100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Mountain View Begriffserklärung und Definition

mountain-viewDie US-amerikanische Stadt Mountain View liegt im Santa Clara County innerhalb des US-Bundesstaates Kalifornien. Besser international bekannt sein dürfte das so genannte „Silicon Valley“, welches nördlich von San Francisco liegend die Stadt Mountain View einschließt. Mountain View ist ein Teil der Halbinsel rund um San Francisco. Die Stadt bildet das nördliche Ende der State Route 85, welche in Mountain View auf die U.S. Route 101 trifft. Die Stadt besitzt eine Fläche von 31,8 km2. Mountain View grenzt im Nordwesten an Palo Alto, im Südwesten an Los Altos, im Südosten an Sunnyvale sowie im Nordosten an das Moffett Federal Airfield. Der Großteil von Mountain View ist durch Wohnbezirke geprägt. Die Industrie ist fast ausschließlich im Norden der Stadt sowie an der Küstenlinie von Mountain View ansässig. Ebenso wie die Region des Silicon Valley, ist Mountain View heute wirtschaftlich sehr stark geprägt durch die High Tech- und IT-Branche. Ursprünglich erhielt Mountain View seinen Namen jedoch wegen des sehr guten Ausblicks auf die Santa Cruz Mountains. Mit seiner Lage im Silicon Valley ist Mountain View heute das Zuhause vieler umsatzstarker und bekannter IT- und Internetunternehmen, wie z.B. von Google, Mozilla Foundation, Symantec und Intuit.

Geschichte und Demografie von Mountain View

Im Jahre 1842 wurde das Land, auf dem Mountain View heute beheimatet ist, im Rahmen der staatlichen Landzuteilung vom kalifornischen Gouverneur an Francisco Estrada übergeben, später dann an Mariano Castro, der die Hälfte des Landes an Martin Murphy, Jr. verkaufte. Im Anschluss an die staatliche Landzuweisung wurden auf dem Land die Städte Mountain View und Sunnyvale gegründet. Sunnyvale galt zu Beginn des Silicon Valley als das geografische Zentrum des – frei übersetzt – so benannten „Silikontals“. Ihre Anfänge als Stadt hatte Mountain View Ende des 19. Jahrhunderts als Stopp für Postkutschen, welche auf der Route zwischen San Francisco und San Jose Halt machten. Als Stadt eingetragen wurde Mountain View schließlich am 7. November des Jahres 1902. Sein frühes und recht starkes Wachstum Anfang des 20. Jahrhunderts verdankte Mountain View der Landwirtschaft, die bis zirka Mitte des Jahrhunderts der wirtschaftlich stärkste Sektor innerhalb der Stadt war. Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Bevölkerung der Stadt nahezu parallel zu dem Aufkommen der Luft- und Raumfahrt- sowie der Elektronik-Industrie. Alleine in den 50er Jahren stieg die Anzahl der Bewohner von Mountain View von 6.563 auf 30.889 Einwohner, also um einen Prozentsatz von rund 370 Prozent. Heute ist die High-Tech-Industrie der wirtschaftlich stärkste Sektor der Stadt und gleichzeitig das Fundament der lokalen Industrie mit weltweit agierenden sowie bekannten Unternehmen. Obgleich existieren noch einige offensichtliche Reste, welche heute die landwirtschaftliche Vergangenheit von Mountain repräsentieren. Laut der Volkszählung des Jahres 2010 wohnten rund 74.000 Menschen in Mountain View. Heute sollen es bereits 77.000 Einwohner sein, die Stadt wächst also nach wie vor relativ stark. Mehr als 50 Prozent der Einwohner von Mountain View sind Weiße meist europäischen Ursprungs. Rund ein Viertel sind Asiaten, ein Fünftel der Einwohner sind latino-amerikanischen Ursprungs. Zusammen bilden die Einwohner von Mountain View rund 32.000 Haushalte. Etwas mehr als ein Viertel aller Haushalte haben Kinder unter 18 Jahren, rund 11 Prozent aller Haushalte sind so genannte Single-Haushalte.

