100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Tippfehler Begriffserklärung und Definition

tippfehlerAls Tippfehler, auch Typo oder Typographiefehler, bezeichnet man verschiedene, meist aus Unachtsamkeit oder Hast entstandene Fehler beim Schreiben auf einer Tastatur. Diese Fehler schleichen sich bei beinahe jedem Schreiber regelmäßig ein. Sei es durch die Geschwindigkeit des Maschinenschreibens oder aufgrund verschiedener Unachtsamkeiten des Schreibers. Während bei normalen Schriftstücken eine Korrektur solcher Fehler spätestens bei der Überprüfung vorgenommen wird, fallen solche Fehler im Internet deutlich stärker ins Gewicht. Hierbei ist jedoch zu unterscheiden, ob diese Tippfehler bei der Eingabe in Suchmasken oder der Seitenleiste des Browsers passieren, oder ob diese Tippfehler in den jeweiligen Webseiten selber auftauchen.

Tippfehler im Internet

Gerade bei der Eingabe von URLs oder Suchanfragen in Suchmaschinen geschehen oftmals viele Tippfehler. In manchen Fällen hat dies zur Folge, dass die gewünschte Seite nicht gefunden wird, oftmals wird man allerdings auf eine Webseite geleitet, welche unter dem angegebenen Namen firmiert. Dieses, so genannte Typosquatting, gehört zu den verbreiteten Phänomenen im Internet und ist vor allem im Umfeld bekannter Webseiten vorhanden. Bei dieser Form der Ausnutzung gängiger Tippfehler, registriert ein Benutzer verschiedene Domains, welche bis auf den Tippfehler der bekannten Domain zum Verwechseln ähnlich sehen. Durch diese Domains werden nun alle Besucher, welche die Webseite falsch eingeben, auf dessen Seite geleitet, was zum einen für einen regelmäßigen Zustrom an Besuchern sorgt, allerdings auch zum Schaden der Besucher genutzt werden kann. In vielen Fällen wurden diese Tippfehler ausgenutzt um ein augenscheinliches Duplikat der bekannten Seite zu erstellen und somit die Benutzerdaten der Besucher abgreifen zu können. Dieser Praktik haben viele bekannte Webseiten einen Riegel vorgeschoben, indem sie selber die entsprechenden Domänen übernommen haben und somit zum einen die Gefahr für ihre Besucher minimierten, als auch die Besucher mit Tippfehlern auf die ursprünglich gewünschte Seite weiterleiten können. Dieses System sollte man sich auch als privater Webseitenbetreiber zu Eigen machen, wenn die eigene Seite einen gewissen Umfang und ein gewisses Maß an Bekanntheit erreicht hat. Die Registrierung der entsprechenden Domains ist in der Regel nur mit geringen Kosten verbunden, da ja kein weiterer Webspace für diese Domains zur Verfügung gestellt werden muss. Eine einfache Weiterleitung der Seite genügt. Somit können Tippfehler der Benutzer zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden und die Gefahr für die Besucher der Seite wird minimiert.

Tippfehler und SEO-Optimierung

Auch in Suchmaschinen werden oftmals Tippfehler gemacht. Dabei werden oftmals aus Unaufmerksamkeit falsch geschriebene Suchbegriffe verwendet. Auch wenn die meisten Suchmaschinen mittlerweile auf solche Tippfehler reagieren und Suchergebnisse mit dem korrekt geschriebenen Wort anbieten, kann dies jedoch von den Besuchern übersehen werden. Diese sorgen für eine vollkommene Verfälschung des tatsächlichen Suchergebnisses, da viele Webseitenbetreiber diese Tippfehler nicht in ihr Konzept eingeplant haben. Dies ist allerdings auch ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite möchte ein Betreiber selbstverständlich unter allen Umständen gefunden werden, auf der anderen Seite fallen Tippfehler und Falsch-Schreibungen bei den Keywords der eigenen Seite bei den Besuchern negativ ins Gewicht. Es kann allerdings helfen, wenn solche, falsch geschriebenen Keywords in schwer zu erreichenden Bereichen der Webseite auftauchen. Dies hat gerade bei seltenen Worten zur Folge, dass die eigene Seite auch mit einem solchen Tippfehler in der Suche gefunden werden kann. Ist das Wort jedoch zu gebräuchlich, oder das Themengebiet zu umfassend, ist eine solche Optimierung in der Regel sinnlos und sollte meist unterlassen werden, um die Reputation der eigenen Seite nicht zu gefährden.

