100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Social Signals Begriffserklärung und Definition

social-signalsSocial Signals sind Empfehlungen durch Links, die innerhalb von sozialen Netzwerken verbreitet und vor allem für den Bereich Suchmaschinenoptimierung immer interessanter werden. Unternehmen haben zunehmend ein Interesse daran, dass ihre Inhalte über diese Netzwerke verteilt werden. Deshalb findet man immer öfters Share-Buttons auf den Webseiten, die den Nutzern eine Verbreitung einfacher machen sollen. Sie sind in der Regel dafür gedacht, um Videos, Fotos und Textartikel über die sozialen Netzwerke zu teilen. Einen Klick auf die Buttons bezeichnet man als Social Share. Diese können nun zu einem Social Signal werden, wenn die Betreiber der Seite festgelegt haben, dass die Links durch Suchmaschinen erkannt werden können.Das Attribut nofollow führt dazu, dass alle Links, die mit diesem Attribut gekennzeichnet wurden, nicht in die Berechnung einfließen. Es wird daher nicht selten durch die Betreiber genutzt; Fakt ist aber auch, dass Google und Co. auch ohne Verfolgung des Links nachvollziehen können, dass es sich um eine Nennung, also ein Social Signal handelt.
Der Grund, warum Social Signals für die Suchmaschinen immer wichtiger werden, ist die Tatsache, dass sie eine Maßeinheit für die Popularität eines Angebotes sind. So werden Hyperlinks, die auf eine Seite hinweisen, schon seit einer geraumen Weile in das Ranking eingerechnet. Eine hohe Anzahl von Verweisen ist in der Regel ein Indikator für eine große Beliebtheit. Dabei dauert es jedoch meist relativ lang, bis eine Webseite eine große Anzahl von Verlinkungen erreicht hat. Um eine höhere Aktualität innerhalb der Suchmaschinenangebote zu erreichen, fällt der Blick der Suchmaschinenbetreiber nun verstärkt auf die sozialen Netzwerke. Hier entstehen auf schnelle Art und Weise Trends, die durch herkömmliche Verlinkung sich viel langsamer verbreiten würden. Darum spielen die sozialen Netzwerke eine immer größere Rolle für die Rankings der Suchmaschinen. Sie zeigen schnell an, welche Themen gerade populär sind und hohe Beliebtheit genießen. Das macht den Social Media Bereich noch viel wichtiger für Unternehmen. Es ist nicht nur eine gute Möglichkeit, um mit Kunden zu kommunizieren. Eine hohe Nutzerzahl wird in Zukunft auch deshalb wichtig werden, weil sie dabei hilft, viel Social Signals zu produzieren.

Die Kontroverse um Social Signals

Das Thema Social Signals ist bei Experten sehr umstritten. Dabei geht es besonders um den Grad der Einflussnahme. Bei der Berechnung des Rankings einer Suchmaschine fließen verschiedene Faktoren mit ein. Welche genau es sind und wie wichtig jeder ist, wird von den Anbietern geheim gehalten. Experten sind sich jedoch einig, dass Social Signals in einem gewissen Maße schon jetzt eine Rolle innerhalb des Algorithmus spielen. Der Frage ist nur, ob es sich dabei um eine direkten oder einen indirekten Faktor handelt. Vor allem der Anbieter Google wird immer wieder mit der Frage nach Social Signals konfrontiert. Im Laufe der Zeit hat es unterschiedliche Aussagen der Verantwortlichen zu dem Thema gegeben. So wurde im Jahr 2010 bekannt, dass Google Social Signals für die Berechnung des Rankings als Faktoren einsetzt. Im August 2012 wurde diese Aussage jedoch von Matt Cutts wieder revidiert. Er erklärte, dass sie keinen direkten Faktor darstellen würden. Die Ursache ist vermutlich damit zu begründen, dass es für Google relativ schwierig ist, an die notwendigen Daten zu kommen. So hat Google nur Zugriff auf die Daten von Facebook, die die Nutzer der Öffentlichkeit freigeben. Das ist jedoch nicht ausreichend, um Social Signals als eigenen Faktor in den Algorithmus einfließen zu lassen. Bei Twitter ist die Sache einfacher, da in der Regel die Accounts offen sind. Aber auch hier kann sich die Situation jederzeit ändern. Trotzdem gehen viele Experten davon aus, dass Social Signals schon jetzt eine Rolle für das Suchmaschinenranking spielen. Für die Zukunft sagen sie sogar voraus, dass diese Rolle noch größer werden wird. Die Bedeutung von sozialen Netzwerken nimmt immer weiter zu und so wird es immer wichtiger werden, die Trends, die auf ihnen zu beobachten sind, durch die Suchmaschinen zu erfassen. Daher muss sich jedes Unternehmen, das Suchmaschinenoptimierung betreibt, langfristig auch mit den Social Signals auseinandersetzen.

Social SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO), die die Wichtigkeit von Social Signals erkannt hat und diese aktiv versucht zu nutzen, wird Social SEO genannt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen eigenständigen Marketingbereich. Social SEO ist die Verbindung von Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Eine Suchmaschinenoptimierung, die Social Signals einbezieht, kann daher nur erfolgreich sein, wenn sie auf viele Nutzer der Social Media Angebote zurückgreifen kann. Daher ist eine durchgeplante Social Media Marketingstrategie von großer Bedeutung. Im Mittelpunkt stehen dafür vor allem die Kommunikation mit den Nutzern und die Bereitstellung von attraktiven Inhalten. Nur wenn Inhalte geschaffen werden, die den Nutzern auch einen tatsächlichen Mehrwert bieten, werden diese dazu animiert, die Inhalte tatsächlich zu verbreiten. Texte, Videos oder Bilder, deren Ziel eine reine Suchmaschinenoptimierung ist, werden kaum angenommen werden. Zudem muss eine gegenseitige Kommunikation erfolgen. Nur dann fühlen sich die Nutzer ausreichend ernst genommen und gewürdigt. Einseitige Werbebotschaften, die nicht auf die Nutzer eingehen sind kaum erfolgreich. Social Media Marketing ist zudem ein Projekt, das eher langfristig angelegt ist. Eine große Anzahl von Nutzern erreicht man vor allem über einen längeren Zeitraum, innerhalb dessen das Unternehmen aktiv an der Kommunikation teilnehmen muss. In Hinsicht auf Social SEO bedeutet dies, dass es wichtig ist, vorausschauend zu planen. Nur wenn die Links von vielen Menschen verbreitet werden, kann Social SEO wirklich Erfolg haben. Deshalb sollten Unternehmen zeitig mit Social Media Marketing beginnen. Auch wenn zum aktuellen Zeitpunkt der tatsächliche Einfluss von Social Signals noch diskutiert wird, ist langfristig damit zu rechnen, dass dieser immer größer werden wird. Zudem hat Social Media Marketing, wenn es richtig gemacht wird, die positive Eigenschaft sich auf das Image und das Kundenvertrauen auszuwirken.



Zurück zur Hauptseite: s

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.