100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Blogroll Begriffserklärung und Definition

blogrollDie Blogroll, im Deutschen auch Blogrolle genannt, bezeichnet einen Bereich auf dem Blog, in dem Links zu anderen Webseiten aufgelistet werden. In dieser Linksammlung finden sich meist themenverwandte oder befreundete Blogs, doch können in der Blogroll auch die Blogs zu anders gelagerten Themen eingetragen sein – etwa wenn sie den Bloginhaber interessieren.

Die Blogroll wird von der Hauptseite auf alle untergeordneten Seiten des Blogs vererbt und ist damit über die Navigation jederzeit im Zugriff. Die Blogroll ist Mehrwert für den Besucher und bietet dem Blogbetreiber Vorteile im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wer über seine Blogroll fremde Blogs verlinkt, kann unter Umständen auch mit Backlinks, die bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle spielen, von den verlinkten Blogs rechnen. Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit, für die Eintragungen in der eigenen Blogroll vom verlinkten Anbieter bezahlt zu werden (Linkverkauf).

Die Blogroll – und ihre Vorteile für Besucher

Wenn auch die nicht themenverwandten Blogroll Einträge für den Besucher interessant sein können, so ist jedoch der Verweis auf die für die Bloginhalte themenrelevanten Inhalte besonders hilfreich. Der vom Besucher per Suchmaschine gefundene Blog zum gewünschten Thema kann damit zum effizienten Sprungbrett für die weitere Recherche werden.

Insbesondere können auch die englischsprachigen Verlinkungen in der Blogroll für den Besucher von Nutzen sein. Denn wenn auch viele Internetuser die englische Sprache lesen und verstehen können, so kann sich eine Suche als schwierig erweisen – zumindest zum Beginn der Recherche, wenn viele Fachausdrücke und Suchbegriffe noch nicht geläufig sind. In diesen Fällen kann eine Blogroll, die auch auf fremdsprachige Blogs verweist, für den Besucher besonders nützlich erweisen.

Klickt der Besucher auf einen Linkeintrag in der Blogroll, so öffnet sich meist ein neuer Tab im Browser oder ein Browser-Fenster, in dem die aufgerufene Webseite angezeigt wird. Diese mit der Blogroll verlinkte Seite kann wiederum eine eigene und themenverwandte Blogroll enthalten. Für den Besucher entsteht damit eine Kette von Recherchequellen, die sich als weitaus effektiver und zeitsparender zeigen kann als eine Suche alleine über die Suchmaschinen. Auch wenn die Links der Blogroll nur schwach miteinander verwandt sind, so können sie dem Besucher doch neue Ideen und Perspektiven zum Thema vermitteln.

Vorteile der Blogroll für den Besucher

Nicht nur für Besucher, sondern auch für die Autoren der Blogs ist die Blogroll interessant. Der Blogbetreiber hat auf seiner Blogroll ebenfalls alle für ihn interessanten Blogs im Überblick. Jederzeit und mit einem Klick schnell nachschauen zu können, was die Kollegen gerade veröffentlicht haben und an welchen Projekten sie arbeiten, ist für den Autor des Blogs auch eine Hilfe, um eigene neue Ideen zu formulieren und Anregungen zu übernehmen.

Für die in der Blogroll verlinkten Blogs erhöht sich ihre Besucherzahl, der sogenannte Traffic. Auch die Auswertungen durch die Bots der Suchmaschinen können sich durch die Einträge in fremden Blogrolls positiver darstellen. Damit ist die Blogroll ein wichtiges Werkzeug in der Suchmaschinenoptimierung – wenn auch vermutlich die eigene Blogroll nicht direkt zur Verbesserung des eigenen SEO beiträgt.

Die Verlinkungen in der Blogroll können vom Blogbetreiber dabei als „follow“ oder „nofollow“ gekennzeichnet werden. Die „follow“-Links werden von den Suchmaschinencrawlern weiterverfolgt, womit das Suchmaschinenprofil des verlinkten Blogs verbessert werden kann. Möchte der Blogbetreiber mit seiner Blogroll nicht unbedingt zur SEO-Performance der befreundeten Blogs beitragen, so kann er die Links als „nofollow“ kennzeichnen.

Die Blogroll im SEO

In Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung wird die Blogroll häufig für den Linktausch zwischen den Blogbetreibern genutzt. Mit dem Eintrag der fremden Seite in die eigene Blogroll, verlinkt die fremde Seite im Gegenzug mit einem Posting, einem Artikel oder auch in ihrer eigenen Blogroll wiederum auf die eigene Seite. Diese sogenannten Backlinks erhöhen ebenfalls den Traffic (Besucherzahl) und wirken sich positiv auf die von den Suchmaschinen-Anbietern verwendeten Algorithmen zur Bestimmung der Beliebtheit und damit auch auf die Position auf den Trefferseiten der Suchmaschinen aus.

