100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Lokale Suche Begriffserklärung und Definition

lokale-sucheEs wirkte fast wie ein Sturm im Wasserglas, als Google die lokale Suche in seine SERPs integriert hat. SEOs stellten sich die Frage, inwiefern diese Neuerungen ihre Arbeit beeinflussen. Heute steht fest: Alles nicht so wild. Dennoch bringt die lokale Suche einige neue Möglichkeiten mit sich, zugleich heißt dies aber auch, dass so mancher Webmaster seiner SEO-Strategie womöglich anpassen muss. Die Features der lokalen Suche bringen auf jeden Fall in puncto Benutzerfreundlichkeit einige erfreuliche Neuerungen mit sich.

Was ist die lokale Suche?

Im Prinzip bringt die lokale Suche nichts anderes, als eine Kombination der herkömmlichen SERPs und den bisherigen Google Maps Ergebnissen mit sich. Für den User ist das natürlich eine mehr als willkommene Neuerung, muss er nun doch nicht mehr auf zwei Plattformen zugreifen. Insbesondere durch die immer weitere Verbreitung von Smartphones und Tablets macht das auch absolut Sinn. Für die Planung von Reisen und Ausflügen, insbesondere unterwegs, ist es schließlich stets geboten, es dem User zu ermöglichen mit möglichst geringem Aufwand und in möglichst kurzer Zeit, ein hilfreiches Ergebnis zu erhalten. Die neuen Hybrid-SERPs machen das möglich.

Konkret sieht das so aus, dass die Suchphrase „Restaurant + Stadt“ die üblichen Google-SERPs hervorbringt, diese allerdings auf der rechten Seite durch einen Ausschnitt aus Google Maps ergänzt werden, in denen ohne weiteres alle Restaurants im Umkreis angezeigt werden. Der User kann ohne weiteres direkt aus den Ergebnissen auswählen ob er in das nächstgelegene Lokal geht, oder lieber einen weiteren Weg auf sich nimmt um einen besseren Laden zu erreichen. Denn auch das ist möglich: In der Anzeige von Google Maps lassen sich neben den Informationen zu den jeweiligen Lokalen oder Einrichtungen auch die Ergebnisse aus Bewertungsportalen anzeigen.

Doch nicht nur die Maps-Anbindung macht die lokale Suche aus. Fast noch wichtiger sind die Positionsveränderungen in den SERPs. Ganz oben finden sich auf dieser Seite auch weiterhin die bezahlten SEM-Ergebnisse. Direkt darunter werden nun allerdings die Ergebnisse der lokalen Suche ausgegeben, bevor dann die herkömmlichen Ergebnisse folgen. Die Ergebnisse der lokalen Suche erhalten nun jedoch eine Vielzahl von hilfreichen Informationen. Neben dem obligatorischen Link zur Website des Restaurants, um bei diesem Beispiel zu bleiben, finden sich dort auch die Adresse und teilweise die Telefonnummer. Außerdem wird eine Durchschnittsbewertung angegeben, die durch einen Link im Detail betrachtet werden kann.

Die Suchphrase funktioniert dabei gleichermaßen mit der Eingabe der Stadt als auch durch die Postleitzahl. Darüber hinaus lassen sich die Ergebnisse natürlich auch durch eine Verfeinerung der Angaben präzisieren. So bringt die Phrase „italienisches Restaurant + Berlin + Friedrichstraße“ zweifellos bessere und genauere Ergebnisse als die knappe Phrase von oben.

Lokale Suche & Suchmaschinenoptimierung

Natürlich hat all das auch Konsequenzen für die Suchmaschinenoptimierung. Gerade wenn man über ein lokales Ladengeschäfte verfügt und/oder auf Laufkundschaft angewiesen ist, sollte die Optimierungsstrategie natürlich auch auf die lokale Suche ausgerichtet werden. Zu beachten ist dabei, dass die lokale Suche andere Spielregeln hat, als die herkömmliche Suche. Unerlässlich ist es daher, dass ein Eintrag bei Google Places besteht oder eben angelegt wird. Dieser muss via Telefon oder Postkarte bestätigt werden. Ist diese Hürde genommen, beginnt die eigentliche Optimierung.

Zum wichtigsten Punkt wird da zunächst der Aspekt der Durchgängigkeit. Es ist von immanenter Wichtigkeit, für ein Geschäft auch nur einen einzigen Eintrag bei Google Places vorzunehmen. Darüber hinaus sollte auch nur eine einzige Bezeichnung genutzt werden. Wenn sich ein Lokal bei Places als „Pizzeria“ bezeichnet, auf der eigenen Website und auf Bewertungsportalen aber von einem „italienischen Restaurant“ die Rede ist, werden die Einträge nicht verknüpft was natürlich wertvolle Besucher kostet. Ähnliches gilt für Anschrift und Telefonnummer.

