Unverbindliche SEO-Anfrage

Bitte wÀhlen Sie:

FeedBurner

FeedBurner nennt sich ein Dienstleister fĂŒr Blogs. Dieser erzeugt RSS Feeds und verwaltet diese. FeedBurner wurde außerdem von Google vor geraumer Zeit aufgekauft. Seitdem spielt der FeedBurner fĂŒr Google eine enorm wichtige Rolle. Gerade weil das Web 2.0 zurzeit auf einen Boom blickt, erfreut sich der Dienst einer stetig wachsenden Beliebtheit. Seit Beginn der GrĂŒndung von FeedBurner im Jahre 2003 konzentriert man sich dort nur auf die Aggregation von den RSS Feeds. Dieses hat sich mit der Übernahme durch Google geĂ€ndert.

Google entdeckte diesen Dienst als zusĂ€tzliche WerbeflĂ€che fĂŒr die fĂŒr Google elementaren AdSense Anzeigen. Aufgrund der Tatsache das, dass das Unternehmen Google den Dienst FeedBurner erworben hat, entstanden fĂŒr den Anwender gravierende Vorteile. Ein Highlight ist, dass einige kostenpflichtige Dienste seit der Übernahme fĂŒr den Anwender kostenlos zur VerfĂŒgung stehen.

Die Vorteile von FeedBurner nutzen immer mehr Community Betreiber. Der FeedBurner liefert im Gegensatz zu anderen RSS Feeds eindeutig informative und ausgereifte Statistiken. Nicht nur Blog Betreiber profitieren von diesem absoluten Highlight. Alle anderen Betreiber erkennen nach und nach die Vorteile von FeedBurner. SelbstverstĂ€ndlich trĂ€gt das unabhĂ€ngige Format der Plattform einen hohen Teil dazu bei. Endlich bekommt der Betreiber wertvolle Informationen ĂŒber das Leseverhalten der Feeds.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit einer zusĂ€tzlichen WerbeflĂ€che. Diese bestehen aus Amazon Links sowie Google AdSense Anzeigen. Die Werbung richtet sich speziell an den Interessen der Feed Abonnenten aus. Das ist nicht nur fĂŒr den Leser ein besonderer Vorteil, sondern auch fĂŒr den Community-Betreiber, der sich hiermit betrĂ€chtliche Einnahmen sichern kann.

FeedBurner nutzen

Zuerst benötigt man ein Google Konto. HierfĂŒr sind Benutzername und E-Mail Adresse erforderlich. Hat man sich erfolgreich bei dem Dienst angemeldet, werden im Bereich von „Meine Feeds“ die Highlights ersichtlich. Mit dem Erstellen eines neuen Feeds gibt man einfach die Webseite oder URL ein. Der Dienst ist in der Regel dazu fĂ€hig, vorhandene Feeds von alleine aufzuspĂŒren. Sollte dies nicht der Fall sein, muss der Feed auf Fehler ĂŒberprĂŒft werden. Im nĂ€chsten Schritt folgt man den Anweisungen und aktiviert den Feed.

Im Folgenden kann die Option TotalStats Pro gewĂ€hlt werden. Dies ist eine Zusatzdienstleistung, welche gegen eine geringe monatliche GebĂŒhr detaillierte Feed Statistiken liefert. In dieser Statistik erkennt man die Reichweite und die Leser-Spezifikationen. Ebenso werden Abonnenten bekannt gegeben, somit hat man die Möglichkeit, immer einen aktuellen Stand der Abonnenten zu ĂŒberblicken. Des Weiteren wird ein differenziertes Tracking aller Klicks angeboten. Selbst eine Aufzeichnung von einem ungewöhnlichen Nutzerverhalten wird in der Statistik detailliert dargestellt. Nach etwa 24 Stunden können die ersten Ergebnisse ausgewertet werden.

RSS Feeds verbessern und optimieren mit dem FeedBurner

Nachdem man sĂ€mtliche Angaben gemacht hat, benötigt man den FeedBurner Code, der auf der Webseite integriert wird, auf die sich der Feed bezieht. Um den Code zu erhalten, muss man diesen manuell erstellen. HierfĂŒr verwendet man den Punkt „Publizieren“ und wĂ€hlt die Option „Chicklet-Auswahl“. Damit das Icon des RSS Feeds sichtbar wird, muss dieser aktiviert werden. Anschließend kann man den generierten Code kopieren und ihn auf der Webseite einfĂŒgen.

Ebenso entscheidend sind das Aussehen sowie der Aufbau. Optisch sollte das Angebot ansprechend sein und zum Weiterlesen animieren. Mit diesem wichtigen Detail erreicht man schneller viel mehr Leser. Wer die RSS Feeds etwas optisch anpasst, wird ĂŒber eine wachsende Beliebtheit nicht klagen können. Der „Headline Animator“, der ebenfalls im Bereich Publizieren enthalten ist, ist ein hervorragendes Detail, mit dem man die Optik auffrischen kann.

FeedBurner: Das Fazit

FeedBurner ist ein kostenloses Tool, mit einem mÀchtigen Funktionsumfang. Mit den gratis Services lassen sich ein RSS Feeds erzeugen und verwalten. Aufschlussreiche Statistiken zeigen, wo Löcher zu stopfen sind und was verÀndert werden muss, damit der Feed zum Erfolg wird. Podcaster, Blogger und viele andere profitieren schon lange von dieser Kombination aus Feed-Generierung, Monetarisierung und Feed-Tracking. Aufgrund der Tatsache, dass Blog Betreiber traditionell gerne experimentieren, wird FeedBurner von Bloggern besonders gerne in Anspruch genommen. Der Service findet jedoch auch im professionellen Bereich oftmals Anwendung.



ZurĂŒck zur Hauptseite: Google Dienste

Wir sind Ihre Spezialisten:

  • ✅ Erfahrung seit 2004
  • ✅ Sitz in Deutschland
  • ✅ Betrieb eigener Webseiten = eigenes Know-how
  • ✅ Kostenlose, unverbindliche Erstberatung
Tel. 0771 - 1589439
Anfrage Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen fĂŒr Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis fĂŒr weiterfĂŒhrende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

NatĂŒrlicher Linkaufbau gemĂ€ĂŸ den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung fĂŒr Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

PraxisbewÀhrte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie ĂŒber den Status Quo.