Pflicht, denn dies erleichtert die Navigation besonders für neue Nutzer. Links sollten nur in Maßen verwendet und natürlich regelmäßig geprüft werden. Handelt es sich um Links dritter Anbieter, ist dies besonders wichtig, da sie ergänzende Informationen darstellen. Natürlich muss auch der Inhalt einer Seite stimmen. Werbung sollte nur mäßig verwendet werden, denn diese wird, falls zu stark eingesetzt einfach von den Suchmaschinen übersprungen und der Nutzer direkt zu den relevanten Informationen geleitet.

Inhaltlich sollte wie beim Design eine klare Struktur verfolgt werden und beispielsweise nur branchenrelevante Inhalte veröffentlicht werden. Technische Richtlinien sind besonders zur einfacheren Indexierung einer Seite wichtig. Webmaster sollten sich daher genauer mit der Datei „robots.txt“ befassen. Sie ermöglicht den Crawlern eine einfachere Indexierung, weshalb darauf geachtet werden muss, dass diese Datei grundsätzlich überhaupt vorhanden ist und dass die Inhalte richtig sind.

Teil der Google Webmaster Services ist ein eigenes Tool, um diese Datei zu analysieren. Zudem kann eine geeignete Datei mit wenigen Klicks mit Hilfe von Google erstellt werden, falls sie noch nicht vorhanden ist. Für ein gutes Ranking ist auch die gesamte Qualität der Seite wichtig, die mittlerweile auch algorithmisch erfasst werden kann.

Dazu gehört in erster Linie die Erstellung einer Seite für Nutzer nicht Suchmaschinen. Seiten, die mit besonders vielen Keywords in hoher Dichte sich in den Suchergebnissen nach vorne bringen wollen, erreichen damit genau das Gegenteil. Inhalte bieten für Besucher keinen Mehrwert mehr und sind durch die hohe Keyworddichte auch nicht mehr gut lesbar.

Viele Richtlinien können nicht sofort befolgt werden, speziell inhaltlich besteht bei vielen Seiten Nachholbedarf. Viele Seitenbetreiber greifen daher zu Tricks, um das Ranking zu verbessern. Dies wird jedoch von Google als Betrug gewertet und geahndet.

Betrug wird geahndet

Wer sich an die Richtlinien von Google hält, gerät erst nicht in Gefahr, Techniken zu verwenden, die zu einer negativen Bewertung oder gar zur gänzlichen Streichung einer Seite aus dem Ranking führen können. Häufigstes Problem sind automatisch generierte bzw. doppelte Inhalte sowie Linktauschprogramme.

Mit dem Linktausch werden Backlinks generiert, die wie eine Empfehlung zu sehen ist. Je mehr Empfehlungen eine Seite hat, desto wichtiger ist sie und wird positiver bewertet. Der Linkaufbau sollte grundsätzlich natürlich passieren, wird mittlerweile jedoch bewusst von Webmastern forciert.

Um mehr Nutzer zu gewinnen, werden zudem häufig falsche Keywords verwendet. Diese beziehen sich inhaltlich kaum oder gar nicht auf das Seitenthema und sind häufig in qualitativ schlechte Texte eingebettet. Ein weiteres Problem sind automatische Suchanfragen, sogenannte Bots. Automatische Anfragen verstoßen zudem gegen die Nutzungsbedingungen von Google, wodurch auch gesamte Accounts gesperrt werden können.

Daten vervollständigen und gezielt werben

Google stellt mit den Google Webmaster Services seinen Webmastern für eine effiziente Webseite zahlreiche Tools zur Verfügung. Für Unternehmen, die beispielsweise ihre Produkte oder Dienstleistungen online anbieten, ist das Google Branchencenter ein wichtiger Baustein um Nutzer zu gewinnen. Das Branchencenter ist vergleichbar mit einem Branchenbuch. Unternehmen können dort detaillierte Informationen zum Unternehmen eintragen wie etwa die Adresse, Öffnungszeiten oder Kontaktinformationen.

Zudem haben Nutzer die Möglichkeit, Bewertungen zu dem jeweiligen Unternehmen abzugeben. Für Restaurants ist diese Funktion beispielsweise unverzichtbar, denn ist der Benutzer etwa auf der Suche nach einer Pizzeria in seiner Umgebung, werden ihm genau jene Lokale angezeigt, die im Branchencenter eingetragen wurden.

Verfügbare Tools bei den Google Webmaster Services

Für nahezu alle Bereiche, die ein Webmaster zu handeln hat, gibt es Google Webmaster Services. Egal ob es ich um die Optimierung einer Seite handelt, indem etwa die Struktur verbessert wird oder HTML-Verbesserungen getätigt werden, mit den Google Webmaster Services können sich Seitenbetreiber sicher sein, dass die Webseite optimal für Google aufbereitet wurde. Neben Tools zur Optimierung wird Webmastern auch Hilfe bei der Handhabung von Suchanfragen oder für das Crawling geboten.

Außerdem können beispielsweise Meta-Tags analysiert werden oder auch die Displayeinstellungen überprüft werden. Die Google Webmaster Services helfen nicht nur die Seite für die Suchmaschine aufzubereiten, letztendlich sorgen sie auch dafür, dass den Nutzern eine qualitativ bessere Seite zur Verfügung gestellt wird. Dies wird wiederum mit höheren Besucherzahlen und möglichen steigenden Umsätzen belohnt.


Weitere Themen aus dem Bereich "Google Webmaster Services":

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.