Die eigentliche Optimierung gliedert sich, wie bekannt, in zwei Bereiche. An die Stelle der Onpage-Optimierung tritt für die lokale Suche die Listen-Optimierung, die klassische Offpage-Optimierung wird durch Zitat-Optimierung ersetzt.

Listing Optimization

Bei der Optimierung des Listings geht es zunächst darum, Google möglichst viele Informationen über das Geschäft zu geben. Die Logik Googles ist stets darauf ausgerichtet, den Usern einen möglichst großen Mehrwert zu bieten. Diese Logik sollte sich jeder SEO zu Herzen nehmen und dahingehend seine Einträge gestalten. So sollten nach Möglichkeit alle Felder ausgefüllt werden und alle passenden Keywords eingetragen werden um den Eintrag für Google möglichst relevant erscheinen zu lassen.

Als hilfreich hat es sich darüber hinaus erwiesen, den Eintrag durch Bilder und Videos zu ergänzen. Auch diese stärken die Position und können im Zweifelsfall über darüber entscheiden, auf welchem Platz das eigene Geschäft landet. Die Regel ist letztlich einfach: je mehr qualifizierte Informationen Google erhält, als desto relevanter stuft es einen Eintrag ein. Zu warnen ist in diesem Zusammenhang aber natürlich vor Spam. Es geht um sinnvolle Informationen, alles andere kann zu einer Abstrafung führen.

Darüber hinaus giert Google auch in diesem Bereich nach Social Signals. Diese gehen hier allerdings weniger von Facebook und Twitter aus, sondern viel mehr von den Bewertungen der Gäste und Kunden des Geschäfts, dessen Eintrag optimiert werden soll. Einträge bei den bekannten Bewertungsportalen sind deshalb unerlässlich. In der Praxis hat es sich im gastronomischen Bereich bereits bezahlt gemacht, zufriedene Gäste um einen Eintrag auf einem Bewertungsportal zu bitten. Sollte es das Marketingbudget hergeben, sind kleine Goodies für positive Einträge eine denkbare Option schnell an gute Bewertungen zu kommen. In wohl keinem anderen Bereich ist es so wichtig, dass Online- und Offlinemarketing Hand in Hand gehen!

Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass für Google offenbar die Zahl der Einträge relevanter ist, als deren Aussage. Zehn schlechte Bewertungen können dazu führen, dass ein Eintrag höher gerankt ist, als einer mit drei guten Einträgen. Dennoch sollte sich natürlich jeder um gute Bewertungen bemühen. Das macht nicht nur auf die Nutzer und potentiellen Gästen einen besseren Eindruck, sondern stellt auch sicher, dass bei möglichen Updates des Algorithmus der Eintrag vorn bleibt.

Citation Optimization

Hier rücken Branchenbücher und Firmenverzeichnisse in den Fokus. Um eine gute Platzierung zu erreichen, sollten auch diese in großer Zahl vorliegen. Wie oben bereits erwähnt, gilt es hier auf durchgängige Schreibweisen und Benennungen zu achten. Andernfalls kann es schnell zu simplen Verwechslungen kommen, die dem Eintrag schaden. Beim Eintrag in Branchenbücher und Ähnlichem geht es vor allem darum, dem Geschäft einen seriösen Anstrich zu geben. Auch dieser wird von Google mehr als hoch geschätzt. Der Bereich des Citation Optimization folgt denselben Prinzipien wie der manuelle Linkaufbau. Hier sind mitunter Sitzfleisch und Ausdauer gefragt, besteht der Lohn schließlich aber in einem guten Platz in den SERPs, nimm man dieses jedoch gern in Kauf.

Die lokale Suche von Google bietet viele Chancen, birgt aber auch Risiken. Unternehmen, die über ein physisches Geschäft oder ein Lokal verfügen, werden nicht darum herum kommen, sich mit ihr auseinanderzusetzen. Für jene, die nicht auf Laufkundschaft angewiesen sind, spielt die lokale Suche sicher eine untergeordnete Rolle. Insbesondere weil sie aber zum Teil anderen Spielregeln folgt, ist eine frühzeitige Optimierung der lokalen Suchergebnisse sinnvoll. Einige Aspekte aus der lokalen Suche lassen sich schließlich auch in herkömmliche SEO-Strategien übertragen.

Auch für SEM Maßnahmen kann die lokale Suche Konsequenzen haben, auch wenn sie selbst diese vielleicht gar nicht aktiv benutzen. Durch die Google Maps-Box in der rechten Spalte rutschen die bezahlten Einträge dort nach unten und werden zum Teil gar überdeckt. Die drei Topeinträge in der Mittelspalte bleiben hingegen an ihrem gewohnten Platz. Es ist davon auszugehen, dass sich der Run auf diese drei Plätze deutlich verstärken wird.



Zurück zur Hauptseite: l

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.