100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

IRC Begriffserklärung und Definition

ircMit IRC (Internet Relay Chat) wird ein textbasiertes Chat-System bezeichnet, das sowohl Gespräche zwischen zwei Nutzern als auch Chats zwischen einer beliebigen Anzahl von Teilnehmern erlaubt. Während es sich bei einem Gespräch zwischen zwei Nutzern um einen sogenannten Query handelt, werden Chats mit mehr als zwei Teilnehmern durch Gesprächskanäle, den sogenannten Channels, realisiert. Die Teilnahme an mehreren Channels zur gleichen Zeit ist möglich, zudem steht es jedem IRC-Nutzer frei, einen neuen Channel zu eröffnen. Um das IRC nutzen zu können, ist ein spezieller Client erforderlich. Diese Clients stehen als eigenständige Anwendung sowie in webbasierter Form zur Verfügung.

Die Funktionsweise des IRC

Damit Chats zwischen zwei oder mehr Personen zustande kommen können, ist ein Netzwerk aus verschiedenen Relais-Stationen erforderlich. Bei Relais-Stationen handelt es sich um Server, zwischen denen eine Verbindung besteht.

Die zentrale Eigenschaft dieses Netzwerkes ist seine Kommunikationstopologie, die auf dem Grundsatz basiert, dass es zwischen zwei verschiedenen Nutzern genau einen Kommunikationspfad gibt. Diese Vorgehensweise stellte schon in den Anfangszeiten des IRC, als die Kapazität interkontinentaler Datenleitungen stark begrenzt war, die Effizienz der Online-Kommunikation sicher. Effizient wird die Kommunikation dadurch, dass eine interkontinental verschickte Nachricht nicht an alle Adressaten bzw. Clients geschickt wird, sondern nur an einen Server, welcher anschließend die Nachricht weiterleitet.

Auf diese Weise ist es möglich, dass eine Nachricht bereits nach wenigen Zehntelsekunden den bzw. die Empfänger erreicht. Eine Verzögerung von mehr als einer Sekunde ist nur in seltenen Fällen zu verzeichnen. Der Nachteil dieser Topologie sind allerdings die sogenannten Netsplits. Damit ist gemeint, dass das Netzwerk in voneinander isolierte Teile zerfällt, sobald ein Server ausfällt.

Die Entwicklung des IRC

Die Idee des IRC geht auf das kooperative Rechnernetzwerk BITNET zurück. In diesem Rechnernetzwerk wurde mit dem Bitnet Relay ein Chatsystem realisiert, dass von Jarkko Oikarinen, einem finnischen Informatik-Studenten, im Jahr 1988 auf das damals noch sehr überschaubare Internet übertragen wurde.

Das Ausmaß, in dem das Netzwerk in den folgenden Jahren wuchs, verursachte zunehmend technische Probleme. Aus diesem Grund entstanden ab dem Jahr 1993 weitere kleine Netzwerke. Dass das ursprüngliche Netzwerk drei Jahre später endgültig geteilt wurde, konnte zudem auf Meinungsunterschiede zwischen den Betreibern zurückgeführt werden. Inzwischen gibt es mehrere Tausend Netzwerke, die voneinander unabhängig existieren.

Zu den größten und bekanntesten Netzen zählen beispielsweise QuakeNet, IRCNet und EFnet. Noch immer handelt es sich um ein textbasiertes Chatsystem, jedoch ist es mittlerweile auch möglich, über eine DCC (Direct-Client-to-Client-Verbindung) Dateien und andere Informationen auszutauschen.

Protokoll

Als Protokoll für den Datenaustausch wurde beim ursprünglichen IRC ein textbasiertes, auf TCP und IP basierendes Kommunikationsprotokoll verwendet. Das IRC ermöglicht seinen Benutzern, mittels spezieller Befehle in die Kommunikation zwischen IRC-Server und IRC-Client einzugreifen. Die Befehle beginnen in der Regel mit einem Schrägstrich; /whois ist das Beispiel eines solchen Befehls, der in diesem Fall mit dem Nutzernamen als Parameter weitere Informationen zu einem Teilnehmer anzeigt.

Sowohl Client und Server als auch die Server untereinander kommunizieren über Nachrichten in Befehlsform. Eine solche Nachricht besteht aus drei Teilen, dem Absender, dem Befehl und den zusätzlichen Parametern. Ob und welche Parameter angegeben werden müssen, hängt vom jeweiligen Befehl ab. Schickt ein Client einem Server eine Nachricht, dann kann der Server ein sogenanntes Reply schicken, eine Antwort-Nachricht mit einem dreistelligen Reply-Code. Da sämtliche verwendeten Befehle relativ lang sind, kann der dadurch verursachte Steuerungsaufwand und Datenverkehr sehr hoch sein. Daher setzen einige IRC-Server zur Verringerung der Kosten ein Server-to-Server-Protokoll ein, welches zum Beispiel vorsieht, dass anstelle des gesamten Befehl nur ein einzelnes Token verwendet wird.

Das IRC-Protokoll kann durch eine Vielzahl verfügbarer Erweiterungen in seiner Funktionalität ergänzt werden. Welche Erweiterungen verwendbar sind, hängt im Wesentlichen von der jeweiligen IRC-Serversoftware ab. Da diese Erweiterungen voneinander unabhängig in den verschiedenen Netzwerken des IRC entwickelt wurden, sind die Erweiterungen nur unzureichend standardisiert und dokumentiert. Zwar kann das IRC unverschlüsselt benutzt werden, jedoch bieten die meisten Netzwerke die Möglichkeit, eine SSL/TLS-verschlüsselte Verbindung zu nutzen

Die Teilnahme am IRC

Um das IRC nutzen zu können, ist ein IRC-Client erforderlich. Dabei handelt es sich um ein Chat-Programm, das in der Lage ist, zu einem IRC-Server eine Verbindung aufzubauen. Da IRC zu den älteren Internet-Standards zählt, ist die Auswahl an entsprechenden Clients mittlerweile groß. Bei den meisten IRC-Clients sind eine Reihe von IRC-Netzwerken bereits gespeichert. Nachdem das Programm die Verbindung mit einem dieser Server hergestellt hat, hat der Nutzer die Möglichkeit, sich mittels des LIST-Befehls alle verfügbaren Kanäle anzeigen zu lassen. Auch die Suche mit Wildcards wird oftmals unterstützt.

Wenn ein noch nicht vorhandener Kanal betreten wird, wird dieser Channel durch den IRC-Server angelegt. Aufgelöst wird der Channel dann, wenn der letzte Nutzer ihn verlässt. Bei vielen Netzwerken werden allerdings Channel Services bzw. Channel Bots angeboten, die einen Channel auch dann verwalten und erhalten, wenn kein Teilnehmer den Channel gerade nutzt. Hierzu ist die Registrierung von Channelnamen und Nicknamen erforderlich. Wie die Registrierung bei einem bestimmten Server vonstattengeht, kann in den jeweiligen Supportchannel erfragt werden.

Welche Verhaltensregeln bei der Nutzung des IRC-Netzes zu beachten sind, kann auf der Webseite des Netzwerkes in Erfahrung gebracht werden. Auch die sogenannte „Message of the day„, die dem Nutzer nach der Verbindungsherstellung angezeigt wird, enthält Informationen hierzu und zu weiteren netzwerkspezifischen Themen. Um zu verhindern, dass durch die Nutzung des IRC Passwörter ausgespäht oder Viren auf den eigenen Rechner übertragen werden, sollte die Annahme von Datentransfers unbekannter Teilnehmer verweigert werden. Hinsichtlich der Sicherheit ist ebenfalls zu beachten, dass unverschlüsselte Verbindungen das Mitlauschen von Passwörtern und Chats ermöglichen können.



Zurück zur Hauptseite: i

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.