100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Social Games Begriffserklärung und Definition

social-gamesSocial Games bezeichnen, im Groben, die Art von Online-Spielen, die über verschiedene Plattformen und Devices gespielt werden können. Auch wenn man zu Beginn des Spiels dieses nicht benötigt, so benötigt man auf Dauer eine gewisse Interaktion mit anderen Spielern – sei es durch gegenseitiges Beschenken oder schon den Freundschaftsanfragen an sich – um im jeweiligen Spiel weiterzukommen. Social Games werden in nicht kommerzielle, indirekt kommerzielle und kommerzielle Spiele eingeteilt. Sie werden für Werbezwecke eingesetzt oder um auf eine gewisse Problematik hinzuweisen.

Nicht kommerzielle Social Games

Diese Spiele sind gänzlich kostenfrei. Dinge, die bestimmte Schritte im Spiel beschleunigen könnten, können nicht gegen reales Geld gekauft werden. Der Grund für solche Spiele ist meist tiefergehend und dient nicht nur der Unterhaltung. Sie sollen in den meisten Fällen auf eine gewisse Problematik aufmerksam machen, wie beispielsweise Umweltprobleme oder politische Themen, aber auch allgemeine Problemfragen. Man nennt diese tiefergehenden, nicht kommerziellen Social Games auch Serious Games. Sogar namhafte Umweltschutz-Organisationen haben diese Form des Aufrüttelns bereits für sich entdeckt und genutzt.

Indirekt kommerzielle Social Games

Die Refinanzierung eines Social Games auf dieser Basis erfolgt über die indirekt integrierte Werbung ausgesuchter Werbepartner oder der Entwickler selbst. Die Entwickler eines solchen Spieles sind oftmals Firmen, die dadurch ihre Produkte bewerben wollen. So wird der User spielerisch an die jeweiligen Produkte herangeführt. Man kann diese Art von Social Games auch als Werbung mit Unterhaltungscharakter nennen. Allerdings muss diese Form von Social Games auch diejenigen vom Inhalt her ansprechen, die noch nicht mit der Materie des jeweiligen Unternehmens vertraut sind.

Kommerzielle Social Games

Hier wird zunächst unterschieden, ob bereits der Zugang zum Spiel erworben werden muss oder ob man innerhalb des Social Games Dinge erwerben kann, die für den gewünschten Umsatz sorgen. Gängig ist vorrangig letztere Version. Besondere Zahlungsmittel für Extrabelohnungen oder andere Ressourcen, die gewisse Spielschritte beschleunigen sollen, können aus dem Spiel heraus gekauft werden. Oftmals ist die Integration solcher Ressourcen bereits im Tutorial des Social Games eingebaut. Zu Beginn bekommt der User einen kleinen Betrag dieser Besonderheiten zur Verfügung gestellt und lernt im Tutorial bereits, wie er damit beispielsweise Arbeitsschritte beschleunigen oder besondere Belohnungen erhalten kann. Bei einigen Social Games hat man als User außerdem die Möglichkeit Erweiterungen zum Basisspiel käuflich zu erwerben. Dies ist natürlich kein Muss, eröffnet dem User aber eventuell zusätzliche Welten, Bereiche, Gegenstände oder dergleichen.

Multisided-Ansatz im Bereich der kommerziellen Social Games

Dieser Ansatz beschreibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten externe Unternehmen in das Spiel zu integrieren. Der eine Ansatz ist, dass diese Unternehmen in den Social Games Werbung platziert, teilweise sogar Gegenstände mit dem Firmennamen zu Beginn benannt werden. Diese dauerhafte Präsenz der Unternehmens-Namen, ist wie eine Dauerwerbesendung. Der zweite Ansatz gestaltet sich hingegen offensichtlicher. Wie bereits im vorigen Absatz beschrieben, können User spezielle Zahlungsmittel für Social Games käuflich erwerben, die einem beispielsweise den Zugang zu besonders ansprechenden Gegenständen bieten. Normalerweise werden diese monetär erworben, allerdings werden diese teilweise auch als Belohnungen eingesetzt. Der User kann durch das erwerben von Produkten bestimmter Unternehmen diese In-Game-Zahlungsmittel als Zusatzbelohnung erhalten, oder an Umfragen teilnehmen, die eine gleiche Belohnung beinhalten. Dabei bekommen Unternehmen die Daten zur Verfügung gestellt, die ihnen helfen kann das Kaufverhalten der User besser einzuschätzen, um im Anschluss eventuell gezielter Werbung einsetzen zu können.
Bei den Social Games gibt es außerdem unterschiedliche Arten des Umfangs. Die kommerziellen, wie auch die indirekt kommerziellen sind grundsätzlich dazu gedacht den User längerfristig im Spiel zu halten. Dementsprechend mehr Geld wird in die Entwicklung der jeweiligen Spiele investiert. Doch auch unter den nicht kommerziellen Social Games gibt es mittlerweile zunehmend Spiele mit einer hohen Bindung der User. Je mehr Unterhaltungswert solch ein Spiel bietet, umso länger haben die Entwickler auch die Möglichkeit, die User auf die entsprechende Problematik in gewünschter Dauer hinzuweisen. Die Refinanzierung solcher Social Games erfolgt dabei eher auf der moralischen Ebene. Je mehr Unterstützer man eventuell durch solch ein Spiel gewinnt, umso schneller gelingt einem unter Umständen auch eine geeignete Problemlösung.
Mittlerweile werden, zur Vereinfachung der Interaktion der Spieler untereinander, Foren eröffnet für die jeweiligen Social Games. Dort können User Fehlermeldungen bekannt geben, Lösungen zu den gestellten Aufgaben austauschen, Freundschaftsgesuche aufgeben oder auch ähnliche Social Games empfehlen. User, die Fans sind von solchen Social Games, wissen um den zentralen Aspekt der Interaktion mit anderen. Daher geben sie sich oft nicht damit zufrieden die reguläre Freundesliste zu verwenden. Es werden zusätzliche Freundeslisten erstellt, die nur der Abdeckung der Social Games dienen.
Auch in diesen Foren kann die Werbung von Firmen bei kommerziellen Social Games greifen. Teilweise werden komplette Aufgabenstränge auf der Basis gewisser, von dem jeweiligen Unternehmen entwickelten, Gegenständen erstellt. Auch hierüber wird in den Foren diskutiert und auch das hat eine gewisse Werbewirkung. Je höher der Spaßfaktor eines Social Games ist, umso mehr User finden sich, die es spielen – ergo eine größere Zielgruppe für Firmen und deren Werbeplatzierungen. Auch die Refinanzierung einer beliebten App erfolgt deutlich schneller und erreicht eher die Gewinnzone.



Zurück zur Hauptseite: s

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.