Tippfehler bei der Webseitengestaltung

Im Sinne einer optimierten Webseite und eines gelungenen Internetauftrittes, sollte man selbstverständlich alle veröffentlichten Texte vorher gründlich auf Tippfehler überprüfen. Die wenigsten Webseiten werden heute noch von Hand programmiert, so dass dort Tippfehler zumeist ausgeschlossen sind. Allerdings muss der Content gründlich überprüft werden, um dort vorhandene Tippfehler rechtzeitig und vor Veröffentlichung zu entdecken. Zum einen leider unter solchen Tippfehlern die Reputation der Seite, da diese den Besuchern in der Regel schnell ins Auge fallen. Darüber hinaus können solche Tippfehler, gerade wenn diese regelmäßig vorkommen, die Platzierung in Google oder anderen Suchmaschinen deutlich negativ beeinflussen. Gerade Keywords, welche fehlerhaft eingegeben werden, können das Ranking der Seite nachhaltig negativ beeinflussen, da die Seite mit dem korrekt geschriebenen Keyword nicht mehr gefunden werden kann. Aus diesem Grund ist eine Fokussierung auf Tippfehler bei Keywords weder besonders sinnvoll, noch besonders wirksam und sollte daher tunlichst unterlassen werden.

Tippfehler zu Beginn des Internets

Gerade zu Beginn des Internets, bzw. mit dem Aufkommen bekannter Suchmaschinen und ihrer Suchalgorithmen, wurden Tippfehler oftmals noch mit voller Absicht auf verschiedenen Seiten eingebaut. Es war bereits bekannt, dass die Anzahl und Dichte von Keywords und Meta-Tags für eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen sorgte. Gerade zu diesen Zeiten waren die Suchmechanismen der Suchmaschinen noch relativ primitiv und ließen sich leicht beeinflussen. Auf so genannten Brückenseiten platzierten viele Anbieter eine Vielzahl von nicht sichtbaren Keywörtern, wobei die Brückenseite direkt auf das eigentliche Seitenangebot weiterleitete. Die auf der Seite enthaltenen Wörter jedoch wurden von den Suchmaschinen ebenfalls ausgelesen und zur Bewertung der Webseite heran gezogen. Daher fanden sich auf solchen Brückenseiten oftmals nicht nur korrekt geschriebene Keywords, sondern auch die verschiedensten Variationen an Tippfehlern, welche für eine gute Suchmaschinenplatzierung auch bei Tippfehlern seitens der Benutzer sorgten. Diese Form der Seitenoptimierung ist allerdings seit der Veränderung der Algorithmen vorbei und wird nicht mehr eingesetzt, so dass eine Optimierung der Seite auf Tippfehler in der Regel kaum noch stattfindet.
Es zeigt sich also, dass Tippfehler im Internet nicht nur Gang und Gäbe sind, sondern auch zum Vorteil des Webseitenbetreibers genutzt werden können. Wichtig ist hierbei vor allem, dass man versucht die verschiedenen Tippfehler zu analysieren und sich auf die entsprechend häufigen Tippfehler zu konzentrieren. Somit kann das Ergebnis der Webseite nachhaltig verbessert werden, ohne dass ein übermäßig hoher Aufwand vorgenommen werden muss.



Zurück zur Hauptseite: t

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.