100% unverbindliche Anfrage

Bitte wählen Sie:

Google Updates

Die Internetsuchmaschine Google ist mit einem Anteil von rund 80 Prozent aller Suchanfragen die meistgenutzte Suchmaschine der Welt. Die Suchmechanik, auf der sie basiert, wird stetig überarbeitet und aktualisiert. Diese Überarbeitungen sind im Allgemeinen als Google Updates bekannt.

Das Ziel dieser Google Updates ist es, die dem User auf den SERPs (SERP von engl. „Search Engine Result Page„, dt. „Suchmaschinenergebnisseite“) angebotenen Suchergebnisse immer besser an seine Anforderungen anzupassen und somit den Suchvorgang immer produktiver zu gestalten.

Der Google-Suchalgorithmus und die Google Updates

Das US-amerikanische Unternehmen Google Inc. wurde im Jahr 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet und hat sich durch zahlreiche Internetdienstleistungen über die Jahre zur wertvollsten Marke der Welt entwickelt. Trotz der vielfältigen Angebote im Dienstleistungsspektrum des Konzerns aus Mountain View, Kalifornien, steht die gleichnamige Suchmaschine deutlich im Vordergrund.

Der exakte Suchalgorithmus ist außerhalb von Google nicht im Detail bekannt. Dies hat verschiedene Gründe: Zunächst ist die Funktionsweise der Suchmaschine das zentrale Standbein des Google Konzerns, so dass ein nachvollziehbares und berechtigtes Interesse daran besteht, sie außerhalb der Strukturen des Unternehmens geheim zu halten.

Da die finanziellen Einnahmen über Google zu einem enormen Anteil durch auf den SERPs platzierte Werbeanzeigen gewonnen werden, wäre das Geschäftsmodell hinfällig, wenn die betreffenden Unternehmen im Detail wüssten, wie sie sich ideal auf den Ergebnisseiten platzieren.

Außerdem sind die Entwickler der Google-Suchmaschine darum bemüht, das gelieferte Suchergebnis stets durch Google Updates zu optimieren. Wäre der Algorithmus öffentlich einsehbar, könnten Wettbewerber oder Unternehmen, die eine möglichst hohe Position anstreben, ihre Webpräsenz entsprechend anpassen und so die Qualität der Suchergebnisse verfälschen.

Die Google Updates sorgen dafür, dass der geheim gehaltene Logarithmus stets verbessert wird. Der exakte Algorithmus wird demnach zwar nicht offengelegt, dennoch wird verdeutlicht, wie sich der Schwerpunkt der einzelnen Rankingfaktoren von Webseiten verschiebt.

Google Updates in der Suchmaschinenoptimierung

Die stetige Weiterentwicklung der Suchmechanik von Google verläuft größtenteils über kleinere Google Updates, die für den Durchschnitts-User kaum bemerkbar sind. Der laufende Optimierungsprozess wird zumeist erst dann bemerkt, wenn umfangreichere Features implementiert werden – beispielsweise die semantische Suche, bei der Google dem User nicht nur eine Liste relevanter Links vorschlägt, sondern direkt eine passende Antwort liefert.

So wird zum Beispiel die Suchanfrage „Wie viele Kilometer sind 20 Meilen?“ direkt mit „20 Meilen = 32,18688 Kilometer“ beantwortet, und dann erst folgen die Links. Größere Google Updates aber, die meist unter ihrem Projektnamen bekannt werden, können das Verhalten der Suchmaschine erheblich verändern und so vor allem in der SEO-Szene (SEO von engl. „Search Engine Optimization„, im Deutschen „Suchmaschinenoptimierung„) hohe Wellen schlagen.

Die Suchmaschinenoptimierung als Tätigkeitsfeld zielt darauf ab, die Attribute, den Aufbau und den Inhalt einer Webseite so zu gestalten, dass sie bei einer bestimmten Suchphrase eine möglichst hohe Position auf der Suchergebnisliste einnimmt. Gerade Unternehmen, die in bestimmten Bereichen starke Mitbewerber haben, müssen sich gut positionieren, da die Google User dazu tendieren, zuerst die ersten Suchergebnisse anzuklicken.

Wird ein umfangreiches Google Update durchgeführt, können sich die Attribute, die durch die Suchmaschinenoptimierung anzustreben sind, teilweise stark verändern. Bildlich gesprochen werden so bei jedem großen Google Update die Karten in der SEO-Branche neu gemischt.

