100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

UMTS Begriffserklärung und Definition

umtsNoch vor ein paar Jahren war es nahezu unerschwinglich, mobil das Internet zu nutzen. Wer sein Notebook mit einem Handy verbunden hatte, um damit zu surfen, musste dafür tief in die Tasche greifen, denn das Surfen mit dem Handy war nicht billig. Hinzu kam, dass die Internetverbindung sehr langsam war. Gelohnt hatte sich das mobile Internet zu der Zeit nur für Geschäftsleute, die auf ihren Reisen nicht auf das Internet verzichten konnten. Doch mittlerweile nutzen immer mehr private Haushalte das mobile Internet. Der Grund dafür liegt in dem neuen Mobilfunkstandard, der unter dem Begriff UMTS bekannt ist. Viele sagen dazu auch 3G.

Was hat es mit UMTS genau auf sich?

UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) macht es aufgrund der schnellen Geschwindigkeit möglich, dass große Datenpakete über das Mobilfunknetz versendet werden können. So können zum Beispiel Online-Videos angeschaut werden, Social Network Dienste genutzt werden oder einfach nur E-Mail geschrieben oder abgerufen werden. Durch die ständige Weiterentwicklung sind Geschwindigkeiten von bis zu sieben Megabit in der Sekunde möglich. Das überschreitet sogar so manche DSL-Verbindung. Aufgrund der ständig fallenden Preise durch den Konkurrenzdruck können nun auch Privatanwender das mobile Internet mittels Handy nutzen. Durch die eigens dafür entworfenen Smartphones und der damit verbundenen Datenflatrates sind dem mobilen Internet durch UMTS keine Grenzen mehr gesetzt. Dank der Weiterentwicklung LTE, das ist eine noch schnellere Verbindung, könnte das UMTS-Netz in ein paar Jahren sogar den Festnetzanschluss mit DSL überflüssig machen.

UMTS nutzen mit den Surfsticks

Die heute im Handel erhältlichen Handys sind fast alle UMTS-fähig. Doch wer sicher sein will, dass das neue Handy den Standard auch beherrscht, sollte vor dem Kauf die technischen Spezifikationen lesen. Sinnvoller ist es jedoch, gleich einen UMTS-Surfstick zu kaufen. Fast alle Mobilfunkbetreiber haben einen solchen in ihrem Programm. Sie gibt es wahlweise mit Vertragsbindung und auf Prepaid-Basis. Sie werden über den USB-Anschluss des PCs oder Notebooks angeschlossen, die Software installiert sich von selbst. Mit einem entsprechenden Tarif können diese UMTS-Sticks auch im Ausland genutzt werden, wenngleich dieses jedoch eine teure Angelegenheit werden kann.

Gibt es überall in Deutschland UMTS?

Prinzipiell hat jeder Mobilfunkbetreiber UMTS in seinem Programm. Für Vielsurfer bietet sich eine Flatrate an, damit der Traffic uneingeschränkt und ohne Kostenfalle genutzt werden kann. In den Ballungsgebieten ist das UMTS-Netz überall zu empfangen. Solle es einmal zu Engpässen kommen, springt das Netz automatisch auf das deutlich langsamere GPRS oder EDGE um. Interessant ist UMTS vor allen Dingen in ländlichen Gegenden, in denen noch kein DSL zur Verfügung steht. Hier können die Haushalte die schnelle Datenverbindung nutzen, ohne auf die Festnetzanbieter zurückgreifen zu müssen. In einigen Großstädten ist bereits die Weiterentwicklung HSDPA verfügbar. Dabei handelt es sich um ein Mobilfunknetz, das noch schnellere Geschwindigkeiten liefert, als UMTS. Doch die schnellste Verbindung wird mit LTE erreicht, dem neuesten Mobilfunkstandard, auch G4 genannt. Allerdings ist der Ausbau noch nicht überall beendet und bis jetzt ist die Nutzung dieses Netzes eine teure Angelegenheit.

UMTS nutzen – mit dem Smartphone oder mit dem Laptop?

Smartphones sind zwar eine praktische Angelegenheit, aber sie können einen Computer oder den Laptop nicht ersetzen. Wer nur hin und wieder E-Mails schreiben oder lesen möchte, ist mit einem Smartphone gut bedient. Doch für Vielschreiber oder Menschen, die das Internet auch zu beruflichen Zwecken nutzen, ist der Laptop immer die beste Wahl. Jeder PC oder jedes Notebook verfügt heute über einen USB-Anschluss. Es gibt keine Gründe, sich nicht für einen Surfstick zu entscheiden. Wichtig ist dabei, den richtigen Anbieter zu finden und den richtigen Vertrag beziehungsweise den besten Prepaid-Tarif. Hier gibt es zwischen den einzelnen Anbietern große Unterschiede. Neben den Tages- oder Wochenflatrates gibt es auch echte Monatsflatrates, sowohl als Vertragsvariante als auch auf Prepaid-Basis. Doch wer den Surfstick auch zuhause nutzen möchte, sollte wissen, dass es immer eine Volumenbeschränkung gibt. Wird ein gewisses Datenvolumen erreicht, drosselt der Mobilfunkanbieter die Geschwindigkeit von UMTS auf das wesentlich langsamere GPRS. Erst, wenn der gebuchte Nutzungszeitraum abgelaufen ist, erreicht der Stick wieder seine ursprüngliche Geschwindigkeit. Die gängigsten Volumenpakete sind 1 GB, 3 GB und 5 GB. Ein Nutzen ohne diese Beschränkung, wie das beim DSL der Fall ist, gibt es beim UMTS leider (noch) nicht. Vielsurfer müssen deshalb mit deutlich höheren Kosten rechnen, als die Haushalte mit DSL.

Für wen lohnt sich UMTS?

UMTS lohnt sich für alle, die entweder Zuhause kein DSL aufgrund mangelnder Verfügbarkeit haben können oder für solche Anwender, die das Internet beruflich oder privat auch mobil nutzen wollen. Mittlerweile gibt es speziell dafür Netbooks auf dem Markt, die deutlich kleiner und leichter sind als Notebooks. Die neuen Modelle verfügen bereits über einen Schacht, in dem die SIM-Karte eingelegt werden kann. Das erspart die Nutzung eines Surfsticks, sodass ein weiterer USB-Anschluss zur Verfügung steht. Wer an dem Kauf eines Netbooks interessiert ist, sollte deshalb unbedingt darauf achten, dass es diese Möglichkeit besitzt. Ansonsten lässt es sich natürlich auch mit einem UMTS-Stick betreiben.



Zurück zur Hauptseite: u

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.