100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Toolbar Begriffserklärung und Definition

toolbarEine Toolbar ist eine Symbolleiste, die auch Werkzeugleiste oder Toolbar genannt wird. Die Toolbar ist eine senkrechte oder auch um eine waagerechte Leiste. Die Toolbar hat häufig bebilderte Schaltflächen. Diese Schaltflächen sind in der Toolbar als grafische Elemente dargestellt, die die Menüführung der Programme erweitern.

Die weiteren Details der Toolbar

Durch die Toolbar ist es möglich, über den Schnellzugriff auf viele Programme zuzugreifen. In der Regel werden in der Toolbar häufig verwendete Funktionen abgelegt. Das können beispielsweise die Befehle Drucken, Speichern oder auch Kopieren sein. In der Toolbar werden die häufigen Befehle als Miniaturbilder, sog. Icons dargestellt. Die Icons können angeklickt werden, um die Funktion aufzurufen. Eine der bekanntesten Toolbars ist die Taskleiste von Microsoft. Mit der Einführung der Toolbar hat sich auch die Frage eröffnet, wie die Schaltflächen am besten den Benutzern erklärt werden können. Zuerst kam es zum Einsatz von Balloon Helps. Diese wurden jedoch recht schnell durch sog. Tooltips ersetzt. Während die meisten Menüleisten statisch sind, ist es dem Benutzer bei der Toolbar möglich, diese selbst zu konfigurieren. So kann die Effektivität der Toolbar aber auch ihr Nutzungskomfort erhöht werden. Der Benutzer hat hier die Möglichkeit, weitere Symbole einzufügen und auch zu entfernen. Zudem können durch den Benutzer auch weitere Toolbars erzeugt werden.

Die Taskleiste und ihre Funktionen

Die Taskleiste von Microsoft ist eine Toolbar, die auch als Taskbar, Screenbar oder Startleiste bezeichnet wird. Unter einer Taskleiste wird ein Abschnitt des Windows-Desktops verstanden. Hierbei handelt es sich um grafische Oberflächen. Durch die Taskleiste können verschiedene Funktionen übernommen werden. Zum einen kann diese Toolbar für die Bereitstellung von einem zentralen Funktionsauswahlmenü ermöglicht werden. Hierbei handelt es sich um die Menüleiste des Betriebssystems. Durch die Toolbar bei Microsoft können alle derzeit geöffneten Fenster, also alle Programme und Ordner angezeigt werden. Zudem ist in dieser Toolbar die Statusleiste des Microsoft-Betriebssystems enthalten. Darin befinden sich zumeist die aktuelle Uhrzeit, das Datum, die Systemleitung aber auch die aktiven Prozesse, die geladenen Dienste oder Dämons und auch die Systembenachrichtigungen. Zudem werden sonstige Widgets, also Kleinprogramme angezeigt.

Die unterstützten Betriebssysteme

Diese Toolbar wird in Microsoft Windows ab dem Windows 95-System bereitgestellt. Hier hat die Toolbar ein Startmenü, welches teilweise konfigurierbar ist. Zudem verfügt die Toolbar über eine Schnellstart-Leiste. Ein Benachrichtigungsfeld ist in dieser Toolbar ebenfalls enthalten. Die Toolbar lässt sich an jedem der Bildschirmränder positionieren. In Linux wird GNOME oder KDE verwendet. Beide sind ähnlich aufgebaut wie die Taskleiste bei Microsoft. Seit der Version 2 ist bei MorphOS eine Schnittstelle zur Screenbar verfügbar.

Die Ballon Helps

Ballon Help ist ein Begriff, der aus der EDV stammt. Bei einem Ballon Help handelt es sich um eine Sprechblase, die sich innerhalb von einer grafischen Benutzeroberfläche befindet. Diese Sprechblase erscheint, wenn die Benutzer mit ihrem Mauszeiger über einer Schaltfläche verweilen. Ballon Help wurde durch die Apple Inc. entwickelt. Eingeführt wurde diese Toolbar durch das System 7.0 eingeführt. Nachdem die Toolbar aktiviert wurde, wurde eine Erklärung zu dem Oberflächenelement bereitgestellt. In der Erklärung sind etwa ein bis zwei Sätze enthalten. Einsteiger konnten von dieser Erklärung profitieren, jedoch eignet diese sich nicht für den alltäglichen Gebrauch. Hier stört die Sprechblase, die viel Platz wegnimmt. Folglich wurde diese Funktion der Toolbar durch viele Benutzer abgeschaltet. Hierdurch gerieten jedoch etliche Funktionalitäten in Vergessenheit. Daher wurde als Nachfolge von Ballon Helps eine Toolbar entwickelt, die diese Nachteile ausbessern sollte. Hierbei kam es zur Entwicklung von Tooltip