Panda, Penguin und Co.: Einflussreiche Google Updates

Die großen Google Updates sind in der Regel unter ihrem Projektnamen bekannt. Im Jahr 2011 wurde beispielsweise das Panda Update durchgeführt, das seit einem initialen Paukenschlag immer wieder durch kleinere Anpassungen erweitert und verbessert wird. Das Ziel von Google Panda war und ist es, Webseiten mit qualitativ minderwertigen oder „dünnen“ Inhalten mit schlechteren SERP-Positionen abzustrafen. Internetseiten mit hochwertigen und relevanten Inhalten hingegen werden mit besseren Positionierungen belohnt.

Mit dem Einsatz dieses Google Updates haben viele Nachrichten- und Social Networking-Seiten einen enormen Sprung an die Spitze der Ergebnisseiten gemacht, während Seiten mit viel Werbung in ihrer Position abgerutscht sind. Das Panda Update beeinflusst laut Google etwa 12 Prozent aller Suchanfragen.

Auch das im Jahr 2012 durchgeführte Algorithmus-Update namens Google Penguin sorgte bei einigen Suchmaschinenoptimierern für Kopfschmerzen, verbesserte aber die Qualität der in den Suchergebnisseiten angezeigten Links enorm. Während bei Google Panda noch der Content einer Webseite den zentralen Dreh- und Angelpunkt darstellte, bezieht sich Google Penguin überwiegend auf sogenanntes „Black-Hat SEO“:

Gemeint sind damit Taktiken in der Suchmaschinenoptimierung, die (bis zu diesem Zeitpunkt) zwar kurzfristige Erfolge erzielen konnten, aber gegen die Webmaster Guidelines von Google verstoßen.

Hierzu gehören Strategien wie das Keyword-Stuffing, also das übermäßige Überfüllen von Texten mit relevanten Keywords, nach denen von den Usern gesucht werden soll, oder der Aufbau unnatürlicher Linknetzwerke, in denen sich die beteiligten Webseiten gegenseitig in ihrer Positionierung stärken konnten, ohne den Usern der Suchmaschine einen echten Nutzen zu bieten.

Ein weiteres nennenswertes Google Update ist das Freshness Update. Es wurde Ende 2011 eingeführt und beeinflusst etwa sechs bis zehn Prozent der Suchanfragen (jeweils abhängig von der ausgewählten Sprache und dem Standort des Nutzers). Das Google Update bewirkt, dass bei bestimmten Suchanfragen besonders aktuelle und neue Inhalte in einer höheren Platzierung angezeigt werden als ältere.

Die „Freshness“ einer Webseite überwiegt zwar nicht die Anforderungen, die Google beispielsweise nach wie vor an die Qualität der verwendeten Inhalte stellt, dennoch ist sie ein wichtiger Rankingfaktor. Gerade bei aktuellen Events wie einer Olympiade oder sonstigen Ereignissen sind die frischesten Informationen für die User meist die wertvollsten.

Fazit: Die Google Updates

All diese Beispiele machen deutlich, wie stark die Funktionalität der Google Updates mit den Bedürfnissen der User von Google zusammenhängt: Hochwertige Inhalte werden besser gewichtet als minderwertige. Webseiten, die nur durch Tricks an die Spitze der SERPs gelangten, werden abgestraft.

Schließlich wird auch dem Bedürfnis nach möglichst aktuellen Informationen nachgekommen. Die Entwicklungen und Durchführungen der Google Updates können über Googles „Developers Blog“ (unter http://googledevelopers.blogspot.de/) verfolgt werden.


Weitere Themen aus dem Bereich "Google Updates":

Sie haben Fragen?

Kostenlose, unverbindliche Erstberatung:

Anrufer aus Deutschland:
Tel. 0771 - 1589439
Internationale Beratung:
Tel. +49771 - 1589439
Anfrage per Email:
buero@seo-analyse.com

» zum Anfrage-Formular

Onpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung im Quelltext

Wir schaffen für Ihre Webseite oder Ihren Shop eine optimale Onpage-Basis für weiterführende Optimierungsmaßnahmen.

Offpage Optimierung

Offpage Suchmaschinenoptimierung

Natürlicher Linkaufbau gemäß den Regeln der Suchmaschinen - wir bieten ihn!

SEO Beratung

SEO Beratung

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer akuten oder strategischen Fragen.

Ranking Monitoring

Ranking Optimierung

Bei uns Standard: qualifiziertes Monitoring Ihrer Google Platzierungen.

Suchmaschinenoptimierung für Google

Google Suchmaschinenoptimierung

Wir kombinieren Google Optimierung mit ganzheitlicher Suchmaschinenoptimierung.

SEO Strategie

SEO Strategie

Praxisbewährte Strategien, die auf Zahlen und Fakten basieren.

SEO Tools

SEO Tools

Immer im Bild: professionelle SEO Tools informieren Sie über den Status Quo.