100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Ranking-Optimierung Begriffserklärung und Definition

ranking-optimierungJede Website ist bestrebt, ihren Nutzern einen Mehrwert zu bieten. Dies gilt für private Seiten und Unternehmens- oder Verbandsauftritte gleichermaßen. Dieser Mehrwert bleibt allerdings ungelesen, wenn es nicht gelingt, die Website aussichtsreich in den Suchmaschinenindizes zu platzieren. Zu diesem Zweck muss eine Website für diese Indizes derart optimiert sein, dass der Suchmaschinen-Algorithmus die Website gemäß ihrer Wertigkeit möglichst weit vorne in der Liste einordnet. Diese Ranking-Optimierung gelingt durch Maßnahmen und Manipulationen, die auf der jeweiligen Website durchgeführt werden („Onpage Ranking-Optimierung“) oder die mithilfe von Verweisen anderer Webprojekte auf die eigene Website gelingen (Offpage Ranking-Optimierung). Das Gesamtpaket der Maßnahmen wird als „Suchmaschinenoptimierung“ (Search Engine Optimization – SEO) bezeichnet.

Design und Keywords als erste wichtige Bausteine der Onpage Ranking Optimierung

Suchmaschinen verwenden Crawler, um die benötigten Informationen für die Suchmaschinen-Algorithmen auf Websites zu sammeln. Diese kleinen Hilfsprogramme lesen vor allem HTML-Text aus. Allein aus diesem Grund ist es ratsam, dem Crawler durch das Design der Website die Arbeit nicht zu erschweren. Der übermäßige Einsatz von Flash oder Animationen beim Aufbau von Links trägt nicht zu einer Unterstützung der Crawler und damit einer Ranking-Optimierung bei. Das Design der Seite sollte also von Beginn an suchmaschinenfreundlich geplant sein. Eine saubere Programmierung der Website ist selbstverständlich.
Google ist unstreitig die größte und umfangreichste Suchmaschine. Es ist bei der Erstellung des Designs daher unabdingbar, die von Google veröffentlichten „Richtlinien für Webmaster“ strikt einzuhalten. Dies gilt nicht nur für eine klare Struktur der Website, sondern auch für alle anderen im Folgenden beschriebenen Maßnahmen der Ranking-Optimierung.
Eine Website wird immer bestimmte Themenbereiche behandeln. Eine eingehende Keywordanalyse für diese Themen ist grundlegende Voraussetzung für eine Ranking-Optimierung. Eine solche Keywordanalyse kann beispielsweise mithilfe der Suchmaschinen auf gut gelisteten Websites durchgeführt werden. Diese Websites können nach Art, Verwendung und Häufigkeit der Schlüsselworte untersucht werden. Sind die richtigen Keywords zusammengestellt, wird auf dieser Grundlage die weitere Onpage Ranking-Optimierung durchgeführt.

Seitenstruktur, URL und Menüführung tragen sehr zur Ranking-Optimierung bei

Websites sollten ausschließlich auf Besucher ausgerichtet sein. Dieses Prinzip gilt auch bei der Seitenstruktur und der Menüführung. Ein Besucher muss sich leicht auf der Seite zu Recht finden. Eine flache und saubere Seitenstruktur ist daher zu bevorzugen. Zu tief ineinander verschachtelte Seiten sind zu vermeiden. Dies trägt nicht zur Orientierung des Benutzers bei. Suchmaschinen-Algorithmen werden große Verschachtelungen ebenfalls nicht honorieren.
Zu einer guten Orientierung des Benutzers gehört auch das passende URL-Design. Unter einer dynamisch generierten URL mit vielen Zahlen und Buchstaben kann sich ein Benutzer nichts vorstellen. Ist die URL einmalig und eindeutig, hilft dies dem Besucher. Keywords sollten in der URL Verwendung finden. Gleichzeitig wird eine lesbare URL auch in den Suchmaschinenlisten veröffentlicht und spricht den Nutzer der Suchmaschine positiv an.
Neben der URL ist der „Title-Tag“ sehr wichtig für die Ranking-Optimierung. Er sollte so formuliert sein, dass er wesentliche Keywords für die Suchmaschine bereithält und gleichzeitig dem Suchenden maximale Information über den Inhalt bietet. In den meisten Suchmaschinen wird der Title-Tag für die Beschreibung der Website verwendet.
Die Menüführung muss unter denselben Gesichtspunkten gestaltet sein. Sie muss für den Benutzer einfach und nachvollziehbar sein. Je weniger Grafiken und Java-Applets verwendet werden, umso besser für die Ranking-Optimierung. Idealerweise besteht die Menüführung aus textbasierten Schlüsselwörtern.