Die Tooltips

Bei Tooltips handelt es sich um kleine Pop-up-Fenster, die in Anwendungsprogrammen oder auch auf Webseites erscheinen. Durch diesen Tooltip werden Beschreibungen zu Elementen aber auch zur grafischen Benutzeroberfläche angezeigt. Die Tooltips haben auch die Namen Mouse over oder Quickinfo. Der Name Mouse over entstand, weil der Tooltip erst dann erscheint, wenn mit dem Mauszeiger eine Zeit lang auf dem Element verweilt wurde. Der Ursprung der Tooltips liegt in Balloon Hel. Die Tooltips werden zur Erklärung der Schaltflächen auf der Symbolleiste eingesetzt. In Webbrowsern werden solche Tooltips auch eingesetzt, um Kurzbeschreibungen zu Fotos oder zu Linkzielen zu bieten. In den meisten Fällen erscheinen diese Worte in verkleinerter und einer Schrift, die farbig unterlegt ist. Jedoch besteht auch die Möglichkeit, dass größere Elemente erschienen. Diese können auch Links oder Schaltflächen beinhalten. Diese Toolbar kann auch ergänzende Informationen enthalten, die zu dem dazugehörigen Element gehören. Diese wären ohne die Toolbar nicht sichtbar. Durch die Tooltips können aber auch Texte angezeigt werden, die in dem Element selbst enthalten sind. Das kann bei einer Tabellenzelle sinnvoll sein, in der mehr Text enthalten ist als in dem Platz angezeigt werden kann, der zur Verfügung steht.

Die Verwendung von Tooltips in den verschiedenen Internet-Browsern

In HTML gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, eine Toolbar zu verwenden. Das kann zum Beispiel dadurch erreicht werden, indem das title-Attribut die Meta-Informationen zu dem entsprechenden Element anzeigt. Das Aussehen der Toolbar kann durch den Browser geändert werden. So unterscheiden sie sich von Browser zu Browser.

Der Balloon Tip

Der Ballon Tip ist eine Toolbar, die seit Windows 2000 als ein Element innerhalb der Windows-Oberflächen genutzt wird. Hierbei werden durch die Toolbar in Sprechblasenform Statusmeldungen von aktiven Prozessen eingeblendet. Aber auch das Benachrichtigungsfeld wird durch diese Toolbar angezeigt. Gesteuert wird dieses Verhalten durch EnableBallonTips, einem Registrierungs-Eintrag. Diese Toolbar kann auch in Form eines normalen Tooltips angezeigt werden. Das geschieht, indem die Sprechblase zu einem bestimmten Bedienelement innerhalb eines Fensters erscheint. Hiermit können zusätzliche Informationen eingeblendet werden oder es kann auf Elemente hingewiesen werden.

Die Browser-Symbolleisten

Eine besondere Form sind die Symbolleisten in Webbrowsern, wie es beispielsweise bei der Google-Toolbar der Fall ist. Mit dieser Toolbar können Sonderfunktionen in den gebräuchlichsten Browsern oder Links zu den Webseites des Anbieters angezeigt und schnell aufgerufen werden. Durch die Toolbar ist das Zoomen auf der aktuellen Seite möglich aber auch das Löschen von Cookies. Mittlerweile wird die Toolbar durch alle großen Suchmaschinen angeboten. Aber auch andere Webseites bieten die Symbolleisten an. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei auch um Spyware. Hierüber werden die Angaben des Nutzers und sein Surfverhalten an den Herausgeber gesendet. Bei der Sidebar handelt es sich um eine besondere Form der Toolbar. Hier wird die Toolbar seitlich angeordnet und ist dadurch breiter und bietet auch mehr Funktionen. Solche Symbolleisten werden durch viele unseriöse Anbieter programmiert und vertrieben. Diese nisten sich massiv in das System des Benutzers ein und öffnen hier beispielsweise permanent Pop-up-Fenster oder verändern die Startseite dauerhaft. Das hat zumeist das Ziel, kommerzielle Webseites aggressiv zu bewerben. Hier wird von Browser-Hijacking oder Spyware gesprochen. Solche Programme können häufig nur mit einer speziellen Software entfernt, bzw. deinstalliert werden.

Die Google Toolbar

Die Google-Toolbar wird durch Google Inc. kostenlos für die Nutzer zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um eine Symbolleiste für Webbrowser. Die Toolbar von Google ist durch Mozilla Firefox und durch den Microsoft Internet Explorer nutzbar. Diese Toolbar bot als eine der Ersten die Möglichkeit, die Ergebnisse der gestellten Suchanfragen farblich hervorzuheben.

Die Sidebar

Als Sidebar wird ein Randfenster im auf der Benutzeroberfläche bezeichnet. Im Deutschen wird diese Art von Toolbar auch Seitenleiste, Navigationsbereich oder Navigationsleiste genannt. Als Sidebar werden die Eigenschaften von verschiedenen Anwendungsprogrammen oder auch von separaten Programmen bezeichnet. Die Sidebar eignet sich innerhalb eines schmalen Bereichs an der Seite von der Benutzeroberfläche Informationen oder auch Applikationen an und stellt diese zur Verfügung. Hier werden zwischen den Browser-Sidebars und zwischen den Desktop-Sidebars Unterscheidungen getroffen.



Zurück zur Hauptseite: t

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.