100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Sergey Brin Begriffserklärung und Definition

Ein Internet ohne Google wäre zur heutigen Zeit unvorstellbar, denn keine andere Suchmaschine hat das WorldWideWeb so geprägt wie die 1998 veröffentlichte Präsenz, die auch nachhaltig das Leben seines Entwicklers Sergey Brin prägte. Dieser ist der Kopf hinter Google und ebenso bekannt wie Mark Zuckerberg oder Steve Jobs, die das Business jeder auf bestimmte Weise prägten. Zusammen mit seinem Partner Larry Page, der CEO der Company ist, beschäftigt Sergey Brin eine der größten Unternehmen auf der Welt und über 30.000 Mitarbeiter werden beschäftigt. Neben Larry Page ist auch Eric E. Schmidt einer der Hauptträger der Firma und der Executive Chairman ist seit 2001 beschäftigt. Sergey Brin ist zur heutigen Zeit nicht mehr aktiv an Google selbst beteiligt, ist aber für bestimmte Projekte innerhalb der Firma verantwortlich und war bis 2011 President of Technology innerhalb der Firma. Sein heutiges Vermögen wird von Forbes auf 18,7 Milliarden US-Dollar geschätzt, obwohl er und Larry Page seit Jahren nur einen Dollar monatliches Gehalt verdienen. Die Aktienpakete von Google machen es jedoch möglich, denn wenn Brin seinen Anteil verkauft, bleibt sehr viel übrig. Zusammen mit Page besitzt Sergey Brin einen Anteil der Firma von 16 Prozent. Sergey Brin lebt selbst nach dem Motto von Google „Don’t be evil“ und steht für das Wissen, nicht für die Ignoranz.

Ein Russe in den USA

Sergey Mikhaylovich Brin wurde am 21. August 1973 in Moskau geboren. Er ist der Sohn des jüdischen Paares Michael Brin und Eugenia Brin, die beide einen Abschluss an der Lomonossow-Universität in Moskau besitzen. Sein Vater ist Professor in Mathematik an der Universität in Maryland, während seine Mutter als Forscherin bei NASA’s Goddard Space Flight Center arbeitet. Somit ist schon der intellektuelle Hintergrund gegeben. Michael Brin litt sehr lange unter der UdSSR, denn der damalige Antisemitismus erschwerte für viele Juden eine Ausbildung, vor allem in Bereichen der akademischen Berufe. Er entschied sich daraufhin mit seiner Familie in die USA auszuwandern, nachdem ihm die Möglichkeit genommen wurde Astronom zu werden. Er verlegte daraufhin sein Thema auf die Mathematik, auch wenn er überall Spitzennoten hatte. Die Familie lebte in einer kleinen 3-Zimmer Wohnung, zusammen mit Sergeys Großmutter, bis 1977 der Wunsch des Vaters nach der Emigration aufkam. Durch den Druck der russischen Regierung und die Aussichten auf eine bessere Ausbildung für seinen Sohn beantragte die Familie ein Visum. Sergeys Mutter war nicht begeistert von der Idee und warf ihrem Mann vor, nur nach seinen Bedürfnissen zu schauen, denn Eugenia hing sehr an ihrer russischen Heimat. Sergey selbst war sich über die Probleme seines Vaters im Klaren und schlug sich dann auf die Seite seines Vaters. Im Nachhinein dankte er seinem Vater für diesen Schritt. Während der Wartezeit auf das Visum wurde beiden Elternteilen gekündigt, die sich mit kleinen Jobs über Wasser halten mussten. Der Mai 1979 brachte gute Neuigkeiten für die Familie, denn nun konnten sie in die USA auswandern.
Die USA wirkten sich grundlegend auf die Entwicklung von Sergey Brin aus, der die Veränderung des Wohnraumes stark bemerkte. Mit 17 Jahren nahm ihn sein Vater zusammen mit anderen Studenten der Mathematik auf einen zweiwöchigen Austausch nach Russland mit, der Sergey die alte Heimat näher bringen sollte. Diese gefiel ihm aber nicht und bei der Abreise bedankte er sich bei seinem Vater für den Umzug in die USA. 1990 begann er sein Studium an der Universität von Maryland in den Fächern Computerwissenschaften und Mathematik. Seine Eltern lehrten im währenddessen noch Russisch und 1993 absolvierte er seinen Bachelor of Science mit Auszeichnung. Danach fing er an bei der Wolfram Research zu forschen. Erst 2008 erhielt er den höchsten akademischen Grad in den USA, den Doctor of Philosophy (Ph.D.).