Google & Co. als Wirtschaftsfaktor von Mountain View

Der weltweite Internetboom der letzten fast 20 Jahre steht geografisch in engem Zusammenhang mit dem Silicon Valley, in dem viele der weltweit operierenden „Player“ der Internet- und High Tech-Branche ihren Hauptsitz haben. In Mountain View und damit einem der Kernstädte des Silicon Valley, haben diesbezüglich Google, LinkedIn, Symantec, Synopsis, Plaxo, Evernote, WhatsApp, Geeknet, meebo, Intuit und viele weitere global namhafte Unternehmen ihr so genanntes „Headquarter“. Google ist zudem mit Abstand der größte Arbeitgeber von Mountain View, mit rund 10.000 Mitarbeitern. Darauf folgt auf dem zweiten Platz Symantec mit zirka 2.800 Mitarbeitern. Der drittgrößte Arbeitgeber in Mountain View ist das „El Camino Hospital“, vor Microsoft (ca. 2000 Mitarbeiter) und dem sozialen Netzwerk LinkedIn, das in Mountain View fast 1.800 Mitarbeiter beschäftigt. Hinsichtlich seiner High-Tech-Vergangenheit der letzten rund 50 bis 60 Jahre war Mountain View lange Zeit das Zentrum der Halbleiter-Industrie und auch Sitz von Arrow Dynamics – einem Unternehmen, welches heute nicht mehr existiert und früher Berg- und Talbahnen herstellte. Zudem hatten viele weitere Unternehmen der IT- und Internetbranche ihr Headquarter in Mountain View, wie etwa Intel, Award Software und Netscape. Wie man an der Gesamtentwicklung und dem heutigen Status Quo ersehen kann, ist auch die Entwicklung der Hardware und insbesondere des Internet nicht an dem Silicon Valley-Zentrum Mountain View vorbeigegangen, da heute die Internet-Suchmaschine Google und viele Social Web-Unternehmen in der Stadt verwurzelt sind. Google, welches 1998 gegründet wurde und seinen Umsatz betreffend auch den Social-Network-Marktführer Facebook um Längen überragt, hält somit seinen weltweiten Hauptsitz in Mountain View, CA sowie seinen europäischen Hauptsitz in Dublin. Viele der namhaften Unternehmen der Internetbranche haben in Mountain View entweder ihren Hauptsitz oder wenigstens eine starke Präsenz.

William B. Shockley und die Anfänge der IT-Technologie in Mountain View

Mit dem Physiknobelpreisträger William B. Shockley begann der Aufstieg der kleinen Stadt Mountain View zur Metropole der Computerindustrie. Nachdem Shockley, der mit seinen Arbeiten maßgeblich zur Erfindung des Transistors beigetragen hatte, die Firma Bell Laboratories im Streit verlassen hatte, gründete er in Mountain View ein neues Unternehmen unter den Namen Shockley Semiconductor Laboratory. Mit diesen Unternehmen trieb Shockley die Verwendung von Silizium für die Herstellung von Bipolartransistoren voran. Bereits ein Jahr nach der Gründung von Shockley Semiconductor Laboratory verließen jedoch acht seiner talentiertesten Mitarbeit die Firma und gründeten das Unternehmen Fairchild Semiconductor. Auch in den folgenden Jahren kam es immer wieder zu Abspaltungen und Neugründungen. So entstanden auch die Computerchip-Hersteller AMD und Intel als Abspaltungen von Fairchild Semiconductor.

Google Inc.

Das bekannteste Unternehmen, das in Mountain View gegründet wurde und bis heute dort seinen Hauptsitz unterhält, ist Google. Auch Larry Page und Sergey Brin, die Gründer des Unternehmens Google, studierten an der Stanford University, als sie die Suchmaschine BackRib entwickelten. Anfangs zeigten Internetportale wenig Interesse an dieser Technologie, doch der Investor Andreas von Bechtolsheim glaubte an den Erfolg. Im Jahre 1998 stellte Andreas von Bechtolsheim nach einer zehnminütigen Präsentation der beiden Studenten einen Scheck von 100.000 Dollar aus. Als Empfänger trug der Investor Google Inc. ein, obwohl es diese Firma noch gar nicht gab. Um den Scheck einlösen zu können, meldeten Brin und Page ein Unternehmen unter diesen Namen an – es war die Geburtsstunde des Google-Konzerns. Die von Page und Brin entwickelte Suchmaschine zeichnete sich von Beginn an durch gute Suchergebnisse aus. Anders als konkurrierende Suchmaschinen verzichtete Google jedoch darauf, die Startseite der Suchmaschine in ein Werbeportal zu verwandeln. Dadurch konnte diese Suchmaschine auch mit langsamen Internetverbindungen schnell aufgerufen werden. In den folgenden Jahren gelang es Google, eine unumstrittene Monopolstellung auf dem Suchmaschinenmarkt einzunehmen. Heute werden rund 80 Prozent aller Suchanfragen über Google gestellt. Die Marke Google gehört zu den wertvollsten Marken der Welt.