Neben diesem sogenannten Linktausch ist der Linkverkauf, bei dem für die Aufnahme in die Blogroll von der verlinkten Seite ein Entgelt gezahlt wird, eine weitere Einsatzmöglichkeit für die Blogroll. Inwieweit die Blogroll – auch ohne das Setzen Backlinks und ohne Linktausch – einen Einfluss auf die Optimierung der Suchmaschinen hat, ist allerdings unklar, doch wird grundsätzlich von einer positiven Auswirkung auf das SEO ausgegangen.

Die Installation der Blogroll – und auch ihr nachträgliches Einfügen in einen bestehenden Blog – ist auf fast allen Plattformen besonders leicht und unproblematisch. Viele Anbieter stellen die Codefragmente zur Verfügung, die als Funktionspakete vom Blogbetreiber per Drag & Drop auf der Webseite integriert werden können. Ein solches Fragment kann auf der Blogplattform beispielsweise als „Links“ bezeichnet sein, das der Blogbetreiber auf seiner Hauptseite einfügt. Dort kann er seine „Blogroll“ auch umbenennen und die verlinkten Blogs einfügen. Diese Linkeinträge werden zum Beispiel mit „Add New“ in die Blogroll eingetragen. Dabei können die Links zu den befreundeten Blogs als „follow“ oder „nofollow“ gekennzeichnet werden.

Weiterhin wird festgelegt, ob sich beim Anklicken eines Links in der Blogroll ein neues Fenster öffnen soll oder ob der eigene Blog verlassen wird. Vorteilhafter für den Blogbenutzer ist die Einstellung, bei dem sich dem Benutzer ein neues Fenster (oder Tab) öffnet, denn so kann der Benutzer leicht auf den Blog zurückgreifen – ohne eine erneute Suche zu starten.

Die Blogroll markiert vielfältige Themen bei gleichen Interessen

Nicht nur interessante Themen und eine gelungene Aufbereitung des Blogs, sondern auch die Blogrolls ziehen die Besucher an. Die Links der Blogroll können im Fußteil (Footer) der Seite aufgelistet werden, meist ist sie aber am unteren Seitenrand positioniert und wird dort typischerweise als „Blogroll“ bezeichnet. Der Autor eines Blogs zum Thema Kochen kann in seine Blogroll themenverwandte Webseiten aufnehmen, und darunter auch gewerbliche Seiten, die etwa professionelles Kochzubehör anbieten oder Blogs, die sich mit ergänzenden Themen wie Backen oder Confiserie beschäftigen.

Neben allem Wettbewerbsdenken werden oft auch Seiten zu „Konkurrenzblogs“ in die Blogroll aufgenommen. Damit bietet der Blog dem Besucher, der die Seite über eine Suchmaschine aufgerufen hat, gleich noch mehr Möglichkeiten für eine umfassende Information zum Thema. Denn der Besucher muss nicht ausschließlich an Kochrezepten interessiert sein, sondern kann sich auch für Seiten interessieren, die interessante und ungewöhnliche Backzutaten anbieten oder die etwa erläutern, wie die eigene Kochschule auf Youtube erstellt wird. Für die Besucher sind besonders die Blogbesuche interessant, die einen Mehrwert bieten – und das kann auch die Verlinkung und Weiterleitung zu Blogs mit ähnlichen und ergänzenden und sogar konkurrierenden Themen sein.

Die Blogroll für SEO und Mehrwert – ein unschlagbares Team

Zum einen haben viele Blogbetreiber Angst, durch eine effektive und interessante Blogroll zum Thema des eigenen Blogs ihre Besucher schnell wieder zu verlieren, doch zum anderen zeigen sich die Blogrolls auch als Mittel, mit dem das SEO verbessert werden kann.

Eine besonders große Bedeutung wird den Blogrolls bei der Schaffung eines Mehrwerts für die Besucher zugeschrieben. Wer interessante Texte anbietet und mit den richtigen Keywords zum Thema auf den Suchmaschinen gefunden wird, der kann mit einer gut sortieren und thematisch passenden Blogroll seine Besucher endgültig überzeugen.

Mit der Blogroll zeigt sich der Autor informiert und besonders interessiert und stellt das Thema seines Blogs in den Vordergrund. Die Besucher erfassen schnell, dass auch auf „Konkurrenzseiten“ verlinkt wird, und wissen dies zu schätzen. Wer eine umfassende und gut aufbereitete Information auf seinem Blog bietet, der wird sich eher über wiederkehrende Besucher freuen können.

Hinzu kommt, dass mit der eigenen Blogroll auch die Wahrscheinlichkeit steigt, in eine der verlinkten Blogrolls aufgenommen zu werden. Damit verbessert die eigene Blogroll letztlich doch das eigene SEO. Und schließlich ist der Blog oftmals auch ein Hobby oder Interessenschwerpunkt des Autors, der sich sicher gerne mit anderen Blogbetreibern vernetzt, um Informationen auszutauschen – auch ganz ohne Schwerpunkt auf SEO und Traffic.



Zurück zur Hauptseite: b

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.