Brin und Google

Die Geschichte von Google begann in Stanford, als Sergey Brin seinen Kollegen Larry Page zum ersten Mal traf. Sie teilten sich ein Zimmer auf der Uni und begannen sich mehr und mehr zu verstehen, menschlich wie auch intellektuell. Anfangs fanden sie sich nach Aussage von Brin unerträglich und auch die geistige Ebene wurde nicht gebildet. Doch wuchsen die Väter von Google immer weiter zusammen und fingen an, zusammen an einem neuen Projekt in der Computerbranche zu arbeiten. Beide spezialisierten sich dabei auf verschiedene Aufgabe. Brin übernahm das Data-Mining, also das Gewinnen von Informationen aus Datenbänken, während Page an dem Konzept der Ableitung von Zitaten (Informationen) externer Seiten werkelte. Zusammen veröffentlichten sie ein schriftliche Ausarbeitung darüber: „The Anatomy of a Large-Scale Hypertextual Web Search Engine“. Nach Aussagen von Bekannten besorgten sich die beiden Freunde viele Computer, kauften sich mehrere Server und versuchten ihre eigene Search Engine zu entwickeln. Dazu nutzten sie ihr Zimmer im Wohnheim, das nach einiger Zeit völlig verkabelt war und der Universität hohe Stromkosten bescherte. Die ersten Tests im Web liefen sehr gut für Brin und Page und sie wiederholten es solange, bis die Server in der Universität zusammenbrachen. Mithilfe von Spenden von Bekannten, Freunden, Professoren und der Familie konnten sie sich die berühmte Garage in Menlo Park, Kalifornien, mieten, die zum Hauptzentrum der beiden wurde. Andy Bechtolsheim von Sun Microsystems ließ den beiden einen Scheck von 100.000 US-Dollarn zukommen, der auf „Google Inc.“ ausgestellt war. Das war Ende der 90er Jahre. Google selbst ging am 27. September 1998 on. Das Problem dabei war die Tatsache, dass Google Inc. zu diesem Zeitpunkt noch kein eingetragenes Unternehmen war und Brin den Scheck nicht einlösen konnte. Zwei Wochen später war das erledigt und die Firma Google Inc. erblickte das Licht der Welt.
Seit 1998 hat sich Google an die Spitze der Suchmaschinen gesetzt und selbst Konkurrenten wie Yahoo, die im asiatischen Markt lange Zeit präsenter waren, kauften sich Zugriff zu den Datenbanken von Google, da das Unternehmen perfekt umgesetzt ist.

Nach 2011

Sergey Brin war bis 2011 President of Technology, ist aber jetzt nur noch Leiter spezieller Projekte wie zum Beispiel der Google Glass. Sein Erfolg hing maßgeblich von der Emigration in die USA ab, denn nach eigenen Aussagen hätte er so eine Suchmaschine nie entwerfen können, wenn er in Russland geblieben wäre. 2007 heiratete er die Biotechnologin Anne Wojcicki auf den Bahamas, die ihm 2008 einen Sohn namens Benji schenkte. 2011 kam noch eine Tochter zur Welt.
Sergey Brin organisiert sich sehr in der Bekämpfung von Parkinson, die mithilfe des Unternehmens 23andMe geleitet wird. 23andMe ist das Forschungszentrum seiner Frau und dort wird über das menschliche Erbgut geforscht. Brin fand zusammen mit seiner Mutter heraus, dass Parkinson nicht vererbbar ist und es durch eine Mutation im LRRK2-Gen entsteht. Während den Arbeiten an der Google Glass beschäftigt er sich seit 2012 an dem „Google driverless car“-Projekt, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre computergesteuerte Fahrzeuge im Straßenverkehr ermöglichen soll. Zusammen mit Page besitzt er zwei Jets, Boeing 767-200 und Dornier Alpha Jet, die einen Gesamtwert von 1,3 Millionen im Jahr besitzen. Diese sind von der NASA mit bestimmten Werkzeugen bestückt um während des Fluges Daten sammeln zu können. Er setzt sich nebenbei für den Klimaschutz ein und hat dafür extra den Dienst Google.org eingerichtet, der sich nicht nur für die Umwelt einsetzt, sondern auch menschenfreundliches Denken vermitteln soll um das Miteinander zu erleichtern, denn Brin selbst gilt als äußerst friedliebender Mensch. Google.org informiert zum Beispiel über Krisensituation, Unwetterwarnungen und dient als Personensuche nach einer schweren Umwelt-Katastrophe.



Zurück zur Hauptseite: s

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.