Googleplex in Mountain View

Der Hauptsitz der Google Inc. befindet sich im sog. Googleplex in Mountain View. Der Gebäudekomplex mit einer Fläche von knapp 50.000 Quadratmetern wurde ursprünglich von dem Computerhersteller Silicon Graphics genutzt. Im Jahre 2003 bezog die Google Inc. den Komplex. Drei Jahre später kaufte Google die Gebäude für rund 320 Millionen Dollar. Neben den eigentlichen Büros und Arbeitsplätzen bietet der Googleplex den Mitarbeitern eine rundum Versorgung. Es gibt Sporthallen, Schwimmbäder, Beach- und Volleyballplätze. In elf Kantinen werden die Mitarbeiter rund um die Uhr versorgt, in mehreren Wäschereien können die Google-Mitarbeiter ihre Wäsche waschen lassen. Aufgrund des Engagements von Google ist Mountain View auch die erste Stadt in den USA, in der kabelloses Internet überall kostenlos zur Verfügung steht. Die hierfür benötigten Funkanlagen und die Verbindungen wurden von Google installiert. Zudem stellt Google die Verbindungen über dieses in der gesamten Stadt erreichbare WLAN-Netz zur Verfügung.

Mozilla Foundation

Unweit des Googleplex hat die Mozilla Foundation ihren Sitz. Unter der Regie dieser gemeinnützigen Stiftung werden der Internetbrowsers Firefox und das Emailprogrammes Thunderbird weiterentwickelt, die in den letzten Jahren erhebliche Marktanteile – vor allem gegenüber den Programmen Internet Explorer und Outlook aus dem Hause Microsoft – gewinnen konnten. Anders als der IE und Outlook werden Firefox und Thunderbird unter einer Open-Source-Lizenz vertrieben und können somit kostenfrei genutzt werden. Finanziert wird die Mozilla Foundation indes vor allem aus zwei Quellen. Einen kleinen Anteil an den Einnahmen machen Spenden aus, die die Mozilla Foundation als gemeinnützig anerkannte und steuerbefreite Stiftung entgegennehmen kann. Den größten Teil der Einnahmen erwirtschaftet die Stiftung indes durch die Aufnahme verschiedener Suchmaschinen in die Suchleiste des Internetbrowser Firefox. Vor allem Google, aber auch andere Suchmaschinenbetreiber sind bereit, für eine solche Integration in den beliebten Browser hohe Summen zu bezahlen.
Gerade an solchen Kooperationen unterschiedlicher Unternehmen, die auf verschiedenen Gebieten der Computertechnologie tätig sein, zeigt sich der große Vorteil der räumlichen Nähe, die im Silicon Valley und besonders in der Stadt Mountain View gegeben ist. Da nirgendwo auf der Welt eine vergleichsweise dichte Konzentration von High-Tech- und IT-Firmen zu finden ist, können Synergieeffekte genutzt und Kooperationen leicht eingegangen werden.

Sehenswürdigkeiten in Mountain View

Wer in Mountain View einkehrt, kann neben dem „Sightseeing“ der industriellen Region vornehmlich an der Küste auch einmal dem „Computer History Museum“ einen Besuch abstatten. Hier ist die weltweit größte Sammlung von Artefakten aus verschiedenen Computer-Zeitaltern zu Hause. Daneben lohnt es sich, sich das so genannte „Moffett Field“ anzuschauen – ein staatliches Militärgebiet der Luftwaffe zwischen Mountain View und Sunnyvale, auf dem auch das „NASA Ames Research Center“ seinen Sitz hat. Das „Historic Adobe Building“ ist zudem einen Besuch wert. Dies ist ein kleines Veranstaltungszentrum direkt am Moffett Boulevard zentral in Mountain View gelegen, das im US-amerikanischen „National Register of Historic Places“ aufgeführt ist. Grundsätzlich lohnt es sich, im „Downtown“ einzukehren, d.h. im Zentrum von Mountain View. Die zentrale Straße des fußgängerfreundlichen Downtowns von Mountain View ist die Castro Street. Um diese herum laden insgesamt sieben Blocks dazu ein, flanieren, einkaufen oder an der Küste spazieren zu gehen. Insgesamt vier der Blocks sind hauptsächlich gekennzeichnet durch Restaurants, Cafés und Shops. Diese Blocks liegen südlich der „Downtown Station“. Eines der Restaurants von Mountain View, das „Chez TJ“, ist eines der Restaurants der gesamten Bay Area, welches im Michelin Guide gelistet ist. Ein weiterer populärer Stopp in der Downtown von Mountain View ist das „Tied House“, eine der ersten Braustuben der Bay Area. Im Herzen der Downtown von Mountain View liegt ein schöner Platz, der von der City Hall, dem Mountain View Center for he Performing Arts (MVPCA) und der öffentlichen Bibliothek „Mountain View Public Library“ eingegrenzt wird. Hinter diesen Gebäuden ist der „Pioneer Park“, der dank der City Hall sehr ruhig ist und zum Spazierengehen wie auch ausruhen und Picknick machen einlädt. Durch die City Hall wird der Lärm, welcher von der Castro Street ausgeht, gut aufgefangen, so dass der Vorzeigepark von Mountain View für viele Menschen zum Ausruhen und „Runterkommen“ vom Stress des Alltags oder des Einkaufens und Besichtigens dienlich ist.



Zurück zur Hauptseite: m

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.