100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Gefällt mir Button Begriffserklärung und Definition

Der Gefällt mir Button ist ein Feature, welches in sozialen Netzwerken wie Facebook genutzt wird. Nutzer können darüber ihre Zustimmung oder ihr Lob für einen Inhalt ausdrücken. Beim sozialen Netzwerk Facebook wurde der Button im Februar 2009 eingeführt. Er ermöglicht Nutzern, ihr Lob für Statusmeldungen, Fotos, Videos und Inhalte auf externen Internetseiten auszudrücken. Gleichzeitig werden die Inhalte auf dem sozialen Netzwerk Facebook im Newsfeed dargestellt.

Der Gefällt mir Button ermöglicht neben dem Ausdruck des Lobes und dem Teilen von Inhalten auch die Darstellung der Interessenten eines Beitrages. Dafür wird eine Zahl hinter dem Gefällt mir Button angezeigt. Teilweise, je nachdem wie der Button konfiguriert ist, werden auch zusätzlich Gesichter von Freunden, die den Beitrag ebenfalls mögen, angezeigt.

Neben dem Gefällt mir Button gibt es auch noch die Gefällt mir Box. Diese wird verwendet, um den Nutzern auf externen Webseiten die Möglichkeit zu geben, den eigenen Facebook Auftritt zu liken. Pro Tag wird der Gefällt mir Button weltweit 2,7 Mal geklickt. Insgesamt 955 Milliarden Mal pro Jahr werden Inhalte mit dem Button geteilt. Das Erfolgsrezept wurde mittlerweile von anderen sozialen Netzwerken kopiert.

Integration des Gefällt mir Buttons

Der Gefällt mir Button kann mit wenigen Handgriffen in das eigene Internetangebot integriert werden. Auf der Entwicklerseite von Facebook gibt es einen passenden Generator, bei dem lediglich der zu likende Inhalt angeben und der Quellcode kopiert werden muss. Für umfangreiche Seiten ist dieses Verfahren jedoch zu aufwendig. Deshalb gibt es für verschiedene Content Management Systeme Zusatzprogramme, sogenannte Plugins, mit denen die Schaltfläche integriert werden kann.

Je nach den gewählten Einstellungen lässt sich der Gefällt mir Button so auf ausgewählten Seiten oder in ausgewählten Newsbeiträgen automatisiert einfügen. Plugins sind verfügbar für WordPress, Joomla, Drupal und Typo3. Auch zahlreiche Anbieter von Onlinediensten zur Erstellung einer Internetseite bieten passende Möglichkeiten an, um den Gefällt mir Button in den eigenen Internetauftritt zu integrieren. Meistens ist die Integration jedoch wesentlich aufwendiger als bei Content Management Systemen.

Damit die Inhalte des Gefällt mir Buttons zugeordnet werden können, erstellt dieser im Hintergrund automatisiert Content Identifikationsnummern, die pro Inhalt festgelegt werden. Bei der Einrichtung eines Plugins, welches den Gefällt mir Button integriert kann es daher vorkommen, dass Nutzer auf Facebook eine Anwendung einrichten müssen, welche den diese Content Identifikationsnummern erstellt. Viele Plugins verfügen allerdings mittlerweile über Möglichkeiten, auch ohne eine solche Anwendung die jeweiligen Objekte auf einer Internetseite mit einem Gefällt mir Button zu versehen.

Gefällt mir Button in der Suchmaschinenoptimierung

Der Gefällt mir Button ist mittlerweile mehr als ein zusätzliches Feature, welches in die eigene Internetseite eingebunden werden kann. Der Button spielt auch in der Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle. So werten Suchmaschinen wie Bing und Google aus, wie viele Klicks ein Gefällt mir Button oder eine Schnittstelle aus anderen sozialen Netzwerken hat und rankt Inhalte mit hohen Klickzahlen höher.

Außerdem hat die Suchmaschine Bing durch eine Kooperation mit dem sozialen Netzwerk Facebook eine soziale Suche integriert, bei der bei Suchbegriffen neben dem von dem Bing-Algorithmus bereitgestellten Suchergebnissen auch empfohlene Seiten von Freunden bevorzugt angezeigt werden.

Kritik am Gefällt mir Button

Die Einführung der Schaltfläche wurde von heftiger Kritik an Facebook begleitet. So wurde herausgefunden, dass Facebook unter dem Deckmantel OpenGraph die Surfdaten eines Nutzers auswertet. Selbst wenn der Gefällt mir Button auf einer Internetseite nicht geklickt wird, erfährt das soziale Netzwerk so, wo der Nutzer sich aufgehalten hat. In Deutschland ist der Einsatz des Gefällt mir Buttons auf der eigenen Internetseite deshalb umstritten. Die Erfassung von Bewegungsdaten im weltweiten Netz ist durch deutsches Recht nicht gedeckt.

Als Zwischenlösung hat sich hierzulande der 2-Klick-Mechanismus etabliert. Dieser sorgt dafür, dass der Gefällt mir Button erst auf einer Internetseite aktiviert werden muss, bevor er geklickt werden kann. Damit wird das Sammeln von Bewegungsdaten im Internet unterbunden. Auch ein Mechanismus mit einer generellen Aktivierung pro Internetauftritt ist möglich. Auch diverse Browser-Plugins ermöglichen es, den Gefällt mir Button auszublenden.

Andere soziale Netzwerke und ihre Social Media Buttons

Der Gefällt mir Button ist eine Weiterentwicklung der Teilen-Funktion auf Facebook, die parallel weiter existiert. Andere soziale Netzwerke sind mit ihren Buttons ebenfalls nachgezogen. Mittlerweile bietet jedes größere soziale Netzwerk eine Art eigenen Gefällt mir Button an. Der Kurznachrichtendienst Twitter nutzt für die gleiche Funktionalität den Tweet-Button. Dabei können interessante Beiträge von Internetseiten auf dem Kurznachrichtendienst geteilt werden. Google’s soziales Netzwerk Google+ verfügt über einen +1-Button, der ebenfalls der Funktionalität von Facebooks Gefällt mir Button sehr ähnelt.

Weiterhin haben LinkedIn oder auch der neue Kurznachrichtendienst App.net eine passende Schaltfläche im Angebot. Doch nicht mehr nur in sozialen Netzwerken, sondern auch auf Internetseiten gibt es mittlerweile passende Schaltfläche. Neben dem Gefällt mir Button hat sich auf Plattformen wie Youtube oder WordPress auch ein Gefällt mir nicht Button etabliert, den Nutzer auf Wunsch einbinden können. Die Funktionalität ähnelt dem Gefällt mir Button. Der einzige Unterschied: Die bewerteten Inhalte werden nicht in einem externen sozialen Netzwerk geteilt. Auch eine Erhebung der jeweiligen Nutzerdaten erfolgt nicht.



Zurück zur Hauptseite: g

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.