Inhalt als Schlüssel zur Ranking-Optimierung

Die Suchmaschinen-Algorithmen sind mittlerweile so verändert, dass auch durch die Suchmaschinen einzigartiger und relevanter Inhalt sehr stark bewertet wird. Die Einzigartigkeit des Inhaltes ist entscheidend. Kopierter Inhalt aus fremden Quellen, sogenannter „Duplicate Content“, wird sogar mit einer Abstufung im Ranking bestraft. Die Aktualität der Inhalte spielt eine ebenso große Rolle. Durch die regelmäßige Veröffentlichung neuer Inhalte wird die Website von Besuchern und Suchmaschinen als angesehen und vertrauenswürdig wahrgenommen. Einzigartiger Content bietet zudem einen weiteren Vorteil: Durch themenrelevante Links anderer Websites, beispielsweise Fachforen, wird der Inhalt zusätzlich aufgewertet. Dies ist ein wichtiger Aspekt der Offpage Ranking-Optimierung. Insgesamt wird guter Inhalt eine positive Wirkungskette – vergleichbar mit dem Domino-Effekt – auslösen.
Naturgemäß spielen die Keywords bei der Gestaltung des Inhaltes eine große Rolle. Sogenanntes „Keyword-Stuffing“, also das Aneinanderreihen von Schlüsselwörtern, ist zu vermeiden. Dies bedeutet auch, dass die Keyword-Dichte nicht zu hoch gewählt sein sollte. Besser ist es, Keywords in Überschriften, zum Beispiel h1-Tags oder h2-Tags, zu verwenden, die Keywords typografisch auszuzeichnen, beispielsweise fett oder unterstrichen, und die Keywords für themenrelevante Verlinkungen zu nutzen. Es hat sich zudem bewährt, Synonyme für Keywords bei der Gestaltung des Inhaltes zu verwenden. Übertreibungen sind auch hier nicht förderlich. Die Lesbarkeit sollte immer im Vordergrund stehen.

Multimedia-Inhalte und Verlinkungen

Crawler sind nicht in der Lage, Bilder oder Videos anzuschauen. So sehr die multimedialen Inhalte den Text für den Besucher auflockern können und zur Verstärkung des Textes dienen, so wenig können Suchmaschinen einen Nutzen daraus ziehen. Es ist daher unerlässlich, den Suchmaschinen Zusatzinformationen zu liefern. Dies geschieht über die Attribute „Title“ und „Alt“. Diese Attribute machen ein Bild für die Suchmaschine indexierbar. Gleichzeitig wird einem Nutzer, der das Bild nicht sehen kann, der Alternativtext angezeigt.
Interne Verlinkungen über Keywords zu anderen themenrelevanten Seiten der Website tragen massiv zur Onpage Ranking-Optimierung bei. Über diese internen Backlinks können einzelne Themenbereiche intern gepusht werden. Dieser Effekt der Ranking-Optimierung kann maximiert werden, wenn beispielsweise Links von verschiedenen Unterseiten der Website über Synonyme des Keywords auf denselben Artikel verweisen. Gleichzeitig wird das Leserinteresse gefördert. Die Besucher verweilen länger auf der Website und erhöhen damit die Page Views. Wie immer gilt: Dieses Mittel ist maßvoll einzusetzen. Es muss natürlich und nicht erzwungen wirken. Eine weitere Ranking-Optimierung wird erreicht, wenn ausgehende Links auf besonders vertrauenswürdige Quellen gesetzt werden, zum Beispiel Wikipedia.

Ranking-Optimierung durch externe Backlinks

Der altbekannte Grundsatz „Viel hilft viel!“ gilt für den Aufbau von Backlinks nur eingeschränkt. Es ist unbestritten, dass themenrelevante Backlinks auf die eigenen Unterseiten einen erheblichen Einfluss auf die Ranking-Optimierung haben. Es nutzt aber wenig, wenn diese Backlinks von nur wenigen Quellen stammen. Vielfalt ist von entscheidender Bedeutung. Wird eine Website von nur einigen wenigen Quellen massiv „befeuert“, kann diese erzwungen wirkende Überoptimierung zur Abstufung führen. In den Google Richtlinien für Webmaster wird gesondert auf diesen Umstand hingewiesen. Die Natürlichkeit der Links ist auch hier wichtig.
Hinter der Ranking-Optimierung in Form des Generierens von Backlinks steht eine gehörige Menge an Arbeit und Durchhaltevermögen. Es gilt nicht nur, den richtigen Partner für das Linkbuilding zu finden, die Qualität der Links muss für einen möglichst großen und vor allem langanhaltenden Effekt stimmen. Der Linktext, von dem auf die zu optimierende Seite verlinkt wird, wird als Ankertext bezeichnet. Eine Verlinkung nur mithilfe der nackten URL hat meist nur wenig Potenzial. Idealerweise enthält der beschreibende Link das zu optimierende Keyword.

Unterschiedliche Wertigkeit der Linkquellen

Nicht jede Seite, die auf die eigenen Texte verlinkt, hat für die Suchmaschine die gleiche Wertigkeit. Die unterschiedlichen Quellarten sollten beim Linkbuilding ausgewogen berücksichtigt werden. Zu den Quellarten zählen unter anderem Verzeichnisse, zum Beispiel Webkataloge und Artikelverzeichnisse, themenrelevante Quellen, zum Beispiel Frage-Antwort-Portale, Beiträge in Foren oder themenrelevante Blogs, Social-Media-Profile von beispielsweise Facebook oder Twitter und natürlich sehr vertrauenswürdige Quellen wie Wikipedia oder Dmoz.
Die Natürlichkeit der Links wurde bereits mehrfach aufgrund ihrer großen Bedeutung erwähnt. Hierzu gehört auch, dass Begriffe wie „hier klicken“ verwendet werden oder die Ankertexte Rechtschreibfehler enthalten. Gleichzeitig sollte aber zwingend vermieden werden, Verlinkungen zu bereits abgestuften Websites zu nutzen. Diese Negativmerkmale werden quasi vererbt und wirken der Ranking-Optimierung entgegen. Die Nutzung des eigenen bestehenden Netzwerkes, beispielsweise Kunden oder Hersteller, zur Verlinkung auf die Website ist für die Stärkung der Linkpopularität zu empfehlen.

Linkkauf, Linkmiete, Linktausch und das Ködern von Links

Prinzipiell verstößt der Kauf oder die Miete von Links gegen die Google Richtlinien für Webmaster. Gleichwohl ist dies im Rahmen des Angebotes von Werbemöglichkeiten gängige Praxis.
Einfacher ist der Weg, Links mit geeigneten Partnern zu tauschen. Ist eine Website identifiziert, die themenrelevant ist und gleichzeitig ein gutes Ranking aufweist, sollte der Kontakt für den Linktausch gesucht werden. Diese kostenfreie Alternative ist eine wunderbare Beimischung im gesamten Linkbuilding-Kontext.
Das Ködern von Links, das sogenannte „Linkbaiting“, setzt einzigartigen und hochwertigen Inhalt voraus. Andre Webseitenbetreiber werden, wenn sie von diesem Inhalt profitieren wollen, freiwillig Links zu diesem Content setzen wollen, um einen Mehrwert ihrer eigenen Seite zu erreichen. Idealerweise wird am Ende des einzigartigen Inhaltes der passende HTML-Code für die Verlinkung angeboten. Dies gibt die Sicherheit, dass ein guter Ankertext eingebaut wird. Ein solches Linkbaiting kann über besondere News, Interviews, Gewinnspiele, neu entwickelte Tools, E-Books oder Videos gelingen. Der Kreativität dieser Form von PR-Kampagne sind keine Grenzen gesetzt, um viele neue Leser oder Links zu generieren.
Es ist immer der ausgewogene Mix, der eine gute Ranking-Optimierung ausmacht. Im Zentrum der Überlegung sollte aber immer die Onpage Optimierung stehen, da eine wenig optimierte Seite mit uninteressantem Inhalt kaum Aufmerksamkeit erlangen wird.



Zurück zur Hauptseite: r

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.