100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Allinanchor Begriffserklärung und Definition

allinanchorJeder Webseitenbetreiber möchte seine Webseite – ob neu oder etabliert – im Suchmaschinenranking auf den oberen Plätzen wissen. Obere Platzierungen führen unter anderem zu stärkerer Kundenbindung, mehr Vertrauen und verbesserter Conversion. Zahlreichen Marketing- und SEO-Strategien sowie SEO-Techniken ermöglichen eine dauerhafte und anhaltende Platzierung unter den top Suchergebnissen namhafter Suchmaschinen.

Google’s Allinanchor

Als einer der führenden Suchmaschinen zeigt Google durch die Suchfunktion Allinanchor die Verlinkungshäufigkeit eines Suchbegriffs an. Wird der Suchbefehl allinanchor:beispielwort in das Suchfeld von Google eingegeben, werden die Webseiten angezeigt, die in Bezug auf das beispielwort am häufigsten verlinkt werden. In der Ermittlung der am häufigsten verlinkten Webseite werden sowohl Links als auch Backlinks berücksichtigt. Das Ergebnis lässt einen Aufschluss hinsichtlich der internetweiten Relevanz der an oberster Stelle benannten Webseiten zu. Für Betreiber von Online-Shops, von Dienstleistungen oder Organisationen mit Interesse der größtmöglichen Reichweite bei der Zielgruppe stellt Allinanchor somit ein wichtiges Instrument dar.

Fällt einem Webseitenbetreiber auf, dass seine Webseite nicht auf der ersten Seite der führenden Suchmaschinen oder unter den ersten fünf Suchergebnissen befindet, kann die Konzentration auf Allinanchor eine Verbesserung der Suchergebnisplatzierung ermöglichen.

Allinanchor ist kostenfrei und kann ohne vorherige Registrierung privat oder im mit unternehmerischem Anliegen in Anspruch genommen werden. Handelt es sich bei der Allinanchor-Abfrage um ein aktuell oft nachgefragtes Suchwort, kann die Abfrage unter Umständen täglich neue Ergebnisse liefern und andere Webseiten an die oberste Stelle setzen. Soll die eigene Webseite hinsichtlich des aktuell stark nachgefragten Suchbegriffs optimiert werden, lohnt es sich, Allinanchor-Ergebnisse vorerst über mehrere Tage oder Wochen zu verfolgen. Bisher führende Webseiten im Bereich des Suchbegriffs können auf diese Weise erfasst werden. Das weitere Vorgehen bestimmt sich aus der Strategie oder dem Unternehmenskonzept des Webseitenbetreibers.

Mögliche Strategien, die sich aus Googles Allinanchor ableiten lassen

Die Allinanchor-Suchergebnisse lassen mehrere Verwertungsmöglichkeiten zu: So kann sich der Webseitenbetreiber dafür entscheiden, mit den Webseiten, die an erster Stelle der Allinanchor-Suchabfrage stehen, in direkte Konkurrenz zu treten. Hierfür kann zum Beispiel die Überprüfung der hochplatzierten Webseiten und die Ermittlung der SEO-Strategien ein erster Ansatz sein. Steht eine direkte Konkurrenzaufnahme außer Frage, bietet sich die Kooperation mit bereits führenden Webseitenbetreibern im jeweiligen Suchbegriff-Bereich an. Kommt eine Verlinkung zustande, hat man als Webseitenbetreiber der noch niedrigplatzierten Webseite den ersten Schritt in eine eigene Suchergebnisverbesserung getan. Weitere SEO-Strategien sollten folgen und die Webseiteninhalte sowie Technologien der Webseite dem aktuellen Standard entsprechend angepasst werden.

Um sich für die bestmögliche Verwertung der Allinanchor-Resultate zu entscheiden, ist es wichtig, eine Marketing-Strategie zu erstellen. Hierfür eignen sich eine Erstellung von Allinanchor-Begriffen und die Verwertung in Form von SEO-Strategien wie dem bewussten Einsetzen und Verteilen von hochfrequent nachgefragten Schlüsselwörtern.

Verwertung der Allinanchor-Resultate

Bei der Ausgabe der Suchergebnisse der Allinanchor-Abfrage steht die Webseite an oberster Stelle, deren Linktexte die aktuell am meisten nachgefragten Suchbegriffe beinhalten. Für Laien kann es verwunderlich sein, dass die Ausgabeseite einer google-Allinanchor-Abfrage nicht anders als übliche google-Abfragen gestaltet ist. Da es sich bei der Durchführung der Allinanchor-Abfrage um eine Messung der Worthäufigkeit des gesuchten Begriffes handelt, bekommt man als Abfragender ein gutes Gefühl dafür, welche Schlagwörter am ehesten für einen Link gewählt werden sollten. Wortketten und daraus resultierende Strategien für die verbesserte Platzierung einer bestimmten Webseite lassen sich durch die Abfrage nach einem Schlüsselwort ebenfalls erstellen. Eine regelmäßige und mittelfristige Abfrage mittels allinanchor kann dem angehenden oder bereits etablierten Webseitenbetreiber zu hoch nachgefragten Linkbezeichnungen verhelfen.

Die aus Allinanchor-Abfragen entwickelten Linkbezeichnungen beinhalten letztlich Schlüsselwörter oder Wortketten, die durch wachsende Besucherzahlen einbringen können.

Um mit den Werbeströmungen, Zielgruppenbewegungen und Trends der Zeit zu gehen, sollten regelmäßige Allinanchor-Überprüfungen durchgeführt werden. Langfristig sollten diese zu einer erneuten Anpassung der sich ändernden Linkbezeichnungen führen. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass selbst interdisziplinär im Laufe weniger Jahre Bezeichnungen in Formulierung oder Wortwahl stark gewandelt haben. Erfolgte keine Anpassung der Links, wurde schnell der Eindruck gewonnen, es mit veralteten Webseiten zu tun zu haben.

Kombinationen aus Allinanchor und weiteren Google-Abfragen

Eine durchdachte Mischung von SEO-Kriterien und Google-Abfragen wie Allinanchor oder Allintitle geben in ihrer Gesamtheit einen guten Überblick über die aktuelle Systematik der gängigen Suchabfragen. Durch Allinanchor-Abfragen können Keywords auf die aktuelle Verbreitung und Relevanz hin überprüft werden. Anhand der Allinanchor-Suchergebnisse kann innerhalb weniger Sekunden in Erfahrung gebracht werden, welche Webseiten aktuell mit dem jeweiligen Suchbegriff am ehesten in Verbindung stehen und gebracht werden. Ein Vorteil der Allinanchor-Abfrage ist dabei, dass die Abfrage nicht nur aus einem einzelnen Begriffswort bestehen muss. So können ganze Wortketten und deren nachgefragte Häufigkeit durch eine Allinanchor-Abfrage in Erfahrung gebracht werden.

Eine Überprüfung neuer Schlagwörter in Verbindung mit den aktuellen Webseitenrankings bringt neue Linkstrategien mit sich. Denn entsprechend der Ergebnisse und weiterer SEO-Kriterien sollten Links, Backlinkanfragen und Linkbezeichnungen hinsichtlich der Suchergebnisse individuell definiert und formuliert werden. Im Laufe der Zeit wandeln sich so die Strategien zur Erreichung der jeweiligen Zielgruppe. Die Prüfung der aktuell am häufigsten verwendeten Schlüsselwörter kann als wertvolle Basis für zukünftige Linkbezeichnungen der jeweiligen Webseite gelten.

Anpassungen der Linkbezeichnungen und das Anstreben von Kooperationen sollten kurz-, aber auch mittel- und langfristig zu einer verbesserten Platzierung der Webseite führen. Eine stete Kontrolle der Effekte aktueller und in Schlüsselworten und auf die Zielgruppe hin häufig nachgefragten und optimierten Linktexten sollte insbesondere auch eine langfristig hohe Suchmaschinenplatzierung nach sich ziehen. Grundvoraussetzung für den Aspekt der Nachhaltigkeit ist jedoch, dass Reglements wie die Google Webmaster Richtlinien eingehalten werden.



Zurück zur Hauptseite